C++ Complier

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von pijatida, 27.02.2007.

  1. pijatida

    pijatida Thread Starter Gast

    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einem C++ Complier... Am liebsten sowas wie Borland C++ nur für MAC. Hat da jemand was?

    Habe gelesen, dass man mit XCode programmieren kann, aber Konsolenkentnisse dafür braucht. nun, die Zeit habe ich leider nicht um mir die Kenntnisse anzueignen...

    Da ich vorher immer mit Borland programmiert habe, wäre mir ein Pendant zu Borland am liebsten. Sprich... Code schreiben, compilieren klicken und fertig....

    Da ich am 12.3 eine Klausur schreibe, reicht auch ein Demo Programm....

    Danke schonmal im vorraus!!
    pijatida
     
  2. Joern1983

    Joern1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.10.2006
    Kannst Du nicht auf die schnelle für die Vorbereitung ein Windows nutzen? Würde ich bei der kürze der Zeit empfehlen!
     
  3. pijatida

    pijatida Thread Starter Gast

    dafür müsste ich XP installieren und das daaaaauert....
    ausserdem gibts dann probleme mit den sonderzeichen, die bei der Programmierung nunmal unabdingbar sind :-(

    hatte XP schonmal drauf und da habe ich gemerkt, dass die sonderzeichen nicht gehen...
     
  4. Timo

    Timo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    02.02.2007
    wenn Du Xcode installierst, kannst Du gleich gcc mitinstallieren. Ein weit verbreiteter Compiler. Und da der Mac Kern ein echtes Unix-Derivat ist, hat man keine besonderen Einschränkungen.
    Zum Programmieren nimmst Du einen beliebigen Editor, vielleicht einen, der Syntaxhighlighting unterstützt und dann brauchst Du nur noch an der Console gcc quelltext.cc machen, dann wird das programm schon compiliert. So schwer ist das an der Console nicht.
     
  5. pijatida

    pijatida Thread Starter Gast

    wie gesagt..mit der console arbeiten will ich eigentlich vermeiden....
    gibt es denn kein pendant für Mac zu Borland?
     
  6. uwolf

    uwolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    26.09.2006
    Nimm Xcode.

    File - New Project - New C++ tool
    Und schon hast Du ein "Hello world".
    Nur noch Build&Go anklicken und es geht.

    Ok, es ist ein Konsolenprogramm, aber wenn Du eine GUI willst mußtest du auch bei Borland zumindest die OWL kennen.

    Gruß
    Uwe
     
  7. Russel-Athletic

    Russel-Athletic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.06.2004
    Tschudligung aber ich will da jetzt mal kurz einhacken (auch wenn ich keine Lösung für dein Problem parat habe)..
    Imho sollte man sich schon mit den "Internas" auskennen. Solltest du später mal ein größeres Programm mit makefile entwickeln, dann werden all deine Mitarbeiter sehr viel Spaß haben, wenn du sagst: 2ja mit hier xyz und klicken da geht das." (selbst erlebt).

    Ein Programm zu kompilieren ist nicht schwer:
    Im Terminal in das Verzeichnis gehen:
    g++ bla.cpp -o testprog
    Solltest du mehrere Dateien haben:
    g++ -c bla1.cpp -o bla1.o
    g++ -c bla2.cpp -o bla2.o
    g++ bla1.o bla2.o -o Testprogramm

    Wurde euch nicht beigebracht per Hand zu kompilieren?
     
  8. palmann

    palmann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    143
    Registriert seit:
    07.04.2004
    Wir haben auch gelernt Makefiles zu schreiben. BTW, kann man mit Eclipse ordentlich C++ coden?

    Gruesse, Pablo
     
  9. ActiveX

    ActiveX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.11.2006
    bin von der berufsschule her auch stark "Borland-Verwöhnt" und finde mich was zB GUI Sachen angeht ziehmlich verlohren in xCode ... :(

    gibts wirklich kein anderes C++ Programm für MacOSX?
     
  10. daspfanni2000

    daspfanni2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    07.12.2005
    na dafür gibts auch den interface builder:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen