Buffalo Linkstation 250

Diskutiere mit über: Buffalo Linkstation 250 im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. white_lemming

    white_lemming Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.09.2004
    Ich habe mir mal die Buffalo Linkstation 250 geholt wegen der oft und viel angepriesenen Eigenschaften in heterogenen Netzwerken.

    Aber ich habe leider nur Probleme mit dem Gerät!

    Ich habe es an ein 8er Switch angeschlossen, an dem noch der DSL-Zugang und vier weitere Rechner hängen (2x Win98, 1x WinXP, 1x MacOS X). An die Linkstation hab ich noch einen USB-Drucker drangehängt.

    So weit so gut. Da steht ja ganz entspannt drauf: "Auspacken und Einrichten". Nun gut - mitterweile bin ich ca. 6 Stunden dabei und eigentlich läuft nix. Mal druckt der Drucker Testseiten aus, dann mal wieder nicht. Dann habe ich wieder gar keinen Connect und muss die Linkstation resetten. Dann komme ich mal durch meine Firewall durch, dann wieder nicht. Insbesondere die Windowsmaschinen machen größte Probleme. Mittlerweile komme ich auch gar nicht mehr auf die Linkstation drauf - toll, oder?! Das automatische einbinden des verknüpften Laufwerks funktioniert auch nicht - egal ob Firewall an oder aus...

    Ich weiß echt nicht weiter - hat irgendwer Tipps oder Tricks, wie ich das Ding vernünftig zum Laufen bekomme?

    Die benutzerbezogene Freigabe von Ordnern über Passwörter funzt auch nicht...

    Bin echt verzweifelt. Dachte, es wäre ein guter Kauf...

    Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus.

    Ach ja: der connect zum Mac funzt einwandfrei.


    Gibt es irgendwelche Alternativlösungen? Ich denke, dass ich das Gerät wieder zurückschicken muss... :(
     
  2. brunbjoern

    brunbjoern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    11.01.2005
    Hi,

    ich hab hier seit knapp 3 Monaten ne Linkstation 250 im Einsatz. Ist die MIPS-Variante.
    Ich hatte mir die Linkstation gekauft, da ich aus verschiedenen Gründen nicht mit verschiedenen anderen NAS-Lösungen zufrieden war (Flepo NH200, Linksys NSLU2). Probleme gabs mit der Linkstation bislang eigentlich keine. Die Performance ist von allen drei Geräten die Beste.

    Da Du keine detailierten Angaben über die Konfiguration Deines Netzwerkes gemacht hast, kann ich Dir da auch nicht konkret weiterhelfen.

    Bei mir verbinden sich 2 Windows-XP-Kisten und mein iBook über einen Switch bzw. ein DSL-Router mit Switch an die Linkstation:

    - Die IP-Adresse ist fest eingestellt und wird nicht über DHCP vergeben. Das gilt für alle angeschlossenen Geräte.
    - Die Microsoft Workgroup ist auf allen Rechnern identisch.
    - Ich verwende keine Anmeldung an eine Domäne (da solls wohl Probleme geben).
    - Ordner sind alle für Win/Mac Support angelegt. Ich benutze allerdings lediglich SMB
    - Disk Sleep Funktion ist deaktiviert

    Ich hab keinerlei Erfahrungen damit, einen Drucker anzuschliessen. Da kann ich Dir nicht weiterhelfen.

    Ich würde Dir empfehlen, mal die IP-Adresse fest zuzuweisen und dann Schritt für Schritt Fehler oder Probleme einzugrenzen.

    Viel Glück!
    brunbjoern
     
  3. white_lemming

    white_lemming Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.09.2004
    nur leider kann ich nicht mehr auf die linkstation zugreifen, um eine ip-adresse zuzuweisen.

    die rechner sind alle nicht über dhcp angebunden - alle haben feste ip-adresse zugewiesen bekommen. es ging auch kurzzeitig und dann ist alles abgeraucht (glaub ich).
    auf einmal war der netzwerktraffic weg und dann war kein connect mehr zu der linkstation möglich. kann es sein, dass ich die kaputt gemacht habe?
     
  4. brunbjoern

    brunbjoern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    11.01.2005
    Hast Du mal versucht, die Linkstation zu resetten? Ich hab allerdings keine Ahnung, wie das geht. Danach den ganzen Installationsklimbim nochmal versuchen. Darauf achten, dass die Linkstation im selben Netz hängt, wie Deine XP/Apple-Kisten (aber das weisst Du sicher eh).

    Bei mir funktionieren übrigens auch benutzerbezogene Freigaben.


    Viele Grüße,
    Matthias
     
  5. white_lemming

    white_lemming Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.09.2004
    hmm, so heute morgen lief es mal wieder... seltsam.
    dann hab ich mal einen scan der netzwerkumgebung gemacht (weil ich mal gucken wollte, welche ordner noch da sind) und zack -> schon stürzt die linkstation wieder ab und kann nur über einen komplettreset wieder zum laufen gebracht werden.
    ich weiß echt nicht, woran das liegen könnte...
    ich denke, dass es irgendein problem mit den windowskisten ist...
     
  6. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    19.01.2005
    Wenn Du sagst, die Linkstation stürzt ab, kannst Du sie dann über die IP noch anpingen (über CMD von Win oder Netzwerkutils vom Mac)??

    Wie stellst Du die SMB Connects her? Ich würde immer über die IP gehen (sowohl Dosw als Mac), ist allemal zuverlässiger als über den Netzwerknamen...

    Ist Deine Netzwerkconfig sonst in Ordnung? Hast Du Deinen Router im Griff?
     
  7. white_lemming

    white_lemming Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.09.2004
    ne, anpingen kann ich die dann auch nicht. router gibt´s nicht.

    ach, ich weiß es auch nciht... *verzweifeltsei*
     
  8. brunbjoern

    brunbjoern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    11.01.2005
    Ok, nächster Versuch: läuft auf Deinen XP-Kisten ne Firewall, die Pings und nen Connect auf die Linkstation verbietet? Deaktiviere für Deine Tests mal die Firewall.

    Was passiert denn, wenn Du die Linkstation resettest? Sind dann _alle_ Einstellungen verloren oder sind Deine Ordner noch vorhanden? Lösche in diesem Fall mal alle Ordner, alle User und alle anderen noch vorhandenen Einstellungen. Danach nochmal einen Reset machen und das Windows Konfigurationsprogramm starten.

    Was passiert, wenn Du die Linkstation direkt an einen der Rechner anschliesst? Funktioniert die Kiste da?

    Wie bindest Du die Laufwerke unter Windows ein? Über den Hostnamen oder die IP-Adresse? Du solltest das auf jeden Fall über die IP-Adresse machen (ich glaube das hat schonmal jemand geschrieben).
    Auch kann es unter Windows schnell mal passieren, dass sich das OS weigert, nen Server zu finden und ne Freigabe einzubinden. Meist hilft da ein Neustart des Rechners. Solltest Du mal probieren.

    Viel Glück,
    brunbjoern

    (Alles wird gut)
     
  9. timbO

    timbO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    29.06.2003
    Moin

    habe auch eine 250 GB Linkstation, kann jedoch vom Mac aus keine Dateien/Ordner mit längeren Dateinamen auf der Linkstation speichern.
    Habe im Inet gelesen, dass ich vom PC aus einen Ordner auf der Linkstation erstellen soll, damit es funktioniert.
    Weiss jemand Rat?

    gruss timbO
     
  10. timbO

    timbO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    29.06.2003
    Moin

    hat sich erledigt, mit einem Win only Verzeichniss funktioniert es super !!

    gruss timbO
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Buffalo Linkstation Forum Datum
Buffalo Linkstation Duo sehr langsam Internet- und Netzwerk-Hardware 19.12.2012
Buffalo Linkstation mit TeamDrive Internet- und Netzwerk-Hardware 28.04.2010
Buffalo Linkstation Pro und Fritz 7270 Internet- und Netzwerk-Hardware 01.08.2009
MacBook & Buffalo NAS LinkStation Internet- und Netzwerk-Hardware 14.03.2009
Buffalo LinkStation, Ordner unsichtbar machen Internet- und Netzwerk-Hardware 02.04.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche