Buchdruck

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von ckrumm, 31.01.2005.

  1. ckrumm

    ckrumm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.04.2002
    Wie kann ich aus ID oder auch aus Word die Ausgabe so steuern, das ein Buch so ausgedruckt wird, dass man es nachher nur noch zu klammern braucht?

    Also: auf A4 gehen 2 A5 Seiten. Aber es soll dann so ausgedruckt werden, dass auf dem ersten Ausdruck z.B. rechts die Seite 1 und links die Seite 16 erscheint usw. Das erleichtert ungeheuer die Arbeit und am PC unter Word auch einfach zu machen. Dann sollte es am Mac doch noch einfacher gehen - aber ich weiß nicht wie.

    Wer hat Ahnung davon?
     
  2. huetschemann

    huetschemann Banned

    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.11.2004
    Frage???

    ;) ;) ;) ;) ;) ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2006
  3. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.02.2004
    Hallo,

    schließe mich grundsätzlich
    meinem Vorredner an.

    Für deine Anforderungen
    würde ich mir einmal
    InBooklet anschauen.



    Gruß
    Ogilvy
     
  4. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2003
    Mit Word gehts das schon mal gar nicht richtig, denn Word stellt die erste Seite links dar, und das ist grundverkehrt.
    Falls du es selbst ausdrucken willst, so gibt es drucker, welche bereits eine Broschürenfunktion besitzen und die Seiten selbst platzieren können. Sowas findest du z. B. bei einem Druckdienstleister.
    Manche Druckertrieber bieten ebenso diese Funktion an, da musst du mal etwas experimentieren. Ansonsten muss deine Seitenzahl stets durch vier teilbar sein. Da du den Ausdruck danach heften willst, kann der Umfang gar nicht so groß sein. Male dir auf ein Blatt diue gegenüberliegenden Seiten auf uns nummeriere sie. Das ist schon mal eine große Hilfe bei der Platzierung der Seiten. Mit Indesign geht sowas in ein paar Minuten mit der Hand - ganz ohne Plugin.
     
  5. huetschemann

    huetschemann Banned

    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.11.2004
    Manoman

    ;) ;) ;) ;) ;) ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2006
  6. flieger

    flieger Gast

    Für ID oder Word kenne ich (noch) keine Lösung. Ich habe das aber prima mit Ragtime hinbekommen. Für Ragtime gibt es ein Zusatzprogramm, das "Johannes" heißt und bei http://www.ittersoft.de erhältlich ist.

    Hier ist auch ein anderer Forumsbeitrag zum Thema:

    http://www.macuser.de/forum/archive/index.php/t-41801.html

    Gruß Flieger
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  7. ckrumm

    ckrumm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.04.2002
    um die Frage von huetschemann zu beantworten:
    ich will auf meinem drucker ausgeben, erst die eine Seite, dann die andere Seite, klammern - und fertig. So wie es auf jedem PC geht.

    An sich bin ich ein mac Freak. Aber jetzt bin ich das erste mal so richtig enttäuscht. So eine einfache und elementare Funktion gibt es auf dem mac nicht (oder nur für viel Geld)! Und das wo doch der mac für Grafiker gemacht ist! Echt schade!
     
  8. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2003
    Natürlich geht das auf dem Mac auch. Es ist auch keine Frage von Mac oder PC, sondern eine Frage der eingesetzten Software. Du hast trotz deiner ungenauen Fragestellung genügend Hinweise zur Lösung des Problems erhalten, weinst aber immer noch deinem PC nach. Ich glaube es ist am besten, dass du dir wieder so einen zulegst samt deiner PC-Programme. Alle anderen und ich drucken dann unsere Broschüren weiter am Mac, so wie es oben beschrieben wurde. Und du brauchst dir dann keine Gadenken über neue Lösungswege machen, aber sei nicht enttäuscht, wenn Indesign auf dem PC genauso funktioniert wie auf dem Mac. Schon alleine die Aussage "So wie es auf jedem PC geht" ist derart unqualifiziert, dass dich nun sowieso keiner mehr ernst nimmt. Ein PC ohne die entsprechende Software macht nämlich gar nichts. Du hast dir wohl einen Mac gekauft weil du dachtest jetzt geht alles von alleine und du brauchst dein Hirn gar nicht mehr einschalten? Außerdem ist ein Apple-Computer nicht für Grafiker gemacht, sondern für ganz normale Menschen unter denen sich natürlich auch Grafiker befinden können.
     
  9. ckrumm

    ckrumm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.04.2002
    Hey Godzilla,

    was ist los mit Dir? Seit wann schießt man so scharf? kann das sein das Du Dich im Ton vergriffen hast?
     
  10. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2003
    Nein, kann nicht sein. Aber irgendwann muss man auch mal ganz deutlich sagen dürfen was man von jemanden oder einer Sache hält. Schließlich habe ich ja auch versucht eine konkrete Hilfestellung zugeben, so wie die anderen auch. Jeder der Beantworter hat sich Mühe gegeben zu verstehen um was es genau geht, und das ist anhand der Fragestellung schon schwer genug, um dann einen Vorschlag zu machen. Aber statt auf diese Antworten einzugehen, hast du auf unsachlichste Weise Mit-dem-PC-geht-alles-besser-Weisheiten zum Besten gegeben. Deswegen ist auch ganz klar, dass es dir nicht um die Lösung des Problems mit eigener Mitarbeit ging, sondern du wolltest sich halt mal ausweinen weil jetzt manche Dinge anders sind, als du es von deiner PC-Software gewohnt warst. Und genau bei solchen Beiträgen lade ich gern nochmal durch, weil so dürfen sich nämlich die Beantworter schön veralbert vorkommen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Buchdruck
  1. palmann
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.858