Brauche Entscheidungshilfe: iMac u. iBook gg. Powerbook eintauschen?

Diskutiere mit über: Brauche Entscheidungshilfe: iMac u. iBook gg. Powerbook eintauschen? im MacBook Forum

  1. Tink

    Tink Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.07.2002
    Hallo Leute,

    ich kann mich einfach nicht zu einer Entscheidung durchringen (das ist ein typischer Charakterzug von mir) :rolleyes: . Ich brauche einen kleinen Schubs in die richtige Richtung. ;)

    Aktuell habe ich einen iMac G4 und ein iBook G4 800. Letzteres habe ich gekauft, um mobil zu sein, v.a. weil ich studiere, und weil mein Freund ständig meinen Mac belagert hat, wenn er bei mir ist. Nun hat er endlich seinen eigenen Laptop und ich würde auch mit einem Mac auskommen.

    Jetzt sind ja die neuen Powerbooks rausgekommen. Mit EDU-Rabatt kostet ein PB 12" mit SuperDrive ja "nur" noch 1550€. Jetzt bin ich ins Grübeln gekommen, ob ich nicht meine beiden Macs verkaufen soll und mit stattdessen das PB kaufen soll. Die Kosten dürften ja +/- 150€ sein, oder?

    Die Vorteile liegen auf der Hand:
    - nur noch ein Mac
    - mehr Rechenpower
    - sehr viel mehr Platz auf dem Schreibtisch

    Was würdet ihr also tun?


    Ich habe auch noch ein paar Fragen dazu:

    Kann ich meine 512 MB-Ram-Riegel vom iMac ins PB pflanzen? Ist das der gleiche Ram?

    Habt ihr Erfahrungen mit dem neuen SuperDrive (v.a. welche Rohlinge es akzeptiert; es sollte nicht zuuu wählerisch sein)

    Wie lange ist denn reale die Akkulaufzeit des PB? Bei Apple gibts dazu keine Angaben.

    Vielen Dank im voraus. :)
     
  2. JochenN

    JochenN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    05.12.2002
    Ich weiß nicht, ob es Dir hilft, aber ich überlege gerade, das Umgekehrte zu machen: Mein Powerbook 15" Alu 1,25 GHz zu verkaufen und statt dessen einen Mac Mini für stationären Betrieb und ein iBook 12" 1,2 GHz für den mobilen zu besorgen. Warum?

    - Das powerbook steht zu 95% im selben Raum und wird damit fast ausschließlich als "Desktop-Rechner" verwendet.
    - Für Entwickeln und Testen von neuen AppleScript-Lösungen sowie neue Versionen von Filemaker wäre es praktisch, einen komplett 2. Rechner zu haben
    - Unterwegs hat das iBook gegenüber dem PB klare Vorteile: kleiner, deutlich längere Akkulaufzeit, besserer AirportExtreme-Empfang
    - Der mini bleibt zuhause für eMails etc., wenn ich unterwegs bin, kann ich trotzdem mit einem Mac was machen und muss nicht auf mein Dienst-Notebook unter Win2K ausweichen ;-)

    Nachteil der neuen Lösung ist vielleicht, dass das PB 32MB mehr Grafikspeicher hat und einen PC-Card-Slot, so dass ich mir für das Überspielen der Bilder von der Digicam eine Lösung mit Firewire-Reader überlegen muss. Insgesamt gefällt mir aber die zweigeteilte Lösung besser.

    Das alles mögen allerdings für Leute wie Dich keine zwingenden Argumente sein, für mich sind sie es durchaus...
     
  3. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    29.12.2002
    Behalte lieber deine 2 Macs! Das PB kommt nie an die Akkulaufzeit der iBooks heran und das bißchen Mehr an Leistung spürst du im täglichen Betrieb fast nicht! Außerdem ist ein zweiter Mac doch genial, du kannst immer ausweichen, wenn wieder jemand dran rumspielen will und den Schwenkarm würde ich persönlich sehr vermissen!
     
  4. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    Registriert seit:
    16.09.2003
    Sehe ich auch so...
    Oder benötigst du dringend etwas mehr Performance?

    Die Schreibtischlampe würde ich nie hergeben, wenn ich denn eine hätte! :)
     
  5. Tink

    Tink Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.07.2002
    Hallöle Jochen,

    da scheinen wir beide ganz unterschiedliche Anforderungen zu haben. :) Ich hatte jetzt fast 1 Jahr diese Kombination und der einzige Vorteil für mich war, dass mein Freund und ich uns nicht mehr über den Platz am Computer gekloppt haben. Da er jetzt sein eigenes Notebook, ist das also nicht mehr gegeben. Und andere Leute lass ich eh nur ungerne an meine Computer. ;)


    Hi stuart,
    weißt du wie groß die Unterschiede bei den Akkulaufzeiten sind? Ich dachte immer, dass das PB länger durchhält. Hab ich zumindest mal irgendwo gelesen. Sooo dolle ist mein Akku auch nicht mehr. Das iBook ist jetzt 11 Monate alt und der Akku ist schon schwächer geworden. Leistungsmäßig haut mich mein iBook auch nicht gerade vom Hocker. Und noch dazu ist die Festplatte mit 30 gb eindeutig zu klein. :rolleyes:
    Für mich liegt der Vorteil auch an der Platzersparnis. Zur Zeit habe ich den iMac auf dem Schreibtisch und einen ext. DVD-Brenner (der eh vor einigen Tagen den Geist aufgegeben hat) etc. Ich schiebe ständig die Geräte hin und her, weil ich kaum genug Platz für meine Hefter und Bücher habe. Für einen größeren Schreibtisch habe ich leider keinen Platz. Vor meinem Switch hatte ich ein Compaq-Notebook als alleinigen PC. Ich habe den Platz auf dem Schreibtisch soo genossen... :)
     
  6. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.155
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    29.12.2002
    Die 12" PBs haben eine realistische Akkulaufzeit von ca. 3 Stunden, während ein iBook so realistisch 4-5 (und mit neuem Akku auch mal 6 Stunden) Laufzeit hat. Ich würde mir also wenn es auf die Laufzeit ankommt, lieber kein PB holen. Der Leistungszuwachs ist eher zu vernachlässigen, auch wenn die Taktrate fast verdoppelt wurde.

    Zum Platz auf dem Schreibtisch kann ich nicht viel sagen, aber ich würde trotz allem nicht 2 Macs gegen einen eintauschen, das ist ja eigentlich auch das Gegenteil von dem, was ich anstrebe, egal wie klein der Tisch nun ist. Für einen iMac ist auf dem Tisch immer noch Platz und das iBook verstaue ich sonst wo, das hat überall Platz.
     
  7. *angebissen*

    *angebissen* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    21.09.2004
    Die neuen powerbooks halten aber länger als 3 Stunden. Die haben doch diesen 7447A verbaut, der spart Strom... Ich denke mit dem 12" PB kommt man auf 4 Stunden...

    Ich finde einen Rechner auch besser als 2, aber: 12"? Ist das Display dir nicht zu klein als einziger Rechner? Vielleicht wäre auch das PB 15" was für dich... oder ist das zu teuer?
     
  8. Tink

    Tink Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.07.2002
    @stuart
    3 Stunden ist nicht berauschend. :( Aber vielleicht hat sich da gebessert bei der neuen Serie?
    Aber ich bin eh nicht so oft mit dem Notebook unterwegs. (Ja, und trotzdem möchte ich ein Notebook haben. ;) )

    Der Akku wäre für mich der einzige Nachteil, den das PB gegenüber dem iBook hat. Ansonsten liegt für mich das PB vorne:
    - SuperDrive
    - Bluetooth bereits inkl.
    - größere Festplatte
    - mehr Ram
    - mehr MHz und mehr Cache
    - weniger empfindlich
    - etwas dünner und leichter

    Ich habe den Preis mal mit einem ähnlich ausgestattetten iBook 14" verglichen und da war das PB sogar 20€ günstiger und das iBook wiegt dann wieder wesentlich mehr und ist unhandlicher.

    Die Leistung ist für mich schon wichtig, da ich öfter mal Fotos bearbeite und DVDs rippe. Ich möchte mind. in den 2-3 Jahren keinen neuen Mac kaufen müssen.


    @ angebissen
    Wenn das mit dem Akku wirklich stimmt, wäre das super. :)
    15" wären mir zu teuer. :( Das sind immerhin 500€ mehr. Mir geht es vor allem um das SuperDrive, das muss einfach sein. In ein 15"-PB ist auch ziemlich sperrig...
    Ich denke schon, dass ich mir dann in absehbarer Zukunft noch ein TFT-Display zulegen werden. (Noch ein Argument für das PB. Bessere Anschlussmöglichkeiten für einen ext. Bildschirm.) Allerdings nur wenn mich die 12" wirklich stören sollten. Mein iBook hat ja auch 12" und es stört mich bisher nicht.
    Der Vorteil bei 12" ist ja gerade de Größe und das Gewicht.
    Und du hast recht, ich empfinde 2 Macs auch eher als Nachteil. Ständig bin ich am Dateien aktualisieren. Besonders bei iTunes nervt es mich extrem...

    Hmm wenn ich so drüber nachdenke, habe ich mich schon zu 99% für das Powerbook entschieden. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche