Bootzeit optimieren: Spätfolgen?

Diskutiere mit über: Bootzeit optimieren: Spätfolgen? im Mac OS X Forum

  1. gustavgans

    gustavgans Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    17.11.2003
    Hallo zusammen.

    Wir hatten ja kürzlichen diesen fabelhaften Thread, wo ein Befehl im Terminal die Bootzeit drastisch verkürzt hat.

    OSX soll ja ach wunder was von stabil sein. Nun: gestern hat sich mein iBook G4 in 10 Minuten 3 Mal komplett aufgehängt. Ein Mausklick um ein Programm zu starten und alles friert ein. Hilft nur noch kalt herunter fahren.

    Unter WINXP passiert mir das nie, in einem Jahr vielleicht einmal, aber sicher nicht drei mal hintereinander.

    Gestern hat es sich sicher extrem gehäuft, aber auch schon zuvor ist es vorgekommen, dass der Panter keinen Mucks mehr von sich gab.

    Und jetzt meine Frage:

    Ist es möglich, dass dieser Befehl, den auch ich reinkopiert habe um die Bootzeit zu verkürzen, schuld an diesen Aussetzern ist? Oder kann das (aus Programmier-technischer Sicht) gar nicht sein?

    Es wäre schön, wenn ihr eure Erfahrungen zu diesem Thema hier posten könntet. Vor allem dann, wenn ihr auch eine Häufung der Abstürze zu verzeichnen hattet.

    Danke und Gruss

    Gustav
     
  2. phaeton

    phaeton MacUser Mitglied

    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.10.2003
    ich glaub zwar nicht, dass das schuld hat aber probier mal folgendes. gib:

    sudo rm /usr/sbin/BootCacheControl

    im terminal ein.. dies macht den optimier-befehl quasi wieder ruckgängig. wie gesagt. ich zweifle zwar an der schuld, aber so kannst du das wenigstens schon mal ausschließen..
     
  3. gustavgans

    gustavgans Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    17.11.2003
    Danke. Mal schauen, obs was hilft.

    Gruss Gustav
     
  4. emjaywap

    emjaywap MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.06.2003
    ne, also dass denke ich nicht, dass hier der grund liegt. Panther ist auch bei mir nicht sonderlich stabil, habe allerdings ziemlich viel software drauf. vieleicht werde ich es mal neu aufsetzen... we will see
     
  5. pjahra

    pjahra MacUser Mitglied

    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2003
    Hmmm, kann mir auch kaum vorstellen, daß es daran liegt. Habe diese Optimierung bereits seit einigen Wochen laufen, und Panther läuft bei mir - wie vorher auch - absolut zuverlässig und stabil.
    Abstürze vorher: 0
    Abstürze hinterher: 0 carro

    Ich habe sehr viel Software drauf laufen, u. a. Resourcenfresser wie FCPro, DVD Studio Pro etc, die Kiste ist 24 h an und online, SETI@home, mail und EarthDesk laufen ständig.
    Dies bei einem G4 Dual 2*1 Ghz, 1,5 GB RAM, insges. 5 interne Platten mit knapp 550 GB Kapazität und zwei Bildschirmen.
    Trotzdem nie ein Problem gehabt ...

    Gruß,
     
  6. aralka

    aralka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.275
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    25.01.2002
    Optimierung als kleines Prog

    ich habe da ein kleines Programm bekommen und nix außer keine Probleme.
    aralka
     
  7. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    11.12.2003
    glaub ich nicht....

    .... daß es an der Boot-Optimierung liegt! Bei mir läuft das Panther super stabil (mit dem BootCache Patch)! Und ich knechte meine Hütte wirklich mit jeder Menge zoich :D

    Software rauf, Software runter - tausend Sachen gleichzeitig (wozu hat man MultiTasking).... und ich boote meine Kiste eigentlich höchstens einmal die Woche! Immer schön Powersaving, und gut ist.

    bye°¿°
    n0b0dy
     
  8. aralka

    aralka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.275
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    25.01.2002
    bei mir lag die Betonung auf 'keine Probleme' ...
     
  9. gustavgans

    gustavgans Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    17.11.2003
    Hallo

    Ich glaub, ich hab mein Problem geortet:

    Ich hab meinem iBook 512MB RAM zusätzlich implantiert und seither Probleme, wenn ich das Buch aus einem längeren Ruhezustand wecke.

    Kann das überhaupt sein und wenn ja, liegt das am Arbeitsspeicher?

    Ich hab den Speicher aus dem Fachhandel und das System erkennt 640RAM sofort.

    Kann es sein, dass der Speicher teilweise defekt ist? Ich meine, die Leistung ist wirklich besser und wie gesagt, der System-Profiler erkennt es auch.

    Gruss Gustav
     
  10. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    11.12.2003
    ja, das kann gut sein, mit Speicher von Drittherstellern. Ein Freund von mir hatte ich einen defekten Riegel in seinem PB, keinen Apple speicher, und der hatte die "lustigsten" Phänomene - erst nachdem der Riegel wieder draußen war, lief das Book stabil :/

    Zieh einfach den Riegel wieder raus, und schau ob das Problem noch da ist, oder halt nicht :D

    bye°¿°
    n0b0dy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bootzeit optimieren Spätfolgen Forum Datum
Bootzeit vom PB G4... Mac OS X 22.02.2011
Problem BootZeit Mac OS X 21.11.2010
Bootzeit iMac 24 Mac OS X 24.05.2010
Mac Bootzeit - Tools Mac OS X 22.05.2009
Bootzeit unter Panther optimieren! Mac OS X 27.12.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche