Bootfähige CD brennen

Diskutiere mit über: Bootfähige CD brennen im Linux auf dem Mac Forum

  1. beXed

    beXed Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.03.2006
    Hallo,
    Ich habe zwar selber keinen Apple (nur einen Windows PC), habe aber keinen Brenner (nur mein Bruder und Vater in ihrem Mac´s).
    So nun wollte ich mir eine Bootfähige CD erstellen um mir Damn Small Linux auf meinen PC zu installieren.
    Die gedownloadete Datei ist eine .ISO Datei (was auch eigentlich richtig ist oder?).
    So nun habe ich aber keine Ahnung wie ich bzw. mein Bruder mit seinem Mac eine Bootfähige (image?)-CD erstellen kann.
    Braucht man dafür spezielle Software?
    Unter Nero kann man dies ja machen.Aber ich habe Nero nicht für Apple gefunden...

    Ich hoffe auf Antworten :).

    Lg
    Alex

    PS:Sorry falls das hier die Falsche Kategorie ist.
     
  2. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Die ISO sollte dann bereits bootfähig sein.

    mit "drutil burn meinimage.iso" kannst sie dann brennen.
     
  3. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Mit dem Festplatten-Dienstprogramm geht das.
     
  4. tansho

    tansho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.12.2003
    ich mach sowas mit toast,ist eigendlich plichtproggi auf dem mac.
    ob es auch mit dem festplatten dienstprogramm geht weiss ich nicht,



    edit-ich war zu langsam
     
  5. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2004
    dann glaub es mir einfach :D
     
  6. beXed

    beXed Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.03.2006
    Also mit dem Festplattendienstprogramm gings eigentlich nicht ;).

    Und ja ich hab im BIOS alles richtig eingestellt.
    Ich guck mir "toast" mal an.

    Danke schonmal =).

    Lg
    Alex
     
  7. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Ich habe letztens noch die Ubuntu Live CD mit dem FDP gebrannt und ich bin mir zu 99% sicher das es auch eine .ISO Datei war.
     
  8. tansho

    tansho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.12.2003
    herrmueller könnte ja mal eine step by step anleitung schreiben!!
     
  9. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Nö. Wozu denn? Kost doch auch Geld..

    Damit gehts afaik auch. Wobei man "drutil burn .." schneller eingetippt hat, als das FDP gestartet und drin rumgeklickt hat.
     
  10. beXed

    beXed Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.03.2006
    Also müsste ich nur die .ISO Datei in den Brennordner schieben und das wars?

    Lg
    Alex

    PS:Ich finde keinen Link zu Toast ...

    //Edit:
    Ist ja doch keine Freeware.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bootfähige brennen Forum Datum
Probleme beim Brennen eines Linux netinstall.iso Linux auf dem Mac 16.05.2013
Beim Brennen werden Daten geschreddert Linux auf dem Mac 30.01.2006
Linux ISOs unter Windows brennen Linux auf dem Mac 01.11.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche