Booten von Firewire-Festplatte

Diskutiere mit über: Booten von Firewire-Festplatte im Peripherie Forum

  1. rkammr

    rkammr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.10.2003
    Hallo,

    habe seit ein paar Tagen eine "120 GB HD Hitachi LMP Rayo extern FireWire; 8 ms; 7.200; 2.048 KB" am G5 2.0 DP unter OS X 10.3.2.

    Nun habe ich schon mal meine interne HD auf das Firewire-Laufwerk kopiert mit "Disk Utilities" kopiert. Nach der Auswahl des Start-Volumes in den System-Einstellungen wird auch von der FW-Platte gebootet. Soweit okay.

    Wenn ich aber beim Einschalten des Rechners die Taste "T" drücke, erwartete ich, dass von der FW-Platte gebootet wird. Doch stattdessen ersccheint ein Symbol der FW-Schnittstelle auf dem Bildschirm so in der Art eines Bildschirmschoners und es tut sich garnichts.

    hat jemand noch ne Idee, was man beim Booten vom FW-Platten beachten muss? Wann muss ich den Strom einschalten? Wann muss das FW-Kabel gesteckt werden?

    für eure tipps bin ich immer dankbar.

    Gruss Ralph
    ----------------------------------------------------------------------------------
    G5 - 1,5 GB, DP, 160GB int. HD, 120GB FW-HD
     
  2. vorace

    vorace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2002
    Einfach unter Systemeinstellungen Startvolume wählen und da die Platte auswählen.
    Wenn du T beim Start gedrückt hältst wird nicht von der Festplatte gebootet sonder dein Techner im Target Modus als FireWire Festplatte.
    So könntest du ihn dann z.B. als externe Platte an andere Rechner anschliessen um Daten zu kopieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2004
  3. rkammr

    rkammr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.10.2003
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Habe das Gefühl, dass mir noch ein bisschen Hintergrundwissen fehlt. Bedeutet Deine Erklärung, dass mit "T" beim Starten des Rechners die FW-Platte als Ziel-Volume in einem Netzwerk freigibt? Dann wäre mir natürlich alles klar. Also die einzige Möglichkeit, von der FW-Platte zu booten (wenn kein Netzwerk vorhanden ist) ist, unter Systemeinstellungen das Startlaufwerk vorzuwählen.

    Habe eigentlich folgendes vor:
    1. klonen der internen Platte auf FW-Platte
    2. Neupartitionieren der internen Platte
    3. Wiederherstellen der internen Platte von der FW-Platte

    Die einzige sinnvolle Möglichkeit sehe ich über Starten des Installationsprogramms von der Panter-CD und Auswählen des Start-Volumes und die Kopier-Aktionen darüber.

    Vielleicht kannst Du ja nochmal schreiben, ob ich mit der Interpretation der "T" Option richtig liege.

    Gruss Ralph
     
  4. vorace

    vorace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2002
    Hallo,

    wenn du beim Start T drückst hat das nichts mit einer externen FireWire Festplatte zu tun. Dein Rechner startet lediglich die interne Festplatte auf die du über den FireWire Port zugreifen kannst, so als wäre dein Rechner nur eine FireWire Festplatte. Du kannst dann mit deinem Rechner auch sonst nichts machen, ausser ihn eben als eine Festplatte benutzen.

    Für das was du machen möchtest brauchst du ein Tool, das sich Carbon Copy Cloner nennt.

    Mit diesem Tool kannst du startfähige Systeme auf andere Festplatten und Partitionen kopieren, mit dem Disk Utility geht das gar nicht, deshalb konntest du auch unter Startvolume die Festplatte nicht auswählen.
    Das ist leider nicht mehr wie unter OS 9, einfach kopieren und fertig.

    Das Tool findest du unter folgendem Link

    Download Carbon Copy Cloner

    Als erstes würde ich mit dem Festplatten Dienstprogramm die externe FireWire Festplatte formatieren.

    Dann startest du CCC und klonst dein System auf die FireWire Festplatte, was ein bisschen dauert, je nach Menge der Daten.

    Wenn du das gemacht hast kannst du unter Startvolume deine externe Festplatte auswählen und neustarten.

    (Den T Modus laß mal ruhig beiseite liegen, hier nicht nötig)

    Jetzt startest du wieder das Festplatten Dienstprogramm, löscht und partitionierst deine Festplatte so wie du es willst.

    Dann wieder den CCC starten und das System von der externen Festplatte zurück klonen.

    Du brauchst es jetzt nur noch wieder bei Startvolume auswählen und fertig.


    Das schaut jetzt vielleicht nach mehr Arbeit aus, als es ist, wollte es nur verständlich erklären.
    In Wahrheit sind es auch nur ein paar Schritte und da kannst du nicht so viel falsch machen.
     
  5. vorace

    vorace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.03.2002
    Sonst einfach wieder melden
     
  6. feel_x

    feel_x MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    31.07.2003
    Noch was:
    Wenn Du die FW-Platte ansteckst und beim Starten einfach die Alt-Taste gedrückt hälst, kommst Du ins Bootmenü.

    feel_x
     
  7. rkammr

    rkammr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.10.2003
    Vielen Dank für alle Antworten

    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten, es funktioniert jetzt alles.

    Ralph
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Booten Firewire Festplatte Forum Datum
Firewire Festplatte Booten Peripherie 28.07.2007
Eine externe Festplatte von einem G3 iMac über Firewire booten. Geht das ?? Peripherie 01.07.2007
iMac G3 bleibt beim booten hängen, wenn FireWire DVD-Laufwerk angeschlossen ist Peripherie 11.01.2007
Booten von externer firewire-Platte Peripherie 15.01.2005
Booten von Firewire Peripherie 03.11.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche