Blogging/Podcasting

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Luckystrik3, 19.05.2006.

  1. Luckystrik3

    Luckystrik3 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.05.2006
    Holla!
    Der neue MacBook wird ja mit Blogging/Podcasting out-of-the-box beworben. Nun frage ich mich, ob das mein MBP auch kann (hoechstwahrscheinlich). Welche Programme nutze ich denn dazu? Zum Bloggen sicherlich Iweb? (kann man damit eigentlich nur in .mac bloggen?) und zum podcasten?
    THX
    Lucky
     
  2. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Nicht nur das MB kann das. Alles was Du dazu an Software brauchst ist in iLife 06 vorhanden. Garageband für Podcasts und iWeb für Bloggs. iPhoto für Photocast und iMovie für Videocast. Einfach mal die Software ausprobieren...
     
  3. Luckystrik3

    Luckystrik3 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.05.2006
    Sollte die Software wohl echt mal genauer ansehen, Garageband hatte ich nur einmal gestartet...
    Danke.
    Wohin kann ich denn Blogs/Podcasts publizieren? nicht nur .mac, oder?
     
  4. macsa

    macsa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2005
    Podcasten Audio benutzt man Garageband und fuer ein Video Podcast kannst du iMovie benutzen mit deiner intergrieter iSight oder Camcorder.
    Alle Macs koennen mit iLife 6 zur Blogging Podcasting System werden(auch andere SOftware)
     
  5. macsa

    macsa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2005
    Auf irgend ein server denn du finden kannst nur das aufstellen der Seite ist haerter.
     
  6. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    wenn Du die Podcasts auf Deinen eigenen Webspace stellst, dann solltest Du genug davon haben ;) - sonst muss man nach einer Weile alte Folgen wieder runter nehmen aus Platzmangel. Außerdem sollte man den Traffic berücksichtigen - sollte der podcast gut ankommen und zig hundert oder gar tausend Downloads erhalten, dann kann das so manches Webspace-Angebot sprengen.

    Ich habe meinen Podcast bei www.podhost.de liegen. Ich nehme mit GarageBand auf, füge mit iTunes die ID3-Tags hinzu und das Coverbild, konvertiere nach MP3 und lade über das Webinterface von podhost.de die Datei hoch. Dort wird auch automatisch der Feed erzeugt (muss ich mich um keine techn. Details kümmern :))

    Nicht als Werbung verstehen - ist nur ein Tipp.

    Kannst natürlich auch alles selbst machen.
    GarageBand zum aufnehmen
    Senden an iWeb
    Veröffentlichen auf .mac (oder manuell über ftp auf anderen webspace hochladen)
     
  7. Luckystrik3

    Luckystrik3 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.05.2006
    Danke, der Tipp hört sich doch recht gut an, ich hab zwar nen eigenen Webserver, aber der ist schon mit anderem Kram belastet...
    Reicht denn das Micro im MBP für nen einigermaßen qualitativen Podcast? oder brauchts da was professionelleres?
     
  8. YoungApple

    YoungApple MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.884
    Zustimmungen:
    144
    MacUser seit:
    01.04.2006
    Es ist so einfach wie elastico es schreibt. Hier mein Vorgehen:

    Aufnahme in Garageband Achtung: es gibt in Garageband eine eigene Möglichkeit Podcasts aufzunehmen, dann exportiert aber Garageband sofort ins AAC-Format. Lösche die Podcastspur, sofern Du sie nicht benötigst, dann exportiert Garageband ins AIFF-Format (im Menü "Bereitstellen, "Song an iTunes" senden). Warum ich lieber ins AIFF-Format exportiere? Es ist immer besser von einem loosless Format in ein komprimiertes Format zu wandeln. In iTunes rufst du die Information deines Songs auf und editierst ihn nach deinen Vorstellungen (inkl. Logo/Cover). Dann schreitest du zur MP3-Konvertierung. Dazu mußt du VORHER in iTunes in den "Einstellungen", "Erweitert" unter "Importieren" die von dir gewünschte Auswahl treffen. Dann unter "Erweitert" in der Menü-Leiste den Punkt "Auswahl in MP3 konvertieren" wählen. Fertig.

    Das eingebaute Mikro ist garnicht schlecht, nimmt aber auch alle Nebengeräusche auf. Um dies zu mindern kannst du in Garageband den "Mail Narrator Noisy" als Aufnahmespur wählen. Dann werden die Geräusche bei Sprechpausen gedämpft. Das klingt dann aber relativ komisch. Probier einfach mal verschiedene Spureinstellungen aus.

    Du kannst also einen Podcast produzieren ohne extra Software oder Hardware.
     
  9. lordus13

    lordus13 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.08.2005
    Für Podcasts empfehle ich dir http://www.podohst.de . Unbegrenzter Traffic und 30MB monatlich kostenlos. Mehr Webspace gibts auch günstig.
     
  10. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004

Diese Seite empfehlen