Bitte um Hilfe!!!

Diskutiere mit über: Bitte um Hilfe!!! im Digital Video Forum

  1. darkmick

    darkmick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.11.2004
    Bitte um Hilfe beim dvd erstellen!!!

    Hallo,

    ich habe null Ahnung von Bildbearbeitung, soviel vorab. Ich habe nun für Bekannte die Hochzeit gefilmt mit ner 3ccd Kamera, und kriege die Kamera per Firewire Kabel auch mit meinem PB verbunden....jetzt möchte ich die ganze Aufnahme auf DVD brennen, ohne zu schneiden oder sonstige Gimmicks! Wie krieg ich das am einfachsten mit guter Bildqualität hin??? Habe folgende Programme: iMovie,QuickTime,Toast6,DVD Fast Copy,IDVD.

    Mein bisheriger Versuch war folgender: Film auf QuickTime gespeichert und diesen dann per Toast6 gebrannt....Bildqualität war aber sehr schlecht!?
    Bei iMovie ist es nicht möglich, den ganzen Film auf einmal zu speichern, dort wird immer wieder in clips aufgeteilt, da sitze ich ja stunden dran :-(

    Wer kann mir weiterhelfen???
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2005
  2. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    26.03.2004
    Kann man bei iMovie nicht irgendwie ne Einstellung verändern, das der das Video in einer Datei speichert. Oder macht er das nicht vielleicht sogar, und zeigt nur die verschiedenen Szenen einzeln an (iMovie erkennt ja, wenn man die Kamera mal ausgemacht und wieder angemacht hat).

    Ansonsten in Quicktime bei den Aufnahmeeinstellunges Natives Gerät wählen. Dann wird der Stream in seiner eigentlichen Form, also DV, gespeichert.

    Mit Toast solltest du das ganze dann eigentlich gut brennen können. Hier auch auf die Qualitätseinstellungen achten.

    Wie lange ist das Video denn eigentlich? Weil evtl. musst du es auf 2 DVDs brennen, damit du mit der Qualität zurecht kommst.

    Ich gebe zu, eine DVD in akzeptabler Qualität zu erstellen, ist oft nicht ganz so einfach, wie es immer "vorgemacht" wird. Ich selber gehe meistens den Weg, die DVD komplett zu coden, in bester Qualität, und diese dann hinterher mit Popcorn auf die Größe für eine DVD zu bringen. Dieses Programm (und auch andere, z.B. DVD2OneX) können das irgendwie ziemlich gut - und manchmal einfacher und unkomplizierter als die reinen DVD Authoring Programme. Dies aber nur am Rande. Ich bin mir sicher, dass es auch viele andere Wege geben wird, und jetzt hier bestimmt der ein oder andere meckert über die Vorgehensweise. Letztendlich zählt das Ergebnis. Und auf diesen Weg bekomme ich das immer perfekt hin... und ich bin da kritisch, was die Qualität angeht.

    So, schluss mit dem Exkurs, der eigentlich nichts mit deiner Frage zu tun hat ;-)
     
  3. winimac

    winimac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    08.03.2005
    Hallo
    Alle Clips unten in die Leiste ziehen, dann auf iDVD klicken, für iDVD exportieren, warten bis iDVD aufmacht, Ablage, als Image sichern, in Toast brennen (Kopie, Image-Datei) fertig!

    Gruß winimac
     
  4. winimac

    winimac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    08.03.2005
    Ergänzung: iMovie..........(dann das oben genannte machen)!
     
  5. darkmick

    darkmick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.11.2004
    Leider bin ich mit euren bisherigen empfehlungen nicht weiter gekommen.

    1. wenn ich das videoband mit quick time aufzeichne (in der grundeinstellung natives gerät!) und dies dann mit toast6 brenne, ist die qualität der dvd am fernseher betrachtet viel(!) schlechter als wenn ich den camcorder direkt mit dem fernseher anschließe und mir das originaltape anschaue...:-(( (will damit auch sagen, dass die qualität der originalaufnahme o.k.ist !)

    2. das problem beim imovie import ist, das mich das programm zwingt, das ganze band in kleinen clips zu importieren (obwohl ich bereits unter einstellungen das kästchen:"bei szenenwechsel automatisch neuen clip beginnen" deaktiviert habe!);
    diese clips sind dann zwischen 6-15 sekunden lang. da ich zwei tapes mit je 60 minuten auf dvd brennen will (muß), sitze ich ja ewig da und muß wie ein irrer die importieren taste drücken...dass muß doch auch irgendwie "eleganter" gehen...(ich glaube das neue imovie von 10.4. kann das, ich habe aber noch 10.3.9 mit dem "alten" imovie) :(

    3. wenn ich das band direkt per toast6 importieren will, stürzt das programm ab und ich kann nur noch mit "sofort beenden" das programm schließen...

    leute helft mir bitte, ich muß die dvd an diesem wochenende gebrannt bekommen!!! :(
     
  6. winimac

    winimac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    08.03.2005
    2. das problem beim imovie import ist, das mich das programm zwingt, das ganze band in kleinen clips zu importieren (obwohl ich bereits unter einstellungen das kästchen:"bei szenenwechsel automatisch neuen clip beginnen" deaktiviert habe!);
    diese clips sind dann zwischen 6-15 sekunden lang. da ich zwei tapes mit je 60 minuten auf dvd brennen will (muß), sitze ich ja ewig da und muß wie ein irrer die importieren taste drücken...dass muß doch auch irgendwie "eleganter" gehen...(ich glaube das neue imovie von 10.4. kann das, ich habe aber noch 10.3.9 mit dem "alten" imovie)


    Alle Clips markieren und auf einmal in die iMovie Leiste unten ziehen und dann so weiter, wie ich es beschrieben habe. Mache ich auch so und geht schnell. Habe auch 10.3.9.

    Gruß winimac
     
  7. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    26.03.2004
    Ich nutze leider kein iMovie, daher bin ich auch wie gesagt mit diesen "einfachen" Tools nicht sonderlich vertraut.

    Du hast also 2x 60 Minuten. MÜSSEN die 120 Min denn auf eine DVD oder ist es auch ok, wenn du das Video auf 2 DVDs brennst? Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die Komprimierung von Toast oder auch EyeTV (wenn man direkt in mpeg2 über DVB-T aufnimmt) deutlich schlechter sind. Aber evtl. kommst du dennoch nicht weiter, denn der Codierer dieser Programme ist vielleich grundlegend einfach schlecht.

    Wie schaut es denn mit iDVD aus? Hast du damit mal rumgespielt? Wenn du mit Quicktime das Video als Rohmaterial aufgenommen hast, dann kannst du es ja in iDVD als DVD zusammenbasteln, so wie von Winimac beschrieben.

    Eine Alternative (gegenüber der direkten 4,3 GB ausgabe bei iDVD) wäre, die DVD einfach riesieg werden zu lassen (da kann man bestimmt was an den Komprimierungseinstellungen ändern oder so, oder? Und dann saugst du dir DVD2OneX und komprimierst das Image so, dass es wieder auf eine DVD passt. Da erhält man oft bessere Ergebnisse.

    Gruß Margh
     
  8. darkmick

    darkmick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.11.2004
    ja, die 120 minuten müssen schon sein, aber auf zwei dvd´s ist kein problem...
     
  9. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    26.03.2004
    Na dass die 120 Minuten sein müssen, ist klar... es ging ja auch nur darum, ob an einem Stück oder auch getrennt.

    Wenn du mit dem Einspielen des DV Materials per QT oder so nicht ganz zurecht kommst bzw. noch mal eine Alternative testen willst, dann probier doch mal div. Freeware Programme, z.B. defekter Link wurde von macuser.de entfernt
    Ist zwar nicht das gelbe vom Ei, aber manchmal kommt man so auch weiter...

    Viel Erfolg!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2005
  10. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    13.04.2003
    du kannst bei iMovie unter iMovie -> Einstellungen -> Importieren -> 'Bei Szenenwechseln immer neuen Clip beginnen' ausschalten. Hierbei ist aber das Problem, das iMovie m.E. alle 2GB immer einen neuen Clip beginnt.

    _Alternativ kannst du im gleichen Optionsfenster sagen, das iMovie neue Clips in der Timeline plazieren soll ('Im Filmbereich').

    Ich würde dir empfehlen, _nur letzteres zu verwenden. Dann landen alle Szenen automatisch im Filmbereich. dort kannst du dann auch noch das ein oder andere rausschmeissen. Oder kürzen. Und es erspart Dir das Handling der Riesendateien.

    Sbx

    ps: hast du iMovie HD? hast du eigentlich schonmal die 'Magic iMovie' versucht? Das koennte auch etwas sein, was dir gefallen koennte.

    edit: achja: Bitte aendere doch noch mal den Threadtitel so, dass man erkennen kann was Dein Problem ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfe Forum Datum
Hilfe! Video-Dateien unsichtbar auf DVD Digital Video 05.03.2016
iMovie Auf- und Abblendeffekt bei Titeln entfernen? Digital Video 19.05.2014
HD zu VHS umwandeln Digital Video 11.03.2014
Fcpx Rahmen um Video ? Digital Video 16.12.2013
Hilfe für MPEG Streamclip gesucht, der auf dem Snow Leo nicht richtig funktioniert Digital Video 25.09.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche