Bilder mit mathematischen Formeln transformieren

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von hairyguy, 30.08.2006.

  1. hairyguy

    hairyguy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    06.12.2004
    Moin!

    Bin auf der Suche nach einem Programm, mit dem ich Bilder mit Hilfe mathematischer Formeln transformieren/verzerren kann, also z.B. skalare in polare Koordinaten umwandeln kann (aber auch beliebige andere Transformationen, möglichst mit direkter Eingabe der mathematischen Formel).

    Kennt jemand sowas, als Programm oder PS-Plugin?

    Gruß! hg.
     
  2. hairyguy

    hairyguy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    06.12.2004
    Mmh, vielleicht sollte ich die Anfrage rüber ins Programmierforum schicken...? :cool:
     
  3. der_Kay

    der_Kay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    02.09.2004
    Was stellst Du Dir denn im Detail vor? Ich kann "Bild" und Koordinaten nicht recht in Zusammenhang bringen. :-/ Kannst Du mal eine Beispieltransformation beschreiben?
     
  4. JazzmanBlue

    JazzmanBlue MacUser Mitglied

    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.03.2004
    das müsste mit Matlab gehen
     
  5. der_Kay

    der_Kay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    02.09.2004
    Ich denke, was er meint ist, eine NxM-Matrix eingeben zu können und dann den Filter auf das Bild anzuwenden. Da tut sich Matlab als PS-Plugin etwas schwer :-/
     
  6. hairyguy

    hairyguy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    06.12.2004
    Ich möchte die Koordinaten jedes Pixels mithilfe einer mathematischen Funktion umrechnen auf andere Koordinanten. Falls beim Endergebnis Zwischenräume entstehen (also Koordinaten ohne Farbzuweisung), sollten die interpoliert werden. So müsste das technisch doch gehen, oder?

    Matlab ist eine ziemliche Kanone für so einen Spatz, oder? Und auch nicht gerade billich... ;)
     
  7. don.raphael

    don.raphael MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    02.09.2004
    da steckt auch mathe dahinter - frag nicht, welche.
    [​IMG]
    beschreib doch mal ungefähr, was du willst - an einem einfachen beispiel wie einer sinuskurve - gehts dir um verzerrungen oder auch farben, kontraste usw?
     
  8. don.raphael

    don.raphael MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    02.09.2004
    stell dir vor, du hast ein 9x6 pixel grosses feld mit 9 pixeln auf der x und 6 feldern auf der y-achse:

    OOOOOOOOO
    OOOOOOOOO
    OOOOOOOOO
    OOOOOOOOO
    OOOOOOOOO
    OOOOOOOOO

    die "O"s sind freie felder, jetzt wird gemalt:

    OOOOOOOOO
    OOO#OOOOO
    OOOOOOOOO
    OOOOOOOOO
    OOOOOOOOO
    OOOOOOOOO

    auf postion 4x 5y habe ich ein pixel #

    x=3y bzw. x:3=y ist meine beispielsgleichung
    für das pixel # auf position 4x 5y bedeutet das die neue position (gerundet)
    x=3·5
    x=18

    4:3=y
    1,3=y

    neue Koordinaten für Pixel # sind also 15x 1y

    das bild ist leer, da 15x nicht angezeigt wird, es sei denn, die arbeitsfläche wird vergrößert:
    OOOOOOOOOOOOOOO
    OOOOOOOOOOOOOOO
    OOOOOOOOOOOOOOO
    OOOOOOOOOOOOOOO
    OOOOOOOOOOOOOOO
    OOOOOOOOOOOOOO#

    meine rechnung für dieses bild:

    O#O
    #O#
    O#O

    x=3y bzw. x:3=y ist meine beispielsgleichung und das das neue bild
    (y-achse hat wert 0 und 1)

    OO#OO#OO#
    OOOOO#OOO

    probleme: das bildformat ändert sich und werte müssen gerundet werden

    das ist jetzt aber doch ziemlicher blödsinn, was ich hier verzapfe - aber mit system, wie man am ergebnis sieht!
    :D

    wochenende...
     
  9. hairyguy

    hairyguy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    06.12.2004
    Nimm ein vorhandenes Bild. Jedes Pixel darin hat eine x- und y-Koordinate und einen Farbwert. Jetzt möchte ich die Pixel mittels einer mathematischen Funktion verschieben, z.B.:

    yneu=yalt+sin(c*x), xneu=xalt

    Dann wird das neue Bild verzerrt, nämlich in Wellenform. Oder? :D

    edit: Da meinen wir wohl das gleiche, oder? Genau sowas suche ich, um es nicht selber programmieren zu müssen und mich in tausend Sachen wie Plugin-Schnittstellen einarbeiten zu müssen.
     
  10. don.raphael

    don.raphael MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    02.09.2004
    jo!

    sowas einfaches muss es doch geben - der ps-filter arbeitet ja auch mit sinus und ne menge anderer filter wohl auch mit anderen funktionen.
    das prob. wird nur sein, dass eine unmenge von funktionen nur völlig undarstellbaren quatsch ergeben werden...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen