Besteht Anspruch auf kostenlose Wartungsupdates?

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von akojah, 13.03.2006.

  1. akojah

    akojah Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.12.2003
    Bei OS X ist es ja so, das ich mir die Wartungsupdates (10.3.x bzw.10.4.x)
    kostenfrei runterladen kann, wenn ich das Produkt gekauft habe. Ist eigentlich jeder Softwarehersteller verpflichtet Wartungsupdates (Fehlerbehebungen) den (registrierten) Käufern einer entsprechenden Vollversion kostenfrei zur Verfügung zu stellen?
     
  2. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    11.02.2003
    Ich denke nicht, aber man will ja seine Kunden behalten :D
     
  3. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.12.2003
    nein ist er nicht, er muss dir allerdings eine lauffähige
    software zu verfügung stellen
    das heist bei schwerwiegenden grundsätzlichen fehlern muss er das bereinigen
    grössere firmen mit spezial software zB SAP oder auch mathworks
    verkaufen die software und eine unterstützung über einen gewissen zeitraum
    wenn du weiterhin support willst musst du dafür bezahlen
     
  4. akojah

    akojah Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.12.2003
    Im Augenblick habe ich noch einen Wartungsvertrag (ca.1600Euro/Jahr). Den möchte ich aber kündigen. In diesem Fall hätte ich die Möglichkeit die Wartungsupdates zu kaufen.
    Was ist ein Grundsätzlicher Fehler? Ist das Auslegungssache?
     
  5. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.12.2003
    du kaufst ja ein produkt mit gewissen versprochenen funktionen
    wenn etwas davon nicht richtig funktioniert hat der hersteller sein versprechen nicht erfüllt und muss nachbessern
    ich kenne mich leider mit den quasi garantieleistungen von software produkten nicht so tiefgehend aus, sowas wird es aber auch geben
    meistens es es ja so, dass man mit der software 6 monate oder 1a unterstützung in einem gewissen rahmen "umsonst" dazu bekommt
    ist dann mehr oder weniger die garantie
    eine umfassender support (wie bei dir) macht auch nur sinn wenn man zum einen viele rechner hat auf denen sie software läuft und damit die chance das es probleme gibt die noch höhere kosten verursachen
    oder man so sehr auf die software angewiesen ist, dass sofort ein service mensch vor der tür stehen muss wenn was nicht läuft, egal obs dein feherl war oder nicht - zB bei SAP Apps

    zu den "grundsätzlichen fehlern" kann doch sicher ein programmierer hier aus dem forum was sagen ?
     
  6. THX1138

    THX1138 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    16.12.2005
    Einfach gesagt, alles was ein Gericht ohne weitere Diskussion als einen solchen anerkennt:D
    Wenn Du z.B. ein Buchhaltungsprogramm kaufst, kannst Du zu Recht erwarten, daß damit alle für die Buchführung notwendigen Arbeiten auch fehlerfrei erledigt werden können. Wenn allerdings eine grafische Auswertung nicht hundertprozentig funktioniert, würde das den Wert des Programmes bezogen auf den hauptsächlichen Verwendungszweck nicht wesentlich mindern.
    Was ein grundsätzlicher Fehler ist, hängt aber auch oft davon ab, ob Dein Anwalt etwas taugt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Besteht Anspruch auf
  1. dave22
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    61
    dave22
    08.11.2016
  2. zmira
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    150
    zmira
    21.10.2016
  3. gloriaiskra
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    80
    gloriaiskra
    05.10.2016
  4. marti
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    334
    Hausbesetzer
    25.08.2016
  5. stuhli
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    195
    bjoern07
    09.08.2016