Beschnitt und Übergriff

Diskutiere mit über: Beschnitt und Übergriff im Adobe Acrobat Forum

  1. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast

    Wenn ich aus dem XPRess 6.1 ein pdf erstelle und zwar A4 mit 3 milimeter beschnittzugabe der Bilder (nicht dokument grösser, sondern bilder 3 mm übegriff) wie kriege ich es hin, dass ich den übergriff im pdf auch habe.

    ich gehe raus via druckdialog.

    montageflächen bringen nichts, der distiller liefert mir exat A4, ohne die 3 mm übergriff.....

    Danke für Euren input.

    Discovery
     
  2. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Hi Discovery,

    kommt immer darauf an.
    Wie erstellen unsere pdfs
    via AGFA Apogee auch
    auf Endformat und haben
    natürlich den Anschnitt
    dran.

    Wenn das Ausgabeprogramm
    bzw. die PPD (k.A. wer da
    verantwortlich ist) die Boxen
    (Trim- und Bleedbox) richtig
    ins pdf schreiben, hast du
    auch den Anschnitt.

    Viel einfacher ist, ein pdf
    mit Schnittzeichen aus
    Quark zu schreiben. In
    den 6er-Versionen werden
    sogar die Boxen korrekt
    gesetzt. Wenn nicht, ent-
    weder die kostenlose
    XTension PDF Boxer oder
    gleich das Update auf
    6.5 bei Quark laden.



    Gruß
    Ogilvy
     
  3. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Einfach die Seite um 3 mm ringsrum vergrößern, also statt A4 ein eigenes Format anlegen.
    So ging es mit den Quark Versionen 3 und 4. ;)

    PS: Hilft nicht, aber mit InDesign ist das alles kein Problem
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2005
  4. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Ist doch ziemlich umständlich.
    Woher soll die Druckerei wissen,
    wieviel Beschnitt du wolltest?
    O.K. bei Standardsachen wohl
    eher kein Problem, aber bei
    den anderen Drucksachen?!

    Mit Quark ist das übrigens auch
    kein Problem ;) :D
     
  5. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast



    Eben,das ist genau das, was ich nicht will. Jedes Dokument grösser zu machen ist doch unsinnig. Auf die Idee bin ich schon lange gekommen, ist aber nicht die korrekte Lösung. Korrekt ist, Übergriff zu machen und den ins PDF mitzunehmen.
    Und bin auf 6.1 XP und 6 Pro AR.

    Ich gehe via PPD Acrobat Reader raus, schreibe ein EPS und danach in den Distiller.

    Danke Ogilvy für den Tip. Ich probiers mal aus. Bist Du eigentlich in Frankfurt? Habe in den 90er in Frankfurt bei Ogilvy gearbeitet. Mit Reimer Thedens zusammen. Danach in London mit Drayton Bird. Gibts die beiden nocht? Drayton hat doch das Buch "Commonsense creative" geschrieben. Ist mir leider abhanden gekommen.... Tja, so vergehen die Zeiten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.03.2005
  6. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    @Discovery und Ogilvy

    Ich habe es gerade in Quark 6.1 probiert und es geht ganz einfach.
    (englische Version)

    1. Bild in Quark plaziert und über den Rand eines A4 Blatts rausragen lassen
    2. Eps mit "Save Pages as eps" erstellt
    3. Einstellung dabei: Option "bleed" und "Symetric" oder "Asymetric" wählen und den gewünschten Beschnitt angeben z.B. 3 mm.
    4. Eps auf den Distiller und Endergebniss ist ein um 3 mm ringsrum vergrößertes DIN A 4 Blatt mit 216 x 303 mm
    5. Im Acrobat mit "Quite Imposing +" Beschnitt und Beschnittmarken anlegen und fertig

    PS Es sollte natürlich auch möglich sein, es direkt ausgegen zu können und der Nachteil ist das nur immer eine Seite ausgegeben werden kann

    Ist leider nicht der Königsweg
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2005
  7. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Morgen avalon und Discovery,

    @avalon

    Du benötigst fünf Arbeitsschritte um
    zum gleichen Ziel zu kommen wie ich.
    Mach dir doch nicht unnötig soviel
    Arbeit.

    Ein pdf mit Marken und Schnittzeichen
    zu schreiben ist ganz normale Praxis.

    @Discovery
    Nö, arbeite (leider) nicht bei Ogilvy.
    Hab einfach nur so unter diesem Namen
    registriert. Sorgt aber für ziemlich
    Verwirrung, wie ich schon feststellen
    musste.
    Ein anderer User hier im Forum, Stefan
    G5 oder so, der arbeitet bei Ogilvy
    Vienna.



    Nur noch ein paar Stunden,
    dann ist Feierabend und
    Wooooccchhheeeennneeennnddee :D
     
  8. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.865
    Registriert seit:
    19.12.2003
    @Ogilvy
    Keine Sorge die Arbeit mach ich mir nicht, war nur ein Lösungsvorschlag.
    Mit AGFA Apogee ist ja ok. (aber das ist ja wohl nicht umsonst zu haben!)

    Und ein PDF mit Schnittmarken schreiben ist in der Tat
    "Die ganz normale Praxis" aber wohl nicht mit Quark 6.1..:D
     
  9. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast

    Danke bestens!
     
  10. Discovery

    Discovery Thread Starter Gast

    Ähm muss ich zurücknehmen.


    Via Seite als EPS sichern geht nicht, da bindet es keine Schriften ein... :D
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche