Benutzer/Admin/Kurzname

Diskutiere mit über: Benutzer/Admin/Kurzname im Mac OS X Forum

  1. lissard

    lissard Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2005
    Hallo,

    ich habe meinen Mac gebraucht gekauft und habe nun das "Problem", dass der vorherige Besitzer im Administrator-Account einen Kurznamen vergeben hat, der nun überall auftaucht. Leider ist's ein ziemlich blöder Name, sonst würd's mich evtl. auch garnicht stören. Gibt es eine Möglichkeit den Kurznamen zu ändern? In der Mac-Hilfe steht folgendes:
    Nur lässt sich der Admin-Account ja nicht löschen, oder doch?

    Was mich weiterhin irritiert ist, dass ich, wenn ich den Ordner "Benutzer" öffne, einmal einen Ordner habe, der "Administrator" heißt und einmal einen mit dem Kurznamen des Administrators. Es sind jeweils unterschiedliche Daten darin enthalten, so als wären es zwei Benutzer?? Ist das nicht eigentlich unlogisch?

    Da ich mich mit Tiger (und überhaupt OS X) noch nicht besonders auskenne, könnt Ihr mir evtl weiterhelfen??
     
  2. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    Registriert seit:
    22.08.2005
    Der Admin läßt sich ganz zu recht dann nicht löschen, wenn er der letzte verbleibende admin ist.
    Du kannst aber einen neuen User anlegen, wieder mit admin-rechten, Dich mit dem anmelden und den alten admin dann löschen.
    Für den user installierte Programme sind dann aber WECH und Du mußt das neu umbasteln.
    Als Aufräumaktion aber doch ganz angebracht, oder?
     
  3. lissard

    lissard Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2005
    Das heißt, dass die Programme, die noch vom Vorbesitzer vorinstalliert waren, dann für mich "verloren" wären, oder? :(
     
  4. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    nein, nicht wenn sie in /Programme, sondern nur wenn sie in benutzer/…/Programme liegen. Die kannst Du allerdings auch rausziehen.

    leg einen neuen Benutzer an, mit adminrechten. Alte Daten wie Mails etc. brauchst Du ja nicht, oder?
     
  5. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das nicht immer so einfach klappt, als ich Sohnemann einen Account mit Adminrechten gab. Schlüsselbund fragt immer wieder nach (bei Mail, Safari, Chat etc.). Das geht zwar mit seinem Admin-Kennwort, aber ist halt trotzdem nervig.
    Sofern externe Platte vorhanden ist, würde ich OS komplett neu aufsetzen und dann vom alten System das übernehmen (z.B. Programme), die ich brauche und die ich mit dem Rechner erworben habe.
     
  6. Thorne^

    Thorne^ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    49
    Registriert seit:
    31.05.2004
    Es soll möglich sein den Kurznamen zu ändern, habe dazu folgende Beschreibung gefunden (Quelle: thinkmacosx):

    In den 'System Preferences' kann man unter 'Benutzer' zwar den vollständigen Namen eines Benutzers ändern, nicht aber dessen Kurznamen. Das entsprechende Feld ist einfach ausgegraut.

    Über einen kleinen Umweg lässt sich aber auch der Kurzname ändern:

    Als Root anmelden
    Aus Sicherheitsgründen hat Apple in Mac OS X deshalb den root-Account per Voreinstellung deaktiviert; man kann sich also vorerst nicht als root anmelden. Um den root-Account wieder zu aktivieren, geht man wie folgt vor:

    1. Das Programm "NetInfo Manager" im Ordner "Dienstprogramme" starten.
    2. Im Menü "Sicherheit -> Idendifizieren..." wählen: das Administratorpasswort wird abgefragt
    3. Im selben Menü kann nun "Root"-Benutzer aktivieren' gewählt werden.
    Allenfalls muss man dem Root ein neues Passwort zuweisen.

    Um sich als root anzumelden, gibt man im Logindialog für den Usernamen "root" und das entsprechende Passwort ein.

    Hat man das getan, kann man nun im Finder den Benutzerordner im Verzeichnis /Users/ einfach umbennenen.

    Das geht dann so:
    ----------------------
    1. Das Programm 'NetInfo Manager' im Ordner /Programme/Dienstprogramme öffnen
    2. Im Verzeichnis /users im NetInfo Manager kann man nun den entsprechenden Benutzer auswählen, dazu identifiziert man sich nun über das Schloss unten links und ersetzt den bisherigen Benutzer Kurznamen durch den neuen. Nicht vergessen die Änderungen zu sichern.
    Der Benutzer kann sich nun mit dem neuen Kurznamen anmelden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2005
  7. lissard

    lissard Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2005
    Danke schon mal für Eure Antworten, werde mir das mit der letzten Lösung (Root anmeldung) gleich noch mal genauer durchlesen, das hört sich ganz gut an.
    Was mir noch nicht ganz klar ist, wo melde ich mich als root an? Im NetInfo Manager oder im System, nachdem ich mich als Admin abmelde? Und wo genau gebe ich dann den neuen Kurznamen ein?? Die Bezeichnung "Kurzname" sehe ich da nirgendwo ...?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2005
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Vom Netinfomanager + Root würde ich die Finger lassen, wenn ich nicht genau weiß, was ich tue.
    Außerdem ist das mit Kanonen auf Spatzen in Deinem Fall.

    Leg einen neuen user an, gib ihm Adminrechte und lösch den alten Benutzer.

    Nochmal: Hast Du Daten in dem user, die wichtig sind (Musik, Mails oder dergleichen)
     
  9. Siehe tau: Leg einen neuen Benutzer an, gib ihm Adminrechte und lösch den alten Benutzer.
    Wenn Du auf "OK" (nicht auf Sofort löschen) klickst, kannst Du das Image des Benutzers öffnen und die Daten, die Du daraus brauchst in den Benutzerordner des neuen Benutzers kopieren. Dann kannst Du das Image löschen.
     
  10. Thorne^

    Thorne^ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    49
    Registriert seit:
    31.05.2004
    Dazu klickst du im Dock auf Systemeinstellungen, dann auf Benutzer, dann und links auf das goldene Schloss und im Anschluss auf Anmelde-Opt.
    Damit du nun nach dem Systemstart das Passwort für den root eingeben kannst, musst du bei "Autom. anmelden als:" den Haken durch klicken auf das Feld entfernen.
    Beim nächsten Start kommst du dann nicht mehr direkt auf den Desktop wie sonst, stattdessen siehst du ein Login Fenster für den bisherigen User mit Admin Rechten und darin ein weiteres Feld für den Root. Da gibst du das zuvor festgelegte Root Passwort ein.

    Nun folgst du der Beschreibung im vorhergehenden Posting.

    Als Linux User ist man es gewöhnt bei Bedarf als Root zu arbeiten, der Root kann alles tun, das OS wird es nicht hinterfragen oder verweigern. Die meisten Mac OS X User haben große Bedenken Root zu aktivieren, was mir etwas übertrieben erscheint nach langjährigen Erfahrungen unter Linux, aber wenn man nicht weiß was man tut, sollte man in der Tat darauf verzichten, sonst hat man am Ende mehr Schaden als Nutzen ;)

    Hat man sich als Root angemeldet, sollte man wirklich nur das erledigen, was notwendig ist, dann abmelden und sich wieder als User mit Admin Rechten anmelden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche