Beides gleichzeitig

Diskutiere mit über: Beides gleichzeitig im Linux auf dem Mac Forum

  1. DerAres

    DerAres Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2005
    Tag

    Ich hab mal Ubuntu heruntergeladen und es mir auf der LiveCD angeschaut.
    Kann ich Linux installieren und auch Mac behalten? So dass ich nach Lust und Laune, bzw. nach Zweck der Tätigkeit zwischen den beiden Plattformen switchen kann?
     
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    du kannst jedes linux unter dem emulator virtual pc installieren. allerdings ist ds selbst auf den schnellen PMs sehr lahm.
    du kannst linux auch einfach auf ne andere partition packen und dann von dieser starten.
    das hatte ich mal zu zeiten von os9 gemacht. ist bestimmt 5 jahre her. weiss ndeshalb icht ob das auch mit osx geht.
     
  3. maga

    maga MacUser Mitglied

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.02.2003
    Hallo,

    klar geht das: Linux und MacOS X auf jeweils einer eigenen Partition. Nachdem die Verkleinerung von Mac-Partitionen (hfs+) immer noch problematisch ist (wenige Tools können das m.W. und die kosten Geld), wirst Du um eine Neuinstallation nicht herumkommen.

    Teile Deine Festplatte unter MacOS X in mindestens zwei Partitionen auf und installiere auf die eine Partition erst MacOS X, anschließend Linux (Ubuntu oder was Dir auch immer gefällt). Während dieser Installation wird ein Bootloader auf die Festplatte geschrieben (benötigt eine eigene kleine Partition - das erledigt Linux aber fast von selbst), wo Du zukünftig per Eingabe von m (für MacOS X) oder l (für Linux) das gewünschte Betriebssystem booten kannst.

    Problematisch ist immer noch die Benutzung von AirportExtreme unter Linux, da die Spezifikationen der Karte nicht veröffentlicht wurden (m.W. Broadcom-Chipsatz), probier`s einfach aus.

    Allerdings überschreibt jedes größere Upgrade von MacOS X (z.B. 10.4.3 oder dann demnächst 10.4.4) die Bootpartition, sodass Du dann nur noch über die sehr nervige Alt-Variante beim Booten (alt-Taste halten, bis die bootfähigen Partitionen angezeigt werden - es dauert mindestens 1 Minute, bis Du die Linux-Partition zum Booten per Mausklick auswählen kannst, dann geht`s erst weiter) auswählen kannst.

    Alles in Allem: ich bin auch Linux-Freak (das neue Mandriva2006 ist geil), aber auf einem Mac ist`s ein wirklich zweifelhaftes "Vergnügen" (hast Du keinen PC mehr, wo Du Dich mit Linux "austoben" kannst ?).

    Falls Du Fragen hast - gerne.

    Viele Grüße

    Matthias
     
  4. DerAres

    DerAres Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2005
    Ich habe gefragt, um einer Neuinstallation auszuweichen.
    Also da besteht keine Chance?
     
  5. maga

    maga MacUser Mitglied

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.02.2003
  6. doger

    doger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    171
    Registriert seit:
    11.11.2004
    Was mir schon des öfteren bei solchen Fragen durch den Kopf gegangen ist. Wieso sollte man ein Linux auf seinen Mac installieren wenn man eh schon ein Unix zur Verfügung hat?
     
  7. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Du kannst es auf eine externe Platte installieren und von dort booten.
     
  8. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    du kannst jedes linux prog in der x11 umgebung starten... wozu dann noch linux...
     
  9. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Nein, kann man nicht.
     
  10. DerAres

    DerAres Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2005
    Was ist überhaupt Linux prog?
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche