Beginn vom Ruhezustand sehr verzögert

Diskutiere mit über: Beginn vom Ruhezustand sehr verzögert im Mac OS X Forum

  1. msg

    msg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    31.07.2005
    Hallo!

    Seit ich meine neue Firewire-Festplatte an meinen iMac G5 (OSX 10.4.6) drangehängt habe, und selbst wenn sie ausgeschalten ist (!), dauert es nun bis zu 40sec. vom Befehl zum Ruhezustand bis zur Ausführung. In dieser Zeit höre ich leicht die Festplatte schnurren.
    Davor war das in 5-7sec erledigt.
    Das Aufwachen geht wie gewohnt schnell.
    Habe seither 1x Rechte repariert, danach ging es exakt einmal schnell, dann wieder so langsam.
    Ich muss sagen, ich zweifel selbst an der Theorie mit dem Zeitpunkt des Dranhängens der 1394-Festplatte, aber es fiel mir halt auf.

    Wer weiss was dazu?
    LG,
    msg
     
  2. msg

    msg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    31.07.2005
    Bin auf etwas Neues draufgekommen: Beim Versucht (nach einer Installation) neuzustarten hat sich beenfalls verzögert, weil der Prozeß "MirrorAgent" (iDisk-Symbol dabei) nicht beendet werden kann. Den muss man bei mir nun manuell beenden, dann läufts in gewohnter Schnelligkeit.
    Kennt wer dieses Problem? Ich nehme an, dass dieser Prozeß auch beim Eintritt in der Ruhezustand im Weg steht. Nur ne Theorie ....

    msg
     
  3. msg

    msg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    31.07.2005
    das Beenden dieses MirrorAgents hats gebracht. *Schulterklopf* :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen