Backup USB-Stick

Diskutiere mit über: Backup USB-Stick im Sicherheit Forum

  1. Loner

    Loner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    30.04.2006
    Hallo,

    ich habe mir ein kleines Backup-Skript für meinen USB-Stick gebastelt, das ich hier gerne zur Diskussion stellen würde.

    Meiner Ansicht nach ist sowas ganz praktisch, da auf dem Stick wichtige Daten drauf sind und der Stick leicht mal verloren werden bzw. kaputt gehen kann.

    Ablauf:
    Falls der Stick angeschlossen ist, werden stündlich bestimmte (wichtige) Dateien/Verzeichnisse auf dem Stick in eine tgz-Datei auf der Platte gespeichert. Es werden nicht alle Dateien gesichert, da das zu lange dauern würde und die Archive zu groß sind.
    Momentan ist ein Archiv ca. 90MB.
    Falls mehr als 3 Archive im Backup-Ordner sind, werden alle bis auf die 3 neuesten gelöscht.

    Das Skript sieht so aus:
    Code:
    #!/bin/ksh
    TimeStamp=$( date "+%Y%m%d_%H%M")
    WorkPath=/Users/loner/backup
    
    if  [ -f /Volumes/USB/irgendeinfile ]  # damit "erkenne" ich, ob der Stick angeschlossen ist.
    
    	then
    	tar czvf $WorkPath/backup_${TimeStamp}.tgz /Volumes/USB/kochrezepte/* /Volumes/USB/wunschzettel/* /Volumes/USB/weltherrschaft/* /Volumes/USB/Dokumente/* /Volumes/USB/*.doc /Volumes/USB/*.xls /Volumes/USB/*.pdf
    fi
    
    ls -1art $WorkPath/backup_* >liste #Dateiliste in ne Datei schreiben, damit man dann später mit head Dateinamen ausschneiden kann
    integer anz=$(wc -l liste | awk '{ print $1 }') 
    
    if [ $anz -gt 3 ] 
    then 
            (( y = $anz - 3 ))
            loeschen=$(head -n$y liste) 
    
            for i in $loeschen # alten Schrott wegwerfen
            do 
                   rm -f $WorkPath/$i 
            done 
    
    fi 
    
    rm -f liste	
    

    Das Skript wird dann noch in die crontab eingebunden:

    Code:
    Utopia:~/backup loner$ crontab -l
    0       *       *       *       *      /Users/loner/backup/usb_backup.sh 
    

    Wie macht ihr das so? Verbesserungsvorschläge?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2007
  2. Dr Rémy

    Dr Rémy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    55
    Registriert seit:
    29.09.2005
    Das hättest du auch einfacher mit Automator machen können.
    Dazu gibts eine Aktion auf automator.us, die die angeschlossenen Laufwerke abruft.

    Baba, Rémy
     
  3. Loner

    Loner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    30.04.2006
    Hmm, wäre auch ne Möglichkeit. Habe mich bisher noch nie mit dem Automator beschäftigt.
    Sollte ich mal bei Gelegenheit tun...
     
  4. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Ich verwende für diesem Zweck das Programm ChronoSync. Aber wenn man versiert genung ist ein solches Skript selbst zu schreiben, ist das natürlich toll.

    Ich kenne mich in der Unix Shell zwar nicht so gut aus, aber als Tipp kann ich Dir den Befehl "rsync" nennen. Zu diesem gibt es glaube ich hier im Forum irgendwo eine ausführliche Beschreibung. rsync kann zwei Speicherorte synchronisieren und überträgt dann jeweils nur die geänderten Daten.

    Vielleicht wäre das für Dein Skript auch nützlich. Aber wenn es so schon genau das macht was Du haben möchtest, ist das natürlich super.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche