Backup erstellt - Alles berücksichtigt

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von DavisM, 11.10.2006.

  1. DavisM

    DavisM Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.08.2006
    Hallo,

    ich habe mir eine externe Firewire Platte (Lacie 250GB) gesort und jetzt mit einen Programm (Lacie 1-click BackUP) ein Backup erstellt. Das Programm sichert mein Home-Verzeichnis. Darunter sind ja dann alle Ordner bis auf der Programm-Ordner, der mir im Finder angezeit wird.
    Habe ich mit diesem Full-Backup alles gesichert was ich benötige um ein System neu aufsetzen zu können? Mir ist klar, das ich im Falle eines Falles zuerst das Betriebssystem neu installieren muss und dann natürlich noch die Programme mit denen ich arbeite.
    Vielen Dank für Eure Hilfe
     
  2. moranibus

    moranibus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    183
    MacUser seit:
    28.02.2006
    Wenn du den Home folder kopiert hast, hast du alles was du brauchst.
    LG
     
  3. BingoBongo

    BingoBongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    11.09.2004
    ich bin auch gerade beim Sichern, allerdings brenne ich auf DVD, weil ich meine externe Platte danach als interne benutzen möchte.

    jetzt mal eine Frage an die Experten: was brauche ich alles NICHT? Caches z.B. kann man doch komplett weg lassen, oder? und wo können überall fehlerhafte Dateien später (oder schon beim Brennen) Probleme verursachen?

    ich weiß, die Frage ist etwas pauschal.. zur Erklärung: gestern wollte ich 3 DVDs mit Toast in einem Durchgang brennen. größtenteils Fotos, aber auch meinen fast kompletten privaten Library-Ordner. das war ein Fehler, denn kurz vor Schluss wurde abgebrochen wegen einer fehlerhaften Datei namens "history.plist" Resultat: alles umsonst und die DVDs konnte ich wegschmeißen. ich war ganz schön bedient.

    die Datei gehört zu Safari und eigentlich wollte ich natürlich die bookmarks sichern. mir ist klar, dass kaputte Dateien überall lauern können und ich möchte wirklich nur das allernötigste sichern. das wiederum ist abhängig von meinen Anwendungen, ich weiß. vielleicht gibt es aber ja doch eine pauschale Regel, die man beachten sollte, um hinterher nicht die gleichen Probleme auf dem frisch installierten System zu haben.

    meine Frage ist leicht entgegengesetzt zum Thema, Entschuldigung. ich studiere weiter die nächsten Threads und vielleicht hört ihr später noch mal von mir. über schnelle Antworten wäre ich aber sehr erfreut. ich will es endlich hinter mir haben, meine Festplatte gibt nämlich langsam ihren Geist auf, denke ich. sie macht seit einigen Tagen manchmal ganz eklige kratzende Geräusche... und Problem gibt´s zu Hauf mit meinem System, deshalb meine Bedenken.

    p.s. was mir noch gerade einfällt: liegt es vielleicht auch an Toast? warum wird eine fehlerhafte Datei nicht einfach mitgebrannt?
     
  4. Der_Hollaender

    Der_Hollaender MacUser Mitglied

    Beiträge:
    908
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    08.09.2004
    @BingoBongo

    Wenn du die Externe später als Interne nutzen willst, warum klonst du nicht einfach die Interne auf die Externe und baust dann um? Alles gesichert, bootable... keine Probleme.
    Die Testversion von SuperDuper! kann das z.B. auch im laufenden Betrieb.

    Gruß Der_Hollaender.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Backup erstellt Alles
  1. pdjf
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    154
    roedert
    17.11.2016
  2. Macsurfer123
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    497
    Macsurfer123
    15.11.2016
  3. malah
    Antworten:
    38
    Aufrufe:
    1.029
    dreilinger
    14.11.2016
  4. toschma
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.062
    Macschrauber
    01.11.2016
  5. ma2412
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    282
    ma2412
    04.11.2016