Backup einer partinionierten Festplatte bei defektem FireWire

Diskutiere mit über: Backup einer partinionierten Festplatte bei defektem FireWire im Mac OS X Forum

  1. waltmat

    waltmat Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2002
    Backup einer partitionierten Festplatte bei defektem FireWire

    Hallo Leute

    Ich habe ein etwas vertracktes Problem, dass in keinem Forum so recht passen will.

    Die 20GB Festplatte meines PowerBook (G4/400, ausgeliefert mit OS 9.1, defekter FireWire-Anschluss) ist partitioniert in 1x10 und 2x5GB. Jetzt wollte ich die Partitionen auflösen und dabei die 1GB Partition mit CarbonCopyCloner oder dem Festplattendienstprogramm sichern und die beiden 5GB Partitionen löschen. Danach sollte der 10GB-Clone (OS 10.3.9) auf die nun 20GB Festplatte zurückgespult werden.
    Da FireWire kaputt ist (das PB ist vor Jahren mal auf eine Kante gefallen, seitdem werden Laufwerke nicht mehr erkannt), habe ich den Clone auf einer über USB1 angeschlossenen externen Festplatte angelegt (ca 3-4h Wartezeit). Unter der Systemeinstellung "Startvolume" wird der Clone auch erkannt, aber nicht als Startvolume akzeptiert. Beim erzwungenen Neustart (Drücken der Wahltaste beim Neustart) wird das System auf der USB-Disk zwar erkannt, nach einiger Wartezeit erscheint aber das "Parkverbot"-Symbol und das PB startet einfach nicht.
    Wenn ich ein Netzwerk erstelle und das PB über ein gekreuztes Ethernet-Kabel am meinen iMac anschliesse, lässt sich weder mit CCC noch mit dem Festplatten-Dienstprogramm eine Backup-Datei auf dem iMac erstellen und ein Neustart ist auch nicht möglich.

    Meine Frage: Wie kann ich das PB von extern starten, die Partitionen löschen und den Clone einspielen ?

    Vielen Dank für die Hilfe
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche