AVM Fritz Box und switch

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Greenlandy, 23.12.2005.

  1. Greenlandy

    Greenlandy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Grüezi!

    Vielleicht finde ich hier etwas Hilfe:

    Ich hab nach meinem Umzug schon nach drei Monaten wieder DSL (Die sind schon wirklich darauf bedacht, Kunden, die sie einmal gefangen haben, auch schön zufrieden zu stellen, die netten Leute von ?und?)! Aber lassen wir das.

    Folgendes Problem tritt auf:

    Ich habe den Wunsch an der Fritzbox Fon WLAN 7050 (Modem, Router, WLAN-Router und VoIP, aktuelle Firmware) drei Rechner und nen Drucker per Ethernet in einem kleinen Netz zu betreiben. Die FB hat aber leider nur zwei LAN-Ports. Also hab ich mir gedacht, ich häng einen switch zwischen den LAN A Port und den Rechnern; der Drucker ist dann am LAN port B. Also in der Kiste gekramt und noch nen W-Link 10/100er switch gefunden (8 Ports + einen uplink). Doch leider funktioniert das irgendwie nicht. Der eine Rechner, der schon länger an dem Router hängt, ging wohl immer per Airport ins netz. Wenn ich das Airport abschalte, kann ich nicht mehr (über den switch) auf die FB zugreifen. Auch finde ich zwar eine Möglichkeit bei der FB das DHCP abschulalten, allerdings kann ich den Rechnern keine IP zuweisen oder Freischalten. Ich dachte, ich kann den Rechnern einfach eine IP über die Netzwerkeinstellungen geben und dann ganz normal über den switch auf die FB zugreifen.
    Was mache falsch? Kann wer helfen. Leider verfüge ich nur über bruchstückhaftes Halbwissen...

    Gruss,

    Christian
     
  2. Lofgard

    Lofgard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    17.04.2005
    soweit richtig:

    IP in den Netzwerkeinstellungen der Rechner aus dem Bereich, der in der Anleitung der Box steht zuweisen (wobei DHCP auch geht)

    nicht per PPPOE ins Netz gehen, dann kannst Du nicht auf die Box zugreifen.

    in der Box Deine Zugangsdaten eigeben.

    eigentlich ist nur Punkt zwei wichtig, wird manchmal vergessen, ansionsten hast Du es schon fast.
     
  3. Greenlandy

    Greenlandy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Hi Lofgard!

    Erst einmal danke für die schnelle Antwort.

    Vielleicht hab ich mich etwas missverständlich ausgedrückt:

    Die Box hat die Zugangsdaten und ist auch online.

    Ich versuche immer nur über TCP/IP auf diese zuzugreifen.

    Über W-LAN und LAN kann ich online gehen, wenn ich W-LAN abschalte und dann zwischen Rechner und FB einen switch schalte geht es nicht mehr. Und das ist das Problem. Da ich ja zur Zeit vier Endgeräte (per LAN) verbinden will, aber nur zwei Porst an der FB sind, dachte ich, dass ich nen switch gut gebrauchen könnte. Aber warum lässt sich der nicht an der FB betreiben?

    Die Statusseite der FB sagt für den Port an dem der switch hängt, dass dieser aktiv ist. Die Konrtolleuchten (mit der "lll" ?? -weiss nicht..) an dem switch leuchten für die beiden Ports an denen gerade Rechner hängen (sowohl die "link"-Lampe als auch die "traffic"-lampe), die Leuchten des ports, an dem der Router hängt sagen nix.

    ???

    Gruss,

    Christian

    PS: Aber die FB lässt sich prinzipiell schon mit nem switch verbinden, oder?
     
  4. Greenlandy

    Greenlandy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Verkehrte Welt...

    Hoi!

    So. Nun ist das Problem etwas eingekreist und es stellt sich die Sache auch noch etwas anders dar:

    Wenn ich den switch direkt neben den Router stelle und diie Rechner/den Drucker direkt mit Patchkabeln verbinde, so funktioniert alles. Alle Kontrollleuchten blinken und die Rechner bekommen über DHCP eigene IP's. Also liegt das Problem bei den Kabelverbindungen.

    Steht der switch an seinem endgültigen Standort, dann leuchten nur die jeweils beiden Lämpchen von den Rechnern. Am Port des Routers leuchtet bloss die "col"-LED und es kommt keine Internetverdindung zustande. Die beiden Rechner können aber aufeinander zugreifen.

    Klar, dann ist die Kabelverbindung switch<=>Router fehlerhaft, könnte man nun denken. wenn ich aber das Kabel vom Rechner A abziehe und in den Router stecke komme ich aber mit Rechner B immer noch nicht ins Netz, obgleich der ja zuvor mit demselben Kabel auf Rechner A zugreifen konnte. Was ist denn da los?

    Gruss,

    Christian
     
  5. Greenlandy

    Greenlandy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Ach so:

    Die verbindungen zum switch sind für Router und Rechner immer folgende:

    Gerät<=>Patchkabel<=>Wandanschlussdose (geklemmt: T568A)<=>Cat.7 Kabel<=>Stecker mit T568A<=>switch

    Ich hoffe da ist kein Denkfehler....
     
  6. Greenlandy

    Greenlandy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.03.2004
    So. Und noch mehr:

    Unter OS 10.4.3 erscheint in den Systemeinstellungen unter "Netzwerk" und Aneige "Netzwerk-Satus" der Eintrag "Ethernet" immer nur kruz blinkend für eine Sekunde mit rotem Punkt, ist dann aber sofort wieder weg.

    Aus einem anderem Thread hab ich erfahren, dass man über die Konsole mit folgenden Befehlen was rausbekommen kann, allerdings sagen mir die Sachen nix. Vielleicht aber, geben sie jemanden Hinweise.

    ifconf -a ==>

    lo0: flags=8049<UP,LOOPBACK,RUNNING,MULTICAST> mtu 16384
    inet6 ::1 prefixlen 128
    inet6 fe80::1%lo0 prefixlen 64 scopeid 0x1
    inet 127.0.0.1 netmask 0xff000000
    gif0: flags=8010<POINTOPOINT,MULTICAST> mtu 1280
    stf0: flags=0<> mtu 1280
    en0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
    inet6 fe80::203:93ff:fec7:929e%en0 prefixlen 64 scopeid 0x4
    ether 00:03:93:c7:92:9e
    media: autoselect (none) status: inactive
    supported media: none autoselect 10baseT/UTP <half-duplex> 10baseT/UTP <full-duplex> 10baseT/UTP <full-duplex,hw-loopback> 100baseTX <half-duplex> 100baseTX <full-duplex> 100baseTX <full-duplex,hw-loopback> 1000baseT <full-duplex> 1000baseT <full-duplex,hw-loopback> 1000baseT <full-duplex,flow-control> 1000baseT <full-duplex,flow-control,hw-loopback>
    en1: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
    ether 00:30:65:07:d2:a4
    media: autoselect (<unknown type>) status: inactive
    supported media: autoselect
    fw0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 2030
    lladdr 00:03:93:ff:fe:c7:92:9e
    media: autoselect <full-duplex> status: inactive
    supported media: autoselect <full-duplex>


    Für netstat -rn erscheint ==>

    Routing tables

    Internet:
    Destination Gateway Flags Refs Use Netif Expire
    127 127.0.0.1 UCS 0 0 lo0
    127.0.0.1 127.0.0.1 UH 11 30615 lo0
    224.0.0/4 127.0.0.1 UCS 2 0 lo0
    224.0.0.2 127.0.0.1 UHW 1 1 lo0
    224.0.0.251 127.0.0.1 UHW 1 23 lo0

    Internet6:
    Destination Gateway Flags Netif Expire
    ::1 ::1 UH lo0
    fe80::%lo0/64 fe80::1%lo0 Uc lo0
    fe80::1%lo0 link#1 UHL lo0
    fe80::%en0/64 link#4 UC en0
    fe80::203:93ff:fec7:929e%en0 0:3:93:c7:92:9e UHL lo0
    fe80::%en1/64 link#5 UC en1
    ff01::/32 ::1 U lo0
    ff02::/32 ::1 UC lo0
    ff02::/32 link#4 UC en0
    ff02::/32 link#5 UC en1

    Wär wirklich schön, wenn jemand helfen könnte -- wo ich doch nun schon durch den Provider monatelang warten musste...
     
  7. Lofgard

    Lofgard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.025
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    17.04.2005
    Tja. Die Kabel. Vielleicht sind einige der Rechner, die Du anschließt mit “Autosensing” Netzwerkanschlüssen ausgestattet und ignorieren, welche Kabel (cross oder was) angeschlossen sind und andere nicht?

    Ansonsten ist da in der Wand was nicht ok? Wäre ja doof.

    ach “col” hört sich so nach Collission an. Nutzen denn alle Rechner DHCP? Hast Du mal das Netzwerk ohne den Router ausprobiert, nur mit Deinem Switch?
     
  8. Greenlandy

    Greenlandy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Hi!

    Bei den Rechnern, die gerade im Netz sind, handelt es sich um ein PB G4 Titanium DVI und ein G5 1,6 single CPU. Ob die Autosensing oder sowas haben weiss ich nicht. Komisch ist nur, dass der Router über das Kabel, welches bei den Rechnern funktioiert, seinen Dienst eben verweigert.

    Ich hab nun beide Rechner über DHCP laufen. Ohne Router hab ich es nicht getestet, weil ich kein externes DSL-Modem hab.

    Wenn die Kabel in der Wand defekt sind.... oh bitte nicht.... das war nicht die einfachste Aktion, die Kabel hier im alten Haus bis zum Dach zu ziehen...

    Seltsam. Es scheinen ja Router und Rechner unterschiedliche Ansprüche an ein Kabel zu haben. Aber ich hab sie alle nach dem T568A Standart 1:1 angeschlossen.
     
  9. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Ja, in der Tat:

    Router, PC = Endgerätebelegung
    Switch, Hub, DSL Modem = Switchbelegung

    Zwei "gleiche" Belegungen passen nicht zusammen, da ja dann Rx und Tx ja auch wieder auf Rx und Tx des Gegenstücks liegen.

    Wenn nicht mind. einer deiner Switche Auto MDI/MDX kann, mußt du natürlich ein gedrehtes Patchkabel zwischen ihnen (also dem externen und dem in der Fritzbox) verwenden, sonst gehts nicht.

    Gedreht Ethernetkabel (Crossover) bekommst du in der Grabbelkiste des Händlers deiner Wahl oder z.B. bei reichelt.
     
  10. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Och da wird umgecrimpt - sind ja 8 Adern in dem Kabel
     
Die Seite wird geladen...