AVI- Datei

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von kun, 02.06.2006.

  1. kun

    kun Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.04.2003
    Ich habe eine AVI-Datei,die irgendwie mit XDIV erstellt wurde. Keine Ahnung. Diese Datei wird bis auf Real-Player unter XP und VCL auf dem Mac immer nur ohne Ton wiedergegeben. Wie und mit was kann man solcher Dateien als VCD oder DVD konvertieren? Nero nimmt diese Datei nicht an, Toast macht keinen Ton dazu. Wer kann mir helfen?
     
  2. thomas123g

    thomas123g MacUser Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Probier mal, die Datei mit dem Programm ffmpeg in eine DV-Datei umzuwandeln. Diese DV-Datei kannst du dann mit iMovie und iDVD in eine DVD wandeln
     
  3. kun

    kun Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.04.2003
    Hab es so geschafft, leider ist das Breitformat weg (nach ffmpeg). Ich kann den Film sofort mit QT ansehen und hören. Alle Köpfe sind lang gezogen. Wird das nach iMovie wieder hergestellt? Muß ich extra Einstellungen vornehmen?
     
  4. thomas123g

    thomas123g MacUser Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Nein, mit iMovie kannst du leider keine Filmgröße ändern. Schau doch nochmals beim Rippen mit ffmpeg unter dem Reiter "Video" nach. Dort stellt sich entweder die richtige Größe ein oder, wie in deinem Fall, du stellst dort unter dem Punkt "Auflösung" manuelle die Originalgröße ein. Die Filmgröße kannst du zwar auch mit Quicktime ändern (dort unter ´"Filmeigenschaft"-"Visuelle Einstellungen"), dazu brauchst du aber die Vollversion.
     
  5. kun

    kun Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.04.2003
    Ich habs jetzt zum X. mal immer mit unterschiedlichen Formaten probiert. Auch die Auflösung hab ich geändert. Immer wieder die gleichen Langgesichter! :mad:
     
  6. thomas123g

    thomas123g MacUser Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Du kannst doch deinen Film unter VLC abspielen? Dann schau mal in die Information und übertrag den dort angegebenen Wert der Auflösungsgröße in ffmpeg. Ich hoffe, es klappt so
     
  7. kun

    kun Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.04.2003
    Die Einstellungen stimmen überein. Egal, was ich für ein Ausgabeformat angebe, es gibt am Ende keinen Unterschied. So langsam hab ich keine Lust mehr:(
     
  8. thomas123g

    thomas123g MacUser Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Das mit der keine Lust mehr haben versteh ich ganz gut. Da fällt mir nur noch ein, im Quicktime Film unter Filmeigenschaft-visuelle Einstellung eine neue skalierte Größe entweder in der Höhe oder Breite manuell einzustellen. Vorher aber das Häkchen bei Seitenverhältnis abwählen
     
  9. kun

    kun Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.04.2003
    hallo Thoman,
    ist wirklich nett, wie Du dich um mich kümmerst. Ich weiß es zu schätzen. Doch die visuellen Eigenschaften finde ich nicht bei mir! Wo sind diese denn genau?
     
  10. thomas123g

    thomas123g MacUser Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Klick im Quicktime-Menu oben unter "Fenster" den Punkt "Filmeigenschaften" an. Im dann erscheinenden Fenster sollte die Video- sowie Tonspur erscheinen. Dann nur noch auf "Videospur" klicken und unter erscheint u.a. "Visuellen Eigenschaften". Bei diesen kannst du dann die Größe deines gestauchten Films manuell korrigieren (dort unter skalierte Größe, vorher aber das darunterstehende "Seitenverhältnis beibehalten" abwählen)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen