automatischer Aufbau zum Internet vermeiden!

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von SsteveE, 03.06.2005.

  1. SsteveE

    SsteveE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    25.01.2005
    Hi!

    Tiger verbindet bekanntlich, gleich nach dem Starten mit dem Internet. Auch wenn man das Dashboard, öffnet baut er eine Verbindung auf (logisch). Aber ist es irgendwie möglich (abgesehen vom Abstecken des Netzwerkkabels zum Router) es zu verhindern, dass der Computer jedesmal beim Starten automatisch eine Verbindung zum Internet herstellt. Wenn ich das Internet nicht benötige, will ich auch keine aufrechte Verbindung haben. Erst wenn ich, oder eben ein ander PC im Netz (6PC's) eine Verb. benötigt, soll der Router connecten. (Router ist auf Connect-on-demand eingestellt).
    Wenn der Router ständig online ist (also WAN Einstellung am Router auf "Always-On" stelle), werde ich nach einiger Zeit automatisch von der Telekom getrennt. Außerdem verbraucht der Router Downloadvolumen (für die Protokolle) was ja nicht unbedingt sein muss.

    Kann mir jemand weiterhelfen? Wo kann man diese Funktion ausschalten?

    danke im voraus, lg steve
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.460
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Hallo

    Über Systemeinstellungen -> Netzwerk -> PPPoE ->PPPoE Optionen kann man das Einstellen bin mir aber nicht sicher ob das auch für die Verbindung über einen Router gilt bei mir ist das Modem direkt angeschlossen .
     
  3. Turm

    Turm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    17.01.2005
    einfachste Methode: Neues Netzwerkprofil anlegen, darin alle Verbindungen deaktivieren, dieses Netzwerkprofil vor Neustarts auswählen.

    Wenn der Router Dial-on-Demand geschalten ist, und du die Netzwerkverbindungen am Mac aktiviert hast ist es klar, dass eine verbindung zum internet hergestellt wird.
     
  4. SsteveE

    SsteveE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    25.01.2005
    Ja und wenn ich dann plötzlich das Internet benötige, muss ich immer die Umgebung umstellen?
     
  5. Turm

    Turm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    17.01.2005
    Yep!

    Noch einfacher: Netzwerkkabel ziehen und nur im bedarfsfall anstecken, das mach ich wenn mit meinem Pb nicht ins lokale Netz will.
    Andere Methode: Router auf manual Dial-Up stellen.

    Ich verstehe im Grunde dein Problem nicht (habe flat) wiso stört es dich, dass da daten übertragen werden zum einen und warum stellst du zum anderen dann den Router auf DoD, das passt meiner Meinung nach nicht so ganz zusammen.
     
  6. SsteveE

    SsteveE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    25.01.2005
    mein problem sind mein datenvolumen von 2gb. mit dem ich schon nicht auskomme. ÖSTERREICH!!

    ich zahle 40 Euro im Monat mit 2 GB Datenvolumen, und schua, dass ich volumen einspare wo es geht. Und so war das auch nie ein problem mit connect-on-demand. Bei denn Windows PC's lassen sich alle Applikationen so einstellen, dass wirklich nur dann ein Verbindung aufgebaut wird, wenn man sie benötigt. Alle automatischen Verbindungen wie vom Media Player, dass der immer conected, um aktuelle medieninformationen downzuloaden, kann man ohne probleme deaktivieren. und jez, wollte ich wissen ob das auch am mac möglich ist. abe rist anscheinend nicht mehr möglich. schade! manuell connecten möchte ich auch nicht jedes mal, und das netzwerkkabel ziehen, is mir ehrlich gesagt auch zu blöd, vor allem wenn ich das LAN brauche (ohne das Internet) aber was solls. daran kann man jez nichts ändern. werde wohl damit leben müssen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen