Aufwands Richtwert Imagefolder, könnt ihr mir helfen???

Diskutiere mit über: Aufwands Richtwert Imagefolder, könnt ihr mir helfen??? im Freelancer Forum Forum

  1. Chris_

    Chris_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.10.2005
    Hi

    also ich war grad bei meinem ersten grossen Briefing, war richtig gut :D

    Aber jetzt brauche ich Hilfe ich kann nicht einschätzen wie hoch mein Zeitaufwand für den Auftrag wird. Somit fehlt die Grundlage für mein Angebot. Ihr alten Hasen habt solche Aufträge sicher schon öfters gehabt, was kann ich denn als Richtwert nehmen???

    Es geht um folgendes

    Image Folder 6 Seitig:

    -Bilder mache ich mit dem Fotografen---> also Angebote einholen, mit ihm dorthin fahren Bilder machen, vielleicht auch zweimal, es sind innen und aussen Aufnahmen geplant
    -Bilder auswählen mit Kunden
    -Texte bekomme ich vom Kunden in der Rohfassung, gebe aber Gedankenstütze in Form von Liste zum ausfüllen (Zielgruppe...wer, wie wann, warum, was. usw), soll sie aber dann noch sprachlich überarbeiten
    -einige Kundentreffen wg. Änderungen/Briefing usw
    -Gestaltung, Layout, Bildbearbeitung von dem Folder
    -Druckereiangebote einholen
    -Produktiosüberwachung

    evtl. Logo Redesign --> neue Visitenkarten und Briefbogen (entscheidet sich nach meinem Angebot)

    Also alles in allem ein richtig grosses Ding für mich, der Kunde wäre total wichtig, ich habe alle Freiheiten selbständig zu handel und Ablauf vorzugeben weil sie wenig Zeit haben. Der Auftrag wird sich ziehen (sie entwickeln noch ein zwei neue Produkte) spätestens bis Ende des Jahres soll er fertig sein.

    Was schätzt ihr wie lange ich brauche?
    Wieviele versch. Stundensätze sol ich denn anlegen, Fotos machen, Angebote einholen, Gestaltung usw. was soll ich da ich welche Sparten teilen)???
    Kann ich mit dem Kunden eine monatliche Zahlung, jeweils nach Aufwand vereinbaren?

    1000000000 Dank für eure Antworten
    lg Chris
     
  2. Al Terego

    Al Terego MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.832
    Zustimmungen:
    341
    Registriert seit:
    02.03.2004
    du stellst aber fragen.
    und so viele auf einmal. :D

    mal im ernst: die meisten davon kannst nur du dir selber beantworten. weil nur du weißt, wie flott du bist, wie sicher in den programmen, wie gut das timing ist, wie kompliziert der fotograf und und und …

    und die sache mit den stundensätzen ist ebenfalls dein ding. das musst DU doch wissen, was du für welche leistung nimmst. wenn du ein berufsanfänger bist, dann nehme ich garantiert mehr als du. :)

    und solche dinger wie „evtl. logo-redesign“, das kann man quick’n’dirty durchziehen, oder aber besser ordentlich und mit hirnschmalz. und das kostet. nicht nur geld, sondern auch deine zeit. kann zumindest ich also auch nix zu sagen.

    hmmm, mal sehen, dann pick ich mir einfach eine frage raus, ja? :D
    die hier: „Kann ich mit dem Kunden eine monatliche Zahlung, jeweils nach Aufwand vereinbaren?“
    klar kannst du das. ich würd es aber nicht monatlich machen, sondern nach erledigung der einzelnen layout- bzw. objektphasen. wenn der auftrag so kleinteilig ist, kannst du das bestimmt gut aufdröseln.

    besten gruß und viel erfolg, al
     
  3. Chris_

    Chris_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.10.2005
    hah tschuldigun :D wen soll ich denn auch fragen :p ihr helft mir immer so toll

    ja Stundenhonorar interessiert mich auch gar nicht, denn hab ich fest, nur die aufgliederung nach Preissegmenten, also wieviel unterschiedliche Honorare ich
    machen soll, wo teil ich was ein.

    Klar kann ich für den Termin mit dem Fotografen nicht so viel abrechnen wie für die Reinzeichnung, aber was gehört jetzt in die unterste Stufe?

    Ja nee ich kanns mir nicht selber beantworten :rolleyes: mei ich hab noch nie mit einem Fotografen gearbeitet, ich kenn ihn zwar und er ist gut aber ich weiss nicht wie lange wir ca brauchen könnten.

    Mit den Programmen bin ich inzwischen wieder flott, habe aber als Selbständige noch keinen so grossen Auftrag gehabt, fürher im Geschäft hab ich reichlich wenig auf die Uhr geschaut.

    Mir reicht ja ein ca. Wert 25 Stunden, 90 Stunden????
    *liebguck*
     
  4. Gonz

    Gonz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Hmm, vielleicht hab ichs falsch verstanden, aber es geht doch um einen 6-Seiter, mit Shooting und Druckabwicklung?

    Das ist doch flugs durchgezogen. Ich würde mal auf 3 Wochen tippen. Aber Du sagst ja, es würde sich ziehen. Macht es dann nicht Sinn, erst mit dem Projekt zu starten, wenn alle Hindernisse aus dem Weg geräumt sind? Also vielleicht erst im Oktober? Monatliche Zahlungen machen für mich bei diesem Sachverhalt keinen Sinn... oder ich hab was falsch verstanden.
     
  5. Gonz

    Gonz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Zum Fotografen: Hol doch die Angebote zuerst ein. Dann weißt Du, wie teuer es wird und wie lange er braucht. Diese Kosten kannst Du dann in Deinem Angebot weitergeben, natürlich zzgl. Deines eigenen Aufwands und der Provision.
     
  6. Chris_

    Chris_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.10.2005
    Ja find ich auch, an mir solls zeitlich nicht liegen *schulterzuck*, aber der Kunde will es jetzt angehen, frag mich nicht warum, ein Grund warum es sich noch zieht, ist das noch Produkte in der Entwicklung sind die mit rein sollen. ausserdem haben Sie wenig Zeit. Mir solls recht sein ein Auftrag ohne Termindruck :D

    Hast du ne Ahnung wieviele Stunden es insg. werden könnten?

    lg Chris
     
  7. Chris_

    Chris_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.10.2005

    ok mach ich gleich morgen früh, danke
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche