aufregung um apples intel-power mac

Diskutiere mit über: aufregung um apples intel-power mac im Mac-Gerüchteküche Forum

  1. denis_f5

    denis_f5 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2005
    in der aktuellen computerwoche (nr. 32 seite 10 mitte links) ist ein bericht über entwickler die sich über den "tpm-chip" von infinion ärgern, der auf die neuen boards kommen soll. theoretisch soll der chip verhindern das andere software als mac-osx auf der hardware funzt, praktisch kann er aber auch dazu verwendent werden um "drm" durch zu setzen.
     
  2. k33k

    k33k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.08.2003
    wird die "lmnop" dadurch auch beeinträchtigt? ;)
     
  3. naaby

    naaby MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    12.12.2004
    ich weis nicht was ihr alles gegen drm habt wenn die bestimmungen nicht zu *******e ( film 3*abspielen )oder so dann ist das doch egal. wenn man nur legales machst stört das nicht und ich glaube das sich einige über die chips freuen. es ist nicht alles erlaubt was geht. wie man sieht hat es ja auch nicht lange gedauert tmp zu umgehen. (os x auf 0815 pc)
     
  4. denis_f5

    denis_f5 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2005
    minimal...

    die beeinträchtigung der "imnop" beträgt maximal 2,750 bis 2,759 O/OO. mit einem flux-kompensator dürfte sich das wieder ausgleichen lassen! :D


    ne mal im ernst die auswirkungen von "drm" habe ich schon testen können, auch ohne spezielle chips. auf einer testmaschine im büro habe ich "m$ vista" am laufen. und siehe da das teil spielt auch schon nicht mehr alle mediendaten ab.

    in moment ist es egal da mein mac im wohnzimmer steht. aber als ich noch mit meiner kiste im büro saß, habe ich gerne nebenher musik von meinen cd´s aber von der platte abgespielt (da ständig laufende cd-laufwerke nerven) oder mal ein vob-file laufen lassen...

    ist nur eine frage das zeit bis das auch apple macht. vor allem weil appel mit ihrer musik-börse und den musik-player mehr verdient als mit der restlichen hard- und software zusammen.

    der nächste schritt kann das beschränken von freeware software sein. alles was nicht zertifiziert (und die zertifizierung fett kost kohle) ist funzt nicht somit werden die angebote von freeware schnell abnehmen. wir dürfen nicht vergessen das die hersteller aus den usa kommen in denen "opensource als komunismus" (m$-chef s. b.) gilt und die gewinnmaximierung oberstes gebot ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2005
  5. Stefan.

    Stefan. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    27
    Registriert seit:
    19.06.2005
    Nee, der Chip soll verhindern, daß OS X auf PCs installiert werden kann.


    Hmm, was verstehst du jetzt unter "DRM"? Apple setzt schon lang ein DRM ein. Nämlich bei den Songs aus dem iTMS. Ist also nichts neues und schon längst Realität.
     
  6. denis_f5

    denis_f5 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2005
    der chip kommt auf die neuen appel-boards, nur wo der chip drauf ist funz auch mac osx.
     
  7. asg

    asg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Ja und?
    Dann bastelt Apple auf das Motherboard noch einen ROM mit kram drauf und anderes, und siehe da, man nur dort MacOSX installieren. Da gibt es unendliche Möglichkeiten die nicht gleich etwas mit TPM zu tun haben müssen. Nur die CPU ist eben x86...
     
  8. denis_f5

    denis_f5 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2005
    ist ja bei der gekauften musik aus dem music-store ja ok. ich möchte aber auch noch meine eigenen musik-files laufen lassen können. das geht jetzt noch - aber wie lange noch? bei m$ vista gehts schon los, z. b. meine dvd´s laufen nicht mehr von platte und für die habe ich auch bezahlt!

    ok lassen wir das, wird sonst wieder ne endlos diskussion. war ja auch nur eine anmerkung über einen bericht aus der computerwoche, das sich schon entwickler hinter den kulissen gedanken darüber machen wohin dieser weg führen könnte.

    billiger für die user wird es bestimmt nicht.
     
  9. crazyjunk

    crazyjunk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    31.10.2004
    ich sehe das größte problem nicht bei irgendwie besorgten (im besten falle gekauften) medien, sondern eher bei selbst produzierten audio/video files wie auch selbst produzierter software .. ich mein ich nehm bissl was auf mit garageband an meinem guten alten ppc mac mit tiger .. machn mp3 will das einem freund an seiner vista-kiste vorspielen und vista sagt "det ding is unsicher mein junge und böse und geklautweil ich kenn das nicht das is nicht die britney"..

    oder man entwickelt software und die lässt sich nicht installieren.. "diese software stellt ein _sicherheitsrisiko_ für ihren pc dar und kann deshalb nicht installiert werden" ..

    TOLL!
     
  10. Stefan.

    Stefan. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    27
    Registriert seit:
    19.06.2005
    Nichts anderes habe ich geschrieben... ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - aufregung apples intel Forum Datum
MacLife: Ist der Mac nur noch ein Stiefkind Apples? Mac-Gerüchteküche 24.11.2016
Apples Image Mac-Gerüchteküche 28.09.2010
Gianduia - Apples Waffe gegen Flash Mac-Gerüchteküche 10.05.2010
Apples Prozessorengeflüster. Wie wird alles enden/weitergehen. UMFRAGE Mac-Gerüchteküche 10.08.2005
Apples neue Patentanmeldung Mac-Gerüchteküche 29.06.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche