Audiorecording, Sequenzer, Editoren

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von kaffeeschlürfer, 07.04.2004.

  1. kaffeeschlürfer

    kaffeeschlürfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2004
    ? Recording-/Sequencer-Programme am iMac

    Hallo zusammen!

    Ich bin zum iMac (1,25 GHz, 256+512 MB, 80 GB) gekommen wie das Kind zum Brunnen (oder so ähnlich), hab das "Mac-Land" erst vor ein paar Tagen betreten.
    Jetzt wollte ich mal in Erfahrung bringen, welche Musik-Programme sich so im täglichen Leben für den Privatgebrauch eignen.

    Auf meinem Win98-PC (AMD 500, 768 MB) habe ich mit "Cubasis VST", "Reason 1.x", "Creamware PowerSampler" und "Magix Audio Studio" gearbeitet. Ich fand das für meine Zwecke eine sehr gute Kombination, um virtuelle und reale Synthis unter einen Hut zu bringen und Verbindungen zwischen den einzelnen Liedern herzustellen.
    Allerdings möchte ich nach ein paar Tagen "Panther" nicht mehr zum Win98 zurück *g*

    Nach meinem ersten Rumstöbern und Rumprobieren, nachdem ich mir ein USB-Keyboard zugelegt habe, muss ich feststellen: Garageband vom iLife4 ist ein tolles Programm, aber es fehlt mir hier an Möglichkeiten der Automatisierung (Pan, Filter, etc.) wie eben im "Magix AudioStudio", ebenso fehlt mir bislang, das "Musik-Projekt" als Ganzes zu bearbeiten (Überblendungen der Lieder, CD-Tracks, usw.). Aber "AudioStudio" gibt's anscheinend nicht für den Mac. Welches von den Funktionen her vergleichbare Programm ist da zu empfehlen?

    Für den "PowerSampler" habe ich hochwertige (und schweinsteure) Samples im Akai-Format gekauft. Sind die unter Mac auch nutzbar?

    Mein "Cubasis" ist leider eine reine PC-CD. Also werd ich wohl um eine weitere Anschaffung aus MIDI- und VST-Gründen nicht umhin kommen. Aber "Cubase" ist mir dann doch einen Tick zu teuer. Gibt es da für den Mac (annähernd) vergleichbare Sequencer?


    Momentan bin ich da in einer Zwickmühle. Auf der einen Seite läuft ja meine PC-Konfiguration wie geschmiert, aber der iMac hat mich wohl in seinen Bann gezogen. Irgendwie will ich gar nicht mehr zum Windows zurück *g*


    Ich wär euch sehr dankbar, wenn ihr mir einige Programme nennen könntet, die in der Praxis (und nicht in einem Test-Bericht) brauchbar sind. Vielen Dank!
     
  2. HarryL

    HarryL MacUser Mitglied

    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Hi!

    Hab mir die aktuellen Programme angesehen und Logic Pro gefällt mir immer noch am besten.

    http://www.emagic.de/products/PRO/PRO/index.php?lang=DE

    http://www.emagic.de/shop/logicPRO.php?lang=DE

    http://www.apple.com/de/software/pro/logic/

    kostet 999.- Euro. Dafür sind jetzt auch alle Instrumente dabei sowie der Space Designer. Vor einem Monat hätte das noch einige tausend Euro gekostet.
    Also ein angemessener Preis für das was man bekommt.

    (P.S.: Es gibt auch ein 200 Euro Update von Logic 6 Platinum und anderen Versionen)
     
  3. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Für den Anfang (du bist ja bisher auch mit Cubasis ausgekommen) könnte Logic Express evtl. ne Alternative sein, liegt so bei 299 Euro. Alternativ gibt es das Steinberg Studio Case (incl. Cubase SE) für nen günstigeren Preis. Auf dem Mac ist Logic sinnvoller aber wenn Du Cubase schon gewohnt bist auch ne Möglichkeit.
    Von Reason brauchste Dich nicht zu verabschieden, normalerweise sind da beide also Mac und PC Version auf den CD's.

    gruss vom Tom
     
  4. erdbengel

    erdbengel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.12.2003
    Sequencerauswahl

    Mir ging es ähnlich wie Dir (kaffeschlürfer), nachdem ich von Windows auf Mac Os gewechselt habe.Ich habe lange überlegt welchen Sequencer ich mir zulege und mich für Emagic Logic Express ( 299 EUR ) entschieden. Habe den Kauf nicht bereut, läuft absolut zuverlässig und ist bei Bedarf updatefähig, obwohl schon fast alles vorhanden ist was Du so oben erwähnt hast. Einzigstes Manko ist dass Du unter Mac OSX die Akai Samples nicht direkt verwenden kannst, dies ist mit dem EXSP24 nur unter Windows und Mac OS 9 möglich.Version für MacOs 9 liegt aber bei. Es besteht aber die Möglichkeit eine Lizenz für den EXS24 ( kann Akai Samples verwerten )zu erwerben der in der Expressversion als 30 Tage Demo schon integriert ist.Was diese dann kostet, müsstest Du bei Emagic nachfragen. Oder Du besorgst Dir einen anderen Sampler zB. Sampletank2. Eine andere Möglichkeit ist aber noch billiger nämlich umsonst.
    In Logic Express ist im Audiomenu der Sampleeditor für den EXS24 integriert, dieser beinhaltet einen Akaikonverter und ist voll funktionsfähig. Es kann allerdings sein, dass dieser nach 30 Tagen nicht mehr verwendbar ist. Ich habe allerdings schon bei www.logicuser.de gelesen, dass dieser nach der Testphase des EXS24 weiterhin funktionsfähig sein soll. Andernfalls wandelst Du halt Deine Akaisamples in den 30 Tagen um und kannst Sie dann im EXSP24 abspielen. Eine ganze Menge hochwertiger Samples liegt dem Programm allerdings eh schon bei. Reason ab Vers. 2 ist normalerweise auf dem Mac OSX auch lauffähig und ist kompatibel zu Emagic Logic Express.Wie dies bei der Reason 1.x aussieht kann ich allerdings nicht sagen.

    Gruss Erdbengel

    (PB G4 867MHz 640 MB Mac OS X Version 10.3.3)
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2004
  5. kaffeeschlürfer

    kaffeeschlürfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2004
    Cubase-Plugins : VSTi ... und die alten?

    Vielen Dank zunächst für eure Hinweise!
    Nach meinen Startschwierigkeiten mit dem Netzwerk schau ich mich grade bei den Programmen um.

    Ich hab früher auf Windows schon einige Programme getestet ; schließlich muss man (abgesehen von dem was sie können), ja auch damit arbeiten können (auch Motivation, Anziehung und so).

    Irgendwie bin ich drüber gestolpert, dass bei den neuen Cubase-Programmen nur noch VSTi-Plugins (oder VST2.0 ? Bin da nicht so ganz dahinter gekommen) funktionieren sollen. Kann ich dann meine alten Plugins wegschmeißen? Ich mein, über Preis/Leistung eines ModelE mag man ja streiten. Aber die 300 Märker reuen einen ja dann doch. Das ist bei den anderen gekauften nicht anders, und auch meine Freeware-Sammlung würde mir evtl. fehlen.

    Weiß jemand, inwieweit diese Plugins in den neuen Programmen noch verwendet werden können?
    Und außerdem dachte ich, VST wäre so ne Art Script-Sprache. Heißt : Hauptprogramm je nach Betriebssystem, VST unter diesem Hauptprogramm in jedem Betriebssystem (ähnlich TeX). Dem ist wohl nicht so?

    Ich bin gerade beim Testen von GarageBand. Das hat mir mein braver neuer Mäc :) von der Apple-Seite einfach so nachinstalliert. Allerdings war die Euphorie schnell verflogen. Als Zusatz-Programm kann ich es mir schon gut vorstellen -- Abwechslung halt. Aber als einziges ist es wohl zu wenig. Lohnt sich hier eine Erweiterung mit diesem Jam Pack?


    So, nun aber weiter ... Ich hab noch einige Webseiten durchzukauen.
    Jetzt kommt Logic dran *g*

    Vielen Dank nochmal!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Audiorecording Sequenzer Editoren
  1. inflame
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    577
    inflame
    10.06.2010
  2. der_Kay
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    934
    elPete
    11.07.2006
  3. jonasroe
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    472
    y12k
    02.07.2004
  4. cvf
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    664
    tomric
    07.06.2004
  5. bruhs
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.595
    jeff
    10.04.2004