Audioproblem PM G5 Dual

Diskutiere mit über: Audioproblem PM G5 Dual im Mac Pro, Power Mac, Cube Forum

  1. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    05.12.2004
    Hallo,

    neben dem Lüftergeräusch hat der PM Dual ja noch das Problem der Nebengeräusche bei den Audio-Ausgängen (wurde auch in einem anderen Thread beschrieben).

    Welche Lösung ist nun, was das Preis/Leistungsverhältnis betrifft die beste?

    a) generell eine extra interne Soundkarte, wenn man audiointensive Arbeiten erledigen möchte.
    Dann sind allerdings die tollen Anschlüsse, die der Mac von Haus aus mitbringt nutzlos.

    b) die Lösung die Apple anbietet.
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=86655

    Leider kann ich die nicht verstehen, da ich der englischen Sprache nicht mächtig bin. Wäre schön, wenn ihr mal kurz den Inhalt hier zusammenfassend posten würdet.

    Laut dieser Seite ist das Problem Apple seit 14. Januar 2004(!) bekannt.

    Was meint ihr?

    Danke, cu und Gruß
    tk
     
  2. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Ausser, dass ich iTunes bedienen kann habe ich mit Audio nicht so viel am Hut. Daher fehlt mir auch die spezifische Terminologie und ich gebe nur eine laienhafte Zusammenfassung

    Der Artikel beschaeftigt sich grundsaetzlich mit dem Problem von Nebengeraeuschen auf an den Rechner angeschlossenen Audio Geraeten. Es geht insbesondere um Brummtoene die von Erdungs Schleifen (ground loops) verursacht werden. Die wiederum entstehen durch unterschiedliche Erdungs Mechnismen der beteiligten Geraete (balanced und unbalanced). Es werden ein paar Hinweise gegeben wie man das durch Einstellungen an den Geraeten mildern kann (gain staging). Rechner und Audio Peripherie sollen in Steckdosen stecken die moeglichst nahe beieinander sind. Dann werden verschieden Methoden erlaeutert, wie man Kabel Abschirmen kann und es werden Zusatzgereate (mit link auf die Hersteller) wie Isolations Transformatoren und ground loop isolator besprochendie man wohl im gut sortierten Fachhandel bekommt und die nicht sehr teuer aussehen. Elektro Conrad ist da sicher eine gute Adresse. Ob das deine Probleme loesst kann ich leider nicht beurteilen.

    Es geht dabei nicht um den G5 im besonderen sondern um ein eher grundsaetzliches Problem von Audio am Rechner. Daher datiert der Artikel auch von Jan. 2004

    Cheers,
    Lunde
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2005
  3. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    05.12.2004
    Hi,

    danke für die Übersetzungehilfe :) und die weiteren Infos.

    Auf der Support-Seite konnte man den gewünschten Mac auswählen. Unter PM G5 stand diese Artikel. Deshalb denke ich mal, dass es sich auch auf diesen bezieht.

    Eigentlich schade, dass man erst so ein Prozedere durchführen muss, obwohl man das ganze Problem ja "mitgekauft" hat.

    Nochmals Danke, cu und Gruß
    tk
     
  4. dr.kananga

    dr.kananga MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    28.11.2003
    hallo,
    also zum audiothema gibt es im off apple forum ein gigantischen thread...den obigen bericht zum powermac und soundproblemen kannst du im grossen und ganzen vergessen, die probleme liegen nicht bei abschirmung anderer geräte oder den anderen geräten generell.
    das problem liegt am power mac, und zwar verursacht durch das netzteil.
    ich selbst habe einen dual g5 2ghz und habe ein knistern, statische geräusche über die normalen apple audio out anschlüsse, zudem vernehme ich ein zirpen im sekundentakt. habe ein verstärker und boxen dran, aber selbst ohne verstärker ist die geräuschkulisse leicht zu vernehmen. für audioarbeiten inakzeptabel.

    die probleme kommen wohl vom netzteil. den wenn man "nap" deaktiviert (chud tool, nap, suche mal danach im forum)ist das taktzierpen weg und die statischen geräusche sind verbessert aber noch lange nicht weg.
    wie gesagt, im apple forum sind ein paar echte audioprofis dabei, apple selbst schweigt das ganze mehr oder weniger tot.
    es gibt im grunde nur eine lösung: ein gute soundkarte per pci. die usb als auch firewire lösungen die im forum beschrieben waren lösten das problem nicht.
    selbst bei einigen karten gab es probleme. gute und leider teure karten gibt es von "rme", günstiger die von "m-audio". mit der von rme sollte das problem wohl behoben sein.
    ich habe mir selbst heute eine von m-audio bestellt, die die nächsten tage kommt.
    ich werde dann mal berichten wie es sich anhört...
    hier nochmal der link:http://discussions.info.apple.com/webx?50@28.QFXcaxsvSpN.0@.688f76ee
    wenn du dort weitersuchst, oder jemand der etwas englisch kann wirst du noch mehr finden....

    ps:
    nochmal zu den geräuschen: es geht hier nicht um brumm geräusche, auch bei keinem im von mir beschriebenen thread, sondern ums zirpen und die statischen geräusche...von daher ist der verweis von apple selbst auf diesen artikel eine unverschämtheit und zeigt wie sie mit dem problem umgehen. diesen artikelhinweis bekamen einige, inkl mir...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2005
  5. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    20.09.2004
    hilft jetzt vielleicht wenig, aber ich hatte erst einen G5 2G erster Generation, der ebenfalls nervig am zirpen war, dann wurde er wegen eines anderen Defekts gegen einen neueren (der mit 970FX CPUs) ausgetauscht, welcher nicht mehr knistert. Vielleicht bringts ja was, das Netzteile auszutauschen, wie auch immer man an ein Austauschteil kommt. Mich würde es irgendwie wurmen, mir eine zusätzliche Karte in den Rechner zu stecken, nur um das zu können, was der Hersteller in seinem Prospekt ohnehin verspricht.

    Sack
     
  6. dr.kananga

    dr.kananga MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    28.11.2003
    @sack..es wurmt.
     
  7. dr.kananga

    dr.kananga MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    28.11.2003
    @sack..es wurmt. ist das zirpen auch weg oder nur das knistern?
     
  8. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    20.09.2004
    also der neue benimmt sich vorbildlich, weder knistern, noch zirpen, noch sonst irgendwas "statisches".

    Sack
     
  9. tk69

    tk69 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    05.12.2004
    Hallo dr.kananga,

    habe hier - glaube ich - schon mal nach einer guten Soundkarte suchend nachgefragt.

    Ich finde die Karte von M-Audio "Delta 1010 LT" vom Preis/Leistungsverhältnis recht ansprechend.

    Welche würdest du dir kaufen?

    Du meinst also, die externen Geräte haben das Problem nicht hinbekommen? Das hieße ja, dass die Geräusche immer noch da waren. Woher nimmst du dann an, dass es bei den internen Karten nicht der Fall sein wird?

    CU und Gruß
    tk
     
  10. dr.kananga

    dr.kananga MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    28.11.2003
    hallo,
    zu der karte kann ich konkret nix sagen, teste sie, wenn sie nicht deinen ansprüchen genügt schicke sie zurück. schau mal bei thomann .de die sind wohl sehr gut was preis, beratung und service anbelangt. die m-audios haben soweit ich erfahren habe sehr gute treiber...daher habe auch ich mir eine bestellt, kommt wohl montag dann werde ich berichten.
    zu den problemen:
    ein externes gerät kann nicht das apple interne netzteilproblem lösen! egal von wem.
    wenn du ein zirpen, oder knistern hast, dann kommt es mit ziemlicher sicherheit vom netzteil. dann hilft entweder eine karte die dann über den pci bus geht...oder das chud tool, allerdings geht bei diesem wohl nur das zirpen weg, das rauschen knistern bleibt.bei einigen löste die karte das audio problem, da wohl diese geräusche nicht über den pci raus gehn.
    etwas anderes bei den firewire oder usb ports...dort hatten einige grosse probleme, da sich die geräusche noch verstärkten.
    warum das im einzelnen so ist kann ich nicht sagen......da brauchts schon nen technikfreak...
    das von apple selbst beschrieben geräusch ist ein tiefes brummen, kennt man manchmal von verstärkern...das bekommmt man sicher mit den beschriebenen geräten weg,
    wie aber gesagt ist das nicht das problem der allermeisten nervgeräusche am mac...
    entweder
    -lüfter vom netzteil - lösung: lüfter tausch
    -zirpen aus dem netzteil - lösung: mit viel glück erwischt man beim garantietausch ein netzteil ohne geräusche
    -zirpen rauschen aus dem audio outs - lösung: ev wie oben oder mit guter soundkarte
    ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Audioproblem Dual Forum Datum
Power Mac G5 Dual wieder zum Laufen bekommen... Mac Pro, Power Mac, Cube 02.03.2016
Mac Pro 5.1 Dual CPU Mac Pro, Power Mac, Cube 31.12.2015
miniDisplayPort auf Dual Link DVI-Adapter funktioniert nicht am nMP Mac Pro, Power Mac, Cube 06.06.2014
Powermac G5 Dual 2.0 für Blue-ray-Brenner ok ? Mac Pro, Power Mac, Cube 12.12.2013
G5 DP 2.0 GHZ -> Netzteil-Audioproblem? Mac Pro, Power Mac, Cube 26.06.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche