Audiomedia 3 - hohe Latenz!

Diskutiere mit über: Audiomedia 3 - hohe Latenz! im Digital Audio Forum

  1. zinzin

    zinzin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.12.2003
    jaja ... ich schon wieder mit meiner audiomedia 3 karte ... sie läuft, sie läuft ja, aber leider nicht wie ben johnson auf stereoiden, sondern eher wie inge meisel auf valium ... ich habe eine latenz von 1536!!! da kann ich ja nach jedem take in den pub gehen, einen heben, zurück ins studio torkeln und das signal is immer noch nich ganz eingespeisst!!! ve'dammt ...
    so schaut mein audiosetup aus:
    http://i7.photobucket.com/albums/y289/tollerhengst/Audio.jpg

    ich kann da auch nix verändern bei der latenz. ich könnte höchstens anstatt "asio device: audiomedia III" "digidesign direct i/o" wählen aber da fehlt mir anscheinend ein driver. ich weiss aber auch nich ob das was bringen würde. die AM 3 kann doch nich so ne miserable latenz in verbindung mit meinem G3 haben?! auf der digidesign seite steht ja dass die beiden hand in hand gehen müssten. zu hülf zu hülf ...

    ps: meine eckdaten: G3 mac os 8.6, cubase 3.5.2 (mit zugeteilten 80MB RAM).
     
  2. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.04.2004
    die settings deines setups sind in ordnung. ich selbst hatte die am3 nicht selbst, kenne das problem aber von der yamaha dsp-factory. wenn der für die latenz so wichtige asio-treiber nicht anständig geschrieben ist, dann hast du ein problem beim live-einspielen. die karte ist dann nur noch für's arrangieren gut, wo latenz keine grosse rolle spielt. so lange du midi-kram von outboard-equipment aufnimmst, ist das auch kein drama. wenn du allerdings live audio-signale aufnehmen möchtest, hilft dir lediglich das direct-monitoring (dann allerdings ohne rechnerinterne effekte).
     
  3. zinzin

    zinzin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.12.2003
    hmm... das ist nicht so gut. also muss ich bei "monitoring" am besten "record enable type" einstellen. müssts dann funktionieren (hab grad keinen mac zur hand)? oder was meinst du mit "direct monitoring"?
     
  4. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.04.2004
    tape type bedeutet soviel wie "hinterbandkontrolle". ist wie beim tonband: du hast hier einen aufnahme- und einen wiedergabetonkopf. zwischen den beiden tonköpfen ist ein zeitlicher versatz (das band muss erst einmal die distanz zwischen den beiden tonköpfen zurücklegen).
    beim rechner bedeutet dies audio-in -> verarbeitung des signals innerhalb der daw -> audio out. der wert in millisekunden ist die systemlatenz.

    beim direct-monitoring wird das signal durchgeschliffen und das trockene signal kommt ohne umweg wieder aus dem rechenknecht.
    ich habe das problem bei mehrspuraufnahmen damals mit hilfe eines externen mischpults gelöst: aus dem rechner kamen die bereits aufgenommenen spuren, die sängerin hat dann ihre parts drüber gelegt. damit sie sich dann auch hören konnte, habe ich das signal mixer-intern auf die main-outs geroutet und das trockene signal über dir direct-outs des mixers in den rechner geschickt. dazu musst du allerdings bei der aufnahme die entsprechenden kanäle innerhalb von cubase muten.

    schau jedenfalls dennoch im netz nochmals nach, ob du einen asio-treiber für os 8/9 für die audiomedia3 bekommst. sollte sich in den treiberarchiven von digidesign nichts mehr finden lassen: vielleicht in den einschlägigen foren bei keyboards.de oder keys.de nachfragen?
     
  5. zinzin

    zinzin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.12.2003
    ich hab schon den "asio digidesign i/o driver". das müsst der richtige sein laut angaben.
     
  6. zinzin

    zinzin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.12.2003
    shortcut: hab deine methode ausprobiert - funktioniert! ich brauch ja auf das signal was ich grad aufnehme keine effekte, die kommen später dazu.
     
  7. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
    das problem sind die asio treiber.
    soweit ich weiss kannst du die audiomedia auch über den apple soundmanager betreiben. als interne sozusagen. das verkürzt die latenz auf akzeptable 8ms. versuch irgendwie den asio raus zu kriegen. irgendwie gehts auf jeden fall, ich hab damals in einem studio mit audiomedia gearbeitet.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Audiomedia hohe Latenz Forum Datum
Garage Band 9 - Latenz / Mich selbst beim Singen hören über Kopfhörer Digital Audio 16.09.2016
Firewire-Interface = sehr hohe Auslastung? Digital Audio 21.11.2010
logic audio plat.4 mit audiomedia III Digital Audio 18.05.2007
Hohe CPU Last bei Ableton mit externer Soundkarte! Digital Audio 05.01.2007
Digidesign Audiomedia vs. OS X 10.2.8 // CoreAudio Digital Audio 01.02.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche