ASCII Befehle in Xpress-marken

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von mali, 06.05.2003.

  1. mali

    mali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Hallo,

    gibt es eine MÖGLICHKEIT, ascii-Zeichen wie, z.B ein Return(Absatzt) direkt als Xpressmarke anzuwenden?

    Xpress soll z.B am Text erkennen wann ein Absatz gesetzt werden soll.

    Es gibt doch Ascii-Nummern für einen Wortzwischenraum oder Return.

    Ich kann mit Xpressmarken z.B einen Tab setzen, kann ich ihn auch aus dem ascii-Text ausführen lassen?

    Mali
    clap
     
  2. maidli

    maidli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2003
    Hallo Mali,
    Du musst die Ascii-Datei mit entsprechenden XPress internen Codes versehen (sind im Handbuch aufgelistet). Und zwar jeweils doppelt, d.h. an entsprechender Stelle aufrufen und wieder aufheben oder durch eine neuen Code deaktivieren.
    Beim Text laden, muss 'einschliesslich Stilvorlagen' aktiviert sein, damit die Codes interpretiert werden können. Andernfalls erscheint der Code als Text.

    Das ganze Thema ist recht gut im QXP-Handbuch beschrieben.

    QXP-Tags sind ne feine Sache, vor allem weil man damit auch Stilvorlagen automatisch anwenden kann. Erspart bei umfangreichen Projekten ne Menge Zeit.

    Viel Spass damit!
    Gruß
    maidli
     
  3. mali

    mali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Hallo maidli,

    wie die marken gesetzt werden weiß ich.
    Aber wie kann ich ein "Return" setzen? Es soll halt im laufenden Fließtext ein ABSATZ markiert werden.

    Oder wie erzwinge in ein Tab zwischen zwei Wörtern. Wenn ich per Tastatur ein TAB eingebe geht ja bei der konvertierung zu ASCII die TAB-Information verloren.

    MfG

    Mali
     
  4. maidli

    maidli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2003
    Hi mali,
    <\p> müsste ein hartes Return (Absatzmarke) sein
    <\n> ein weiches Return (neue Zeile)

    <\t> ist ein Tab
    Da kann musst Du noch die entsprechenden Werte anhängen (immer innerhalb der Klammer), d.h. die Tabposition usw.

    Was meinst Du mit der Konvertierung zu ASCII?
    Der "normale" Verfahrensweg ist, Du setzt die Codes z.B. in Word in den Text und importierst dann in QXP (einschliesslich Stilvorlagen). QXP interpretiert die Codes während des Imports, Du erhälst sofort formatierten Text.

    Gruß
    maidli
     
  5. mali

    mali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Hey maidli,

    Du hast mir super geholfen!
    Habs´s jetzt auch in der Beschreibung gesehen!

    Merci vielmals!!!!

    clap carro carro
     
  6. maidli

    maidli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2003
    ...wie schön!
    Gern geschehen!

    Sonnige Grüße
    maidli
     
  7. mali

    mali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Oh jeh,

    wenn ich in einen geöffneten Textrahmen text laden will
    und "mit Stilvorlagen" ankreuze, dann stürzt mir das Quark ab,
    wie kanns kommen?

    Mali
     
  8. maidli

    maidli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2003
    Hmm... das Einzigste was mir dazu einfällt ist, dass der XPress Tags Filter (Xtension) aktiv sein muss.
    Meiner Erfahrung nach läuft das super stabil.

    Kannst Du den Code als Text (ohne Stilvorlagen) importieren?

    maidli
     
  9. mali

    mali Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Hi nochmal,

    kannst Du mir vielleicht ein paar Anwendungen nennen, wo Xpress-Tags einem das Leben erleichtern?

    Du hast mir bisher sehr geholfen, Danke!

    Mali:D
     
  10. maidli

    maidli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.03.2003
    #0%?é,
    ich würde mal sagen generell für strukturierte umfangreiche Umbrüche.
    z.B. kann der Redakteur gleich QXP-Tags setzen für Headline, Subline usw., das erspart ne Menge Zeit und stupide Satzarbeit.

    Ich hatte damit auch im Zusammenhang mit Database-Publishing zu tun.
    Hauptsächlich im Bereich Kataloge.

    Es gibt jede Menge Einsatzgebiete. Vor allem muss man(n)/frau wohl faul sein. Lieber EINMAL ein bisschen mehr Aufwand reinstecken und dann mehrfach davon profitieren als umgekehrt. :D

    Gruß
    maidli
     

Diese Seite empfehlen