argh! mein drucker und Quark mögen sich nicht.

Dieses Thema im Forum "Drucktechnik" wurde erstellt von lokisflatmate, 05.02.2005.

  1. lokisflatmate

    lokisflatmate Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2005
    :rolleyes: ich muss eine QuarkXPRess datei zum prooflesen ausdrucken, und der verdammte drucker (Epson R300 - ein notkauf wegen akuten geldmanges) druckt die schrift, als wäre der setzer (ich) besoffen gewesen … alle spationierungen spinnen total. ich bin mal wieder an der wand angekommen, die mir mit meiner do-it-yourself arbeitsweise inzwischen schon sehr vertraut, aber gar nicht lieb ist.

    hat vielleicht irgendjemand eine ahnung, woran es liegen kann? ich benutze Quark 6.5 und OSX.

    (ich hab schon in meiner verzweiflung versucht, die einzelseiten in eps umzuwandeln und dann aus photoshop zu drucken :( , und dann passiert der nächste kleine scherz: photoshop weigert sich, eine der schriften zu erkennen, obwohl die sonst auf dem rechner einwandfrei läuft. und es ist auch noch eine Adobe schrift! ich begreif es nicht. es sieht aus, als ob photoshop aine andere schriftenliste benutzt als der rest des rechners.)

    (tut mir leid, wenn sich das für die meisten von euch wie absoluter amateurkram anhört … ich hab gesucht, ob ich das thema irgendwo finden kann, bin aber nicht fündig geworden. falls also jemand mir einen tip geben könnte, wäre ich extrem dankbar.)
     
  2. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.02.2004
    Hallo,

    exportiere doch mal ein pdf
    aus Quark und druck das dann
    aus. Sehen alle Ausdrucke so
    aus, oder ist daß das erste Mal?

    Quark kann übrigens die Schriften
    nicht in das eps einbetten.

    Ich vermute es liegt an der fehlenden
    PS-Fähigkeit deines Druckers. Hast
    du ein Software-RIP?



    Gruß
    Ogilvy
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2005
  3. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    vielleicht kann Dir auch hier hier geholfen werden. ;)
     
  4. ralfinger

    ralfinger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.878
    Zustimmungen:
    454
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Jo, ich sach Dir worans liegt:
    Quark funktioniert so ziemlich mit keinem Drucker dieser Welt reibungslos :D
    Nein, im Ernst ... Quark hat überdurchschnittlich viel Probleme wenns ums drucken geht, aber dazu kannst Du mal hier im Forum suchen, da gibts schon etliche Beiträge zu.
    Gruß Ralf
     
  5. lokisflatmate

    lokisflatmate Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2005
    wow! danke für die antworten! der tip mit dem pdf ist eine echte notrettung - danke, Ogilvy! um die eher grundsätzliche problembehebung kann ich mich dann kümmern, wenn ich diesen auftrag aus dem weg habe …
    ich hatte bis vor einiger zeit einen älteren drucker, der keine probleme mit quark hatte. seit er tot ist, weiß ich erst, was ich an ihm hatte ;-). der neue druckt nicht aus der classic umgebung, und jetzt hab ich ein neues quark, und alles wird immer schlimmer LOL
     
  6. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.02.2004
    War bestimmt ein PostScript-fähiger
    Drucker.

    Hast den Druckertreiber für OS 9
    schon installiert?
     
  7. lokisflatmate

    lokisflatmate Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2005
    ja. da war noch alles gut. :D

    der drucker, der kleine scherzkeks, hat in seinem handbuch stehen, dass er nicht aus der classic-umgebung druckt. uhm … daran würde das doch nichts ändern, oder? (ich fühl mich gerade wieder richtig blöd :rolleyes: ) ich bin im moment nicht sicher (ich bin gerade nicht da, wo der drucker steht) - aber ich glaube, der hat keinen treiber für OS9.

    (deine sig-line spricht mir gerade sehr aus dem herzen :D )
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen