Arcor Wlan Router 200 - iChat

Diskutiere mit über: Arcor Wlan Router 200 - iChat im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. fialkowski

    fialkowski Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    21.03.2004
    Der Arcor Wlan 200 ist wohl baugleich mit Zyxel Prestige 660HW T7.
    Das man mit diesem Router arge Schwierigkeiten hat iChat zu nutzen, mußte ich selber feststellen. Alle bisherigen Bemühungen blieben erfolglos.
    Daher eine grundsätzliche Frage:
    Wenn ich die Firewall in den Systemeinstellungen vom MacOSX und im Router direkt deaktiviere, müßte dann nicht iChat auf jeden Fall möglich sein ?
    Bei mir jedenfalls nicht. Bin am verzweifeln.
    Rainer
     
  2. dbdrwdn

    dbdrwdn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.04.2006
    ich habe auch einen zyxel von arcor... ichat scheint aber zu funktionieren. woran merkst du, das es nicht klappt. fehlermeldung?
     
  3. fialkowski

    fialkowski Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    21.03.2004
    Zum Verständnis:

    Ich habe den Arcor Wlan 100 Router (Zyxel) bei dem iChat einwandfrei funktioniert. Ich habe weder in den Systemeinstellungen des Betriebssystems, noch in den Routereinstellungen irgendwelche Ports freigegeben. Läuft einfach.

    Meine Tochter hat nun den Arcor Wlan 200 (Zyxel) und hier geht iChat ohne weitere Einstellungen nicht. Andere Kontakte werden zwar in der Kontaktliste als "aktiv" angezeigt, wenn man zum Audio/Videochat einlädt, kommt nach dem Aktzeptieren und einiger Wartezeit die Meldung "der Chatpartner hat nicht geantwortet".

    Das freigeben bestimmter Ports in Mac OSX allein hat auch nix gebracht.
    Anscheinend müssen die selben Ports auch noch im Router freigegeben werden. Da hab' ich mich aber noch nicht rangetraut.

    Ich dachte bisher, das wenn die Firewall im Betriebssystem und im Router deaktiviert ist, es auf jeden Fall gehen muß. Oder sind Portfreigabe und Firewall zwei Paar Schuhe ?
     
  4. dbdrwdn

    dbdrwdn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.04.2006
    ah ich glaube ich hab dann auch den 100er...sorry, aber ich kann die probleme nicht reproduzieren.
     
  5. Stargate

    Stargate MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.431
    Zustimmungen:
    504
    Registriert seit:
    27.02.2002
    > kommt nach dem Aktzeptieren und einiger Wartezeit die Meldung "der Chatpartner hat nicht geantwortet".

    U.u reicht auch einfach nur die Bandbreite nicht aus.
    Hatte ich schon öfter mal beim Chat in Richtung Osten.

    >Das freigeben bestimmter Ports in Mac OSX allein hat auch nix gebracht.

    Wenn diese Firewall aktiv ist..

    >Anscheinend müssen die selben Ports auch noch im Router freigegeben

    NAT ist das Zauberwort.

    Für Audio- und Videoverbindungen sind die UPD-Ports 5060 und 16384-16403 und TCP Port 5190 zu öffnen. Das gleiche gilt auch für die Firewall unter MacOSX, falls diese aktiviert sein sollte.

    Ganz lustig ist auch das man in diversen Router "fragmentierte UDP-Pakete" explizit zulassen muß damit das passiert was man gerne hätte.

    >die Firewall im Betriebssystem und im Router deaktiviert ist, es auf jeden

    Die Firewall im Router aus? Schön mutig ;)

    Die Firewall im Router, hinter dem dann Zuhause alles private hängt, vom Rechner bis zur Steuererklärung, schaltet man nie aus. Der eigenen Sicherheit wegen.
     
  6. The_MiGo

    The_MiGo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    11.12.2004
    ich hab iChat noch nie benutzt, aber es gibt dort doch bestimmt die möglichkeit zusagen, dass er das alles über HTTP laufen lassen soll. Dann muste du diese Portforwading sachen nicht machen..... also ich find sowas immer unschick für eine "Workstation" und kein Server. Ausserdem ist jede offener Port ne sicherheitslücke mehr.
     
  7. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Ohne Ports öffnen beim Router geht beim Audio- oder Videochatten gar nix, wenn man mit dem Computer nicht direkt sondern über einen Router am Internet hängt. Das liegt sozusagen "in der Natur der Sache".

    Die Tips von Stargate sind Gold wert ;)

    Die einzige Software, die ich kenne, die keine Router-Konfiguration benötigt, ist Skype bei Audio.

    Also: Ports am Router freischalten, auf den eigenen Computer "richten" (IP-Adresse) und schon geht's.

    No.
     
  8. The_MiGo

    The_MiGo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    11.12.2004
    ich nutze TeamSpeak ohne Portforwarding und ICQ. (beides macht Audio und ICQ mit WinXP auch Bild).
     
  9. fialkowski

    fialkowski Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    21.03.2004
    Habe diese (und noch einige andere) Ports unter NAT im Router und Mac OSX/Firewall geöffnet. Trotzdem gehts nicht.

    Nochmal die Frage:
    Wenn im Router und im MacOSX die Firewall deaktiviert ist, muß es dann nicht auf jeden Fall gehen ? Das ist hier nämlich auch nicht der Fall.

    Danke Rainer
     
  10. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Nein, muß es nicht.

    Audio/Video-Chat-Daten sind Datenpakete, die sozusagen "gestreamt" werden. Im Unterschied zu normalen Datenpaketen (Web Surfen, E-Mailen), steht den empfangenen Daten keine Anfrage nach draußen gegenüber.

    Beim Surfen, E-Mailen, usw. sendet Dein Compi einen Anfrage über den Router an den Web- bzw. Mailserver. Der Router "merkt" sich, WER die Daten angefragt hat und weiß daher, an wen im lokalen Netz er die empfangenen Daten weiterleiten soll. Das ist NAT.

    Beim Video-Chatten, Streamen,.. steht den eingehenden Daten KEINE Anfrage "nach draußen" gegenüber. Deshalb mußt Du dem Router sagen, an welchem Compi er eingehende Daten bestimmter Art (TCP/IP od. UDP, Port-Nr.) er die Daten weiterleiten muß. Genau DAS mußt Du am Router einstellen ("NAT-Portforwarding"). Genau darum, geht es ohne Einstellung nicht.

    No.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arcor Wlan Router Forum Datum
Wie LAN + WLAN mit Arcor Easybox, Time Capsule, Airport Express? Internet- und Netzwerk-Hardware 10.08.2010
[Suche] Nachfolger / Ersatz, für Arcor-Easy Box A 600 WLAN Internet- und Netzwerk-Hardware 03.03.2009
Arcor WLAN-Router + Airport Express Internet- und Netzwerk-Hardware 15.01.2008
Probleme mit Arcor WLAN-Router Internet- und Netzwerk-Hardware 16.01.2007
iMac uns Arcor DSL Router: WLan weg Internet- und Netzwerk-Hardware 18.11.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche