Apple Studio Display (CRT-Version)

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Tante Michael, 08.03.2006.

  1. Tante Michael

    Tante Michael Thread Starter Neues Mitglied

    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.06.2005
    Hallo Forum!

    Ich habe mich nach längerer Abstinenz von stationären Computern nun doch entschlossen, mir für den häuslichen Gebrauch einen PowerMac zuzulegen. Um den Geldbeutel nicht unnötig zu schröpfen, fiel die Wahl dabei auf einen etwas betagten aber rüstigen PowerMac G4 Dual Quicksilver.

    Siehe hier!

    Jetzt beschäftigt mich die Frage nach dem passenden Bildschirm. Auch hier möchte ich möglichst günstig fahren, habe aber Interesse an einer möglichst guten Darstellung und an einem möglichst großen Bildschirm. Mein Interesse fiel dabei auf die Apple Studio Display mit CRT (Röhrenmonitor). Ich habe bereits festegestellt, das es diese Geräte in den Größen 17" und 21" bei Ebay recht günstig gibt und das die zu erwartende Bildqualität und der Flatscreen durchaus passabel für meine Anwendungen sind.

    Trotzdem habe ich noch ein paar Fragen zu den Schirmen, die Ihr mir vielleicht beantworten könnt?

    1. Was ist die maximale Auflösung des 17" CRT am ADC, bzw. VGA-Anschluß an meinem neuen PowerMac?

    2. Wie hoch ist die maximale Auflösung des 21" CRT am ADC, bzw. VGA-Anschluß meines neuen PowerMac?

    3. Wie groß sind diese Geräte eigentlich?

    4. Erfolgt die Stromversorgung beides Bildschirme über den ADC-Anschluß des Powermac, oder haben die ncoh einen zusätzlichen Stromanschluß?

    5. Gibt es verschiedene Versionen mit VGA oder ADC-Anschluß, oder verfügen die Bildschirme immer über beide Anschlußarten?

    Herzlichen Dank für Eure Geduld und die hoffentlcih reichhaltigen Antworten!
     
  2. Mad Max

    Mad Max MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.03.2006
    Ich kenne die Displays zwar nicht, aber wenn du sagst, dass es normale CRT's sind, kann ich dir zu 100% garantieren, dass du eine externe Stromversorgung brauchst. Das gleiche gilt übrigens auch für TFT's, da der VGA/DVI Anschluss selbst nicht stromführend ist.

    Die maximale (zumutbare) Auflösung für einen 17er wäre 1280*1024, auf einen 21er CRT würde ich nicht mehr als 1600*1200 geben. Bei mehr sieht man auf CRT's einfach nichts mehr.

    Wie groß die sind? Naja, im Gegensatz zu nem TFT schon sehr klobig. Ein großer Klotz mit ner Glasröhre drin eben ;)
    Diagonale ist ~ 43cm, bzw. etwa ~50cm beim 21er.
     
  3. MiCube

    MiCube MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2004
    Hallo zusammen!

    Uiih, mein erstes Posting in diesem Forum seit meiner Anmeldung vor fast 1,5 Jahren.
    Daher mal ein großes Lob an alle hier! Hatte auch diverse Problemchen und Fragen zu meinem Mac bzw. OSX gehabt, konnte aber alles hier im Forum nachlesen und gelöst werden.
    Also SUPER FORUM, Kompliment an alle hilfsbereiten User!


    Nun, da ich ein 17" CRT Apple Studio Display habe, kann ich dir folgende Infos geben:

    1. Was ist die maximale Auflösung des 17" CRT am ADC, bzw. VGA-Anschluß an meinem neuen PowerMac?

    Max. Auflösung 1600x1200

    3. Wie groß sind diese Geräte eigentlich?

    Die Maße vom 17" sind 43x48x42,5 cm (BxHxT) extra mal nachgemessen.

    4. Erfolgt die Stromversorgung beides Bildschirme über den ADC-Anschluß des Powermac, oder haben die ncoh einen zusätzlichen Stromanschluß?

    Stromversorgung ausschließlich über den ADC Anschluss die Monitore haben keinen zusätzlichen Netzanschluss.

    5. Gibt es verschiedene Versionen mit VGA oder ADC-Anschluß, oder verfügen die Bildschirme immer über beide Anschlußarten?

    Der Monitore haben nur einen ADC-Stecker, können daher ausschließlich über diese Art angeschlossen werden. Es sei denn du besorgst dir nen entsprechenden Adapter.

    Ich kann nur sagen, dass mein Monitor nach 7 Jahren immer noch einwandfrei funktioniert und ich sehr zufrieden damit bin. Das schöne transparente Design kommt noch dazu!

    Hoffe ich konnte helfen!
    Grüße MiCube
     
  4. Dr Rémy

    Dr Rémy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    29.09.2005
    €725 ????!!!!!!
    Bitte das ist doch ein wahnsinns Preis!
    Ich bin jedesmal wieder schockiert wieviel ein gebrauchter und eigentlich veralteter Mac kostet.
    Warum kein TFT? Ist besser für die Augen, schlanker und heutzutage extrem günstig.
    Bin schon vor Jahren auf TFT umgestiegen und noch immer ganz verliebt in meinen Sony.
    17" gibts schon für €300.

    Baba, Rémy
     
  5. Tante Michael

    Tante Michael Thread Starter Neues Mitglied

    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.06.2005
    Ok, zwei Fragen noch dazu:

    1. Welches der beiden Geräte hier entspricht Deinem:

    Modell 1

    Modell 2

    2. Kennst Du die Unterschiede zwischen den Modellen?

    In der einschlägigen Internet-Literatur kann ich leider nichts passendes finden. Scheinbar sind die Bildschirme auf den Fan-Seiten nicht so gut dokumentiert, wie das bei den Rechnern der Fall ist.
     
  6. MiCube

    MiCube MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2004
    "Modell 1" ist meine Röhre.

    Soweit ich weiß, ist "Modell 2" sogar noch eine Produktreihe älter als das transparente 17" Modell. Ist ja auch in der G3-Optik.

    Hier mal ein Link mit weiteren Infos:
    http://www.apple.com/chde/hotnews/archive/1999/press/9901/l4_news_displays.html
     
  7. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.965
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Mein Rat: Wenn du so einen 21"er für 50 EUR bekommst, probier ihn aus. Ansonsten stecke dein Geld lieber in ein TFT-Monitor.

    Ein 17" TFT für 250 EUR stellt dir bei etwas besserer Schärfe die gleiche Auflösung wie ein 21" CRT bereit (1280x1024), gehst du auf z.B. 1600x1200 macht es keinen Spaß mehr für die Augen. Da werden die Schriften wieder so klein, dass du näher ran musst, und dann wirkt alles schon leicht unscharf. Kein Vergleich mit einem TFT.

    Ich hab hier auch einen CRT, allerdings der neuesten Generation, und selbst hier (22") will ich nicht über 1280 hinausgehen.

    Mein Augenmerk liegt aber auch in Farbtreue für Bildverarbeitung. Lange werd ich aber nicht mehr warten, die farbtreuen TFTs werden immer günstiger. Siehe Apples CinemaDisplays.
     
  8. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.965
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Absolute Zustimmung. Zahl bloß nicht zuviel, um diese Röhren zu entsorgen (bös gesagt).
     
  9. Tante Michael

    Tante Michael Thread Starter Neues Mitglied

    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.06.2005
    Hallo MiCube!

    Da hattest mir vor einigen Tagen einmal in einem Threat von Deinem Studio Display erzählt. Nun habe ich festgestellt, das das transparente Modell das aktuellere ist und im Gegensatz zu seinem Vorgänger tatsähclich nur über den ADC-Anschluß verfügt. Leider gab es das Teil nur mit 17" Bildschirmdiogonale.

    Ich stelle mir das Bild für meine Verhältnisse als relativ klein vor. Von daher ist meine Frage, wie klein es eigentlich wirklich ist. Welche Auflösung benutzt Du mit dem Display? Schmerzen die Augen nach einer gewissen Zeit oder kannst Du auch über längere Etappen problemlos damit arbeiten?

    Kannst Du mal für mich die sichtbare Diagonale in cm ausmessen?

    Danke!
     
  10. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Wichtig ist nicht die maximale Auflösung, sondern die max. Auflösung bei 85 bzw. 100Hz. Ansonsten machst dir die Augen kaputt.

    Für Filme etc. sind CRTs tatsächlich besser. Und günstiger sind sie auch. IdR halten sie auch länger (10 bis 15 Jahre Lebenszeit sind für einen CRT nix besonderes - ob die TFTs das können, sei mal dahingestellt).

    Dafür halt deutlich größer. Zum Tippen/Programmieren etc. finde ich die TFTs aber besser, da das Bild einfach schärfer ist.

    Ich würde mir einen gebrauchten Monitor aus dem Bekanntenkreis holen, oder einen neuen. 17" CRTs sind neu für weniger als 100 EUR zu haben, machen dann 1024x786 bei 85Hz. Ein gescheiter CRT kostet etwas mehr, die 19" sind aber idR günstig zu haben.
    TFTs kosten neu auch ca. 300 EUR für einen brauchbaren 19". Allerdings solltest du hier unbedingt DVI verwenden.
     
Die Seite wird geladen...