Aperture vs. iPhoto

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von fralud, 20.10.2006.

  1. fralud

    fralud Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    18.11.2005
    Sorry, ich hab's immer noch nicht kapiert.

    Ersetzt Aperture iPhoto wenn es um die Aufbewahrung und Organisation der Fotos geht? Das heißt, lass ich alle Fotos im Aperture liegen? Die Integration der sonstigen iLife-Produkte lässt das ja vermuten. Oder sollte man "irgendwann" die Fotos rüber nach iPhoto schieben?

    Was ist, wenn ich ein Fotobuch oder einen Kalender machen möchte? Das geht doch nur in iPhoto, oder (abgesehen von den Möglichkeiten bei anderen Anbietern)?
     
  2. birddog

    birddog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.02.2005
    Aperture ist eine ganz andere Sache und ist eher ein Profi-Werkzeug. Und Profis brauchen keine Fotobücher oder Kalender, daher gibt es dieses Feature auch nicht.

    Aperture ist der Hammer für Fotografen, die im RAW-Format arbeiten und die Originaldateien unverändert archivieren wollen.

    Leute wie Du und ich sollten iPhoto nutzen.
     
  3. Catweazle01

    Catweazle01 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.01.2005
    Wenn ich mich nicht irre, kann man Bücher und Co auch aus Aperture bestellen/erzeugen

    Cat
     
  4. m-schmidt

    m-schmidt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.01.2006
    Also Aperture ist ein großes iPhoto. Das bedeutet es ersetzt bei mir durch aus iPhoto voll und ganz aber kann natürlich viele Dinge, welche iPhoto nicht kann. Was noch nicht so weit entwickelt ist, sind die von dir schon angesprochenen Kalender und Fotobücher etc. Dazu kann man die Bilder bei Aperture 1.5 aber ganz easy über den Medien-Dialog in iPhoto rüber holen und dann dort seine Produktwünsche zusammen stellen und bestellen. Was mir auch noch fehlt ist die FrontRow Integration von Aperture, aber die kommt bestimmt auch noch.

    Aber sonst wird man bei Aperture nix aus iPhoto vermissen und die Kleinigkeiten welche doch fehlen, kann man wie gesagt durch ein schnelles Importieren in iPhoto ausgleichen.

    EDIT:
    Fotobücher (welche man sogar frei zusammen stellen kann) gibt es um das nochmal ganz klar zu stellen, aber bei iPhoto gibt es mehr Vorlagen.

    Das Aperture jedoch nur für Profis mit RAW-Bildern ist, dem muss ich wiedersprechen. Ich nutze zwar jetzt seit Aperture auch nur noch RAW-Bilder von meiner EOS 20D, aber dass ich deswegen ein Profi bin würde ich nicht sagen. Deswegen ist Aperture durch aus auch für Hobby-Fotografen interssant und diese nutzen Aperture auch gut aus, wenn sie das wollen.
     
  5. Sohn des Windes

    Sohn des Windes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.02.2006
    Hallo,

    Aperture ersetzt iPhoto beim archivieren und organisieren der Bilder. Seit Version 1.5 hast du auch die Integration von Aperture in den iLife-Progammen. Dadurch brauchst also die Bilder nicht mehr in iPhoto.

    Mit Aperture kannst du auch Fotobücher erstellen. Allerdings nicht mit den Vorlagen von iPhoto. Aperture hat hier eigene Vorlagen, die du aber vollständig anpassen kannst (das ist glaube ich bei iPhoto nicht möglich).

    Gruss
    Andree
     
  6. fralud

    fralud Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    18.11.2005
    Ich sehe das auch so, dass es eben nicht nur für Profis sondern auch für Hobbyfotografen geeignet ist. Darauf deutet mittlerweile sogar der Preis hin.

    Ansonsten Danke für die Antworten.
     
  7. m-schmidt

    m-schmidt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.01.2006
    so ist es. Ich hab auch über Monate lange hin und her überlegt, ob ich das wirklich brauche und dann ausnutze. Im Nachhinein muss ich sagen, dass jede Minute welche ich gezögert habe reine Zeitverschwendung war und dass ich es voll und ganz ausnutze. Aperture ist eine der geilsten Applikationen die ich je gesehen habe und auch wenn ich beim Update auf 1.5 einige Probleme hatte, möchte ich dieses Programm nicht mehr missen. :blowkiss: :dance:
     
  8. Franken

    Franken MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    265
    MacUser seit:
    07.09.2005
    ... also, ich bin so ein "Profi" und ich mache Fotobücher und sicher auch mal Kalender. :kopfkratz:
     
Die Seite wird geladen...