Apache,PHP und MySQL zusammen installieren

Diskutiere mit über: Apache,PHP und MySQL zusammen installieren im Web-Programmierung Forum

  1. wolf_02

    wolf_02 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2004
    hallo an alle,

    von anderer seite (pc user) wurde mir erklärt es gäbe eine kinderleichte komplettinstallation für Apache,PHP und MySQL zusammen.

    Ich kenne mich eigentlich gut aus mit OSX, habe jedoch noch nie Apache, PHP oder MySQL installiert. Um nun ein "Entwicklungsprojekt" jedoch besser offline entwickeln (Frontend design, Konfigurationen etc.) zu können, benötige ich das notwendige environment auf meinem G5 bzw. G4 Rechner. Habe gehört, dass hier auch schon viel "vorinstalliert" ist im System ...

    bin für jeden Hinweis dankbar...

    gruss, wolf
     
  2. weinford

    weinford MacUser Mitglied

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.01.2004
    Moin,
    apache ist schon drauf, kannste in der Systemsteuerung unter "Sharing" einfach anklicken, schon läuft er. Hab mal kurz nach osx und php gegoogelt: http://www.zorka.com/blog/howtos/view/5 und http://www.entropy.ch/software/macosx/php/ scheinen recht hilfreich zu sein.

    Good luck,
    Toby
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  3. labba_mout

    labba_mout MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.12.2003
    HI

    Das einfachste ist du nimmst die Complete Pakete von ServerLogistics

    das geht ganz ohen auskommentieren.

    Viel Spass
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Das was Deine Freunde PC User meinen ist vermutlich
    FoxServ .

    PHP ist übrigens auch schon drauf, musst also nur noch MySQl installieren.

    Für Linux und Windows gibt es auch LAMP und WAMP Kits.
    Linux Apache, MySQL, PHP bzw Windows Apache, MySQL, PHP.
    Bei Bedarf einfach mal googeln
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  5. weinford

    weinford MacUser Mitglied

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.01.2004
    Oh, das wußte ich gar nicht, wie praktisch =) Man muß also nur in /private/etc/httpd/httpd.conf die beiden Zeilen bezüglich des PHP Moduls einkommentieren und schon geht PHP. Toll =)
     
  6. wolf_02

    wolf_02 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2004
    danke euch für die ersten guten Tipps!;)

    wenn ich euch richtig verstanden habe ist bei meinen vollständigen 10.2.8/ 10.3.2-OSX-Installationen apache sowieso und wahrscheinlich php auch "on board" ?!
    >> KANN ICH DAS IRGENDWIE SICHER TESTEN (EIN-/AUS-schalten - Konfigurationsfenster, etc....)??

    nochmal eine frage an weinford :
    >> apache: wo steht das denn unter sharing (es gibt: dienste , firewall, internet)?
    >> "private/etc/httpd/httpd.conf die beiden Zeilen bezüglich des PHP Moduls einkommentieren" - Kannnst Du das noch einmal einem php--install-anfänger erklären :) ??

    an maceis:
    >> http://www.apachefriends.org/de/xampp.html hab ich bekommen mit dem Hinweis "kinderleicht zu Installen und auch in der Handhabung" ...

    ;)
     
  7. weinford

    weinford MacUser Mitglied

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.01.2004
    Unter Dienste gibts Personal Web Sharing, aber ich glaub das aktiviert den Apache nur zusätzlich für die Homeverzeichnisse (Sites / Web-Sites). Die Dateien für den "Haupt"-Server liegen unter /Library/WebServer/Documents. Gib in Safari doch einfach mal "http://localhost" ein, oder mit aktiviertem Personal Web Sharing http://localhost/~username.

    Klar ;) (hoffe ich)

    Gib im Terminal

    open -a TextEdit /private/etc/httpd/httpd.conf

    ein. Dann startet der TextEditor. Dort suchst Du die Zeile

    #LoadModule php4_module libexec/httpd/libphp4.so

    und machst vorne das # weg, ebenso in der Zeile

    #AddModule mod_php4.c

    da auch das # weg. Dann einmal den apache neu starten (Personal Web Sharing aus und einschalten hat bei mir gereicht), schon haste PHP aktiviert. Testen kannste das PHP indem Du eine Datei test.php in Deinen Sites-Ordner reintust und

    <? echo("Test Test!"); ?>

    reinschreibst, dann den Browser drauf lenkst, dann sollte nur

    Test Test!

    da stehen und nicht der ganze Kram drum rum.

    Viel Spaß!
     
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Im Terminal:
    which php
    Antwort:
    /usr/bin/php
    und
    which httpd
    Antwort:
    /usr/sbin/httpd
    zudem:
    vi /etc/httpd/httpd.conf
    ---->
    edit:

    Nein, das aktiviert bzw. deaktiviert generell den Apache Server.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2004
  9. weinford

    weinford MacUser Mitglied

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.01.2004
    Ahja, stimmt, Safari hatte meine Apache Testseite eben noch im Cache wohl. maceis, Du scheinst ja ein ziemlicher OSX Experte zu sein, kannst Du mir den Unterschied zwischen /etc und /private/etc erklären? Ich als alter Linuxer dachte ja, ich kenn mich in Unixen aus. Ich dachte allerdings immer, daß die meisten Konfigurationen in OSX nicht über flatfiles sondern über diesen komischen grafischen NetInfo Manager gehen... immerhin hab ichs hinbekommen, über niload und nidump /etc/passwd zu editieren =)
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    /etc ist ein link auf /private/etc sowie /var und /tmp links auf /private/var und /private/tmp sind.
    Die Mac-Leute hatten das wohl für notwendig gehalten um in größeren Netzwerken flexibler zu sein (zentrale /etc /var und /tmp Verzeichnisse und lokale)

    Die /etc/passwd hat eigentlich nur Bedeutung im Single User Mode und auch da nur bedingt.

    Wenn Du mich fragst ist Linux eher das "etwas andere" Unix; genau genommen ist Linux auch nur der Kernel.

    Viele Switcher von Linux zu BSD Varianten (z. B FreeBSD, NetBSD) schätzen die "Aufgeräumtheit" und den "logischen Aufbau" von BSD.
    Hab ich wenigstens so gelesen.

    Am Mac kommen dann halt wieder die mac-specifischen Eigenheiten dazu (wie z. B. Netinfo).
    Bei den verschiedenen Linux-Varianten gibt es aber auch allerhand "Eigenheiten" und Abweichnugen von Unix; wenn ich nur mal an die unterschiedlichen Arten denke Dienste zu starten bzw. zu beenden, oder der Umgang mit den Runlevels.

    Netinfo ist sowas wie der "Haus"-Verzeichnisdienst von Mac OS X; wurde, soweit ich weiss, von Next mitgebracht.
    Die meisten Dienste werden aber ganz normal über Flatfiles konfiguriert.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Apache PHP MySQL Forum Datum
HTML-Formular mit PHP auswerten: Apache funktioniert nicht Web-Programmierung 02.04.2010
Mac OS Apache mit PHP und MySQL?! Web-Programmierung 05.07.2008
PHP / Apache tot? + 403 Web-Programmierung 01.03.2008
Lokalen Webserver einrichten (Apache, PHP, MySql, phpMyAdmin) Web-Programmierung 25.03.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche