Anmeldung bei iTunes

Dieses Thema im Forum "iTunes" wurde erstellt von Mac Sash, 30.06.2005.

  1. Mac Sash

    Mac Sash Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.05.2005
    Servus zusammen,

    irgendwie klappt das bei iTunes mit der Anmeldung nicht so ganz.
    Ich habe noch keinen Apple Account und so klickte ich im Music Store
    auf "Neuen Account erstellen". Soweit alles o.k.
    Als Zahlungsweise will ich "Click&Buy" von First Gate.
    Bei First Gate habe ich iTunes schon frei geschaltet, trotzdem
    muss ich dann bei iTunes immer auf einen Link klicken und lande bei
    Firstgate, um dort meinen Benutzername und mein Passwort einzugeben.
    Danach lande ich dann immer auf der Apple.com-Seite zum Download von
    iTunes - aber ich habe ja schon iTunes auf meinem Rechner.

    Blick' da echt nicht durch - das erste mal, dass was nicht klappt -
    zweifle ja schon an mir ;-)

    Viele Grüße,
    Mac Sash
     
  2. Mac Sash

    Mac Sash Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.05.2005
    ? ?
     
  3. schmalli

    schmalli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.07.2005
    Beschissener Workflow

    Tja, irgendwie scheint hier keiner zu antworten. So einfach wie ein Apple zu bedienen ist, ist halt doch nicht alles ;)

    Ich hatte das gleiche Problem und hab mich tierisch aufgeregt, dass man zu diessem Problem nichts findet. Der Freischaltung von EasyCollect bei Firstgate scheint wohl ein Redirect zu folgen, der nicht mit allen Browsern - welcher als Standard-Browser definiert ist - zu funktionieren.
    Bei Erfolg sollte der Redirect an das ITunes-Programm weitergegeben werden, so das dieses darauf reagieren kann. Dann kann die Freischaltung bestätigt werden und die Zahlweise benutzt werden. Mit Mozilla als Standardbrowser hat das aber nicht funktioniert. Als ich dann den Internet Explorer als Standardbrowser definiert habe, hat der Redirect funktioniert.
    Die Lösung ist absolut bescheuert und zeugt echt von Unfähigkeit. Wenn Apple schon meint, Sie müssten eine eigene Anwendung für ihren Shop bereitstellen, dann sollte der Freischaltungsworkflow auch einwandfrei funktionieren. Hauptsache ein eigenes Süppchen kochen.

    Naja, ich werd mich jetzt wieder abregen. Hoffe, dieser Beitrag hilft einigen weitern Verzweifelten. :)

    Ciao
     
  4. groenland

    groenland MacUser Mitglied

    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.06.2005
    vielleicht müsst ihr für die Seiten cookies freischalten?
     
  5. schmalli

    schmalli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.07.2005
    Schlampige iTunes-Überprüfung

    Das Problem bei der ganzen Sache liegt daran, dass die Überprüfung auf eine iTunes-Installation ein bißchen schlampig programmiert ist.
    Ist man Windows-Nutzer, so wird die Erkennung über die Abfrage eines ActiveX-Elements versucht, die im Internet Explorer - weil Microsoft - auch meist ohne Probleme funktioniert. Mit anderen Browsern funktioniert das aber meistens nicht. Und die Nutzer dieser Browser bleiben dann aussen vor und fragen sich dann, wieso der Anmeldeprozess nicht klappt. Da kann man es auch noch so oft versuchen, wie man will.
    Am besten man setzt - nur für die Anmeldung - als Standardbrowser mal eben den Internet Explorer ein.

    Der detaillierte Ablauf - falls es jemanden interessiert :) - sieht so aus:

    1. Firstgate ruft eine Seite bei Apple auf https://phobos.apple.com/WebObjects...le.app.finance.DirectAction/firstGateReturn/?... und übergibt einige Parameter an diese. Die Seite enthält zwar einen leeren HTML-Body, aber dafür Javascript und ActiveX
    2. Hier wird das Javascript-File http://ax.phobos.apple.com.edgesuite.net/detection/itmsCheck.js geladen, dass einige Routinen für die ITMS-Erkennung (ITunesMusicStore) enthält:
      - Check auf PC-Sytem
      - Wenn ja, dann wird geprüft ob der IEx läuft
      - Wenn ja, dann wird geprüft ob der ITMS-Handler durch das eingebundene ActiveX-Steuerelement zur Verfügung steht
      - Wenn nein, dann wird tatsächlich versucht ein Cookie auszulesen, der "iTunesPresent" heißt (wann der allerdings gesetzt werden sollte, weiß ich auch nicht)
    3. Wird die in 1. genannte Seite geladen, so wird versucht über eine Funktion eine URL in der Art itmss://phobos.apple.com/WebObjects/MZFinance.woa/wa/com.apple.jingle.app.finance.DirectAction/firstGateReturn/?workflowID=... zu öffnen (itmss als Protokoll für iTunes Music Stores). Das klappt auch, wenn die in 2. genannte ITMS-Erkennung erfolgreich war, und die Seite versucht sich selbst zu schließen.
      Ansonsten wird erst versucht eine Installationsroutine für iTunes zu starten - was allerdings auch fehlschlagen müsste, wenn die Erkennung fehlschlug. Hilft alles nichts, wird man stupide auf http://www.apple.com/itunes/download/ weitergeleitet, ohne jeglichen Hinweis, warum die Firstgate-Validierung nicht einwandfrei funktioniert hat. Und das ist mal echt ne Frechheit, aber wahrscheinlich gehen die tollen Programmierer davon aus, dass solch ein Hinweis eh keiner verstehen würde.

      Im Quelltext der in 2. genannten Javascript-Datei steht trotzalledem als Kommentar:
      "If we are on the PC, and we are running IE, we can check for ITMS, otherwise we assume we have ITMS & hope for the best"
      Das ist schon echt dreist. Scheint denen anscheinden *******egal zu sein, ob das ganze funktioniert oder nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen