Analog oder digital

Diskutiere mit über: Analog oder digital im Digital Audio Forum

  1. Kabelgeist

    Kabelgeist Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.04.2004
    Ich habe ein Motu 828 und momentan einen Powermac mit 867 im Zimmer stehen. Das Motu läuft in einen Target Mixer von H&K der C-Series (Rackversion) wo ich die Signale dann nochmal "durchregeln" kann. Da ich diesen aber wahrscheinlich nicht dauerhaft behalten kann und er eh nicht perfekt ist (Auxwege sind bescheuert gemacht usw.), suche ich momentan nach einer neuen Lösung. Ich würde gerne im Computer diverse Programme steuern wie Live und Traktor. Ist es sinnvoll sich nun eine digitale Steuerung zu besorgen (wenn ja welche??), wie die Behringer oder die von M-Audio, oder doch das Ganze durch diverse Routings so zu legen, dass ich es analog mache über ein Mischpult? Eigentlich wollte ich ja schon länger eine digitale Steuerung - aber da gibt es dann ja auch noch Entscheidungen ob es sinnvoller ist ein Keyboard oder eine extra dafür ausgelegte Steuereinheit wie die U-33 zu benutzen. Ein Keyboard wäre schon nett, da ich damit auch noch ein bischen was in den Rechner einklimpern könnte - es muss aber auch nicht umbedingt eines sein. Aber laufen diese Geräte denn überhaupt mit einem 867 ohne Probleme, oder wird das ganze System dadurch vollkommen verlangsamt? Da mein Motu kein Midi hat müsste das Gerät ja über USB verfügen. Und kann ich das Gerät denn einfach an den Rechner stöpseln und das Programm erkennt es? Arbeiten die USB-Controller auch mit Itunes und anderen Programmen zusammen, sodass ich sobald Itunes an ist auf Controller 1 die Lautstärke des Programms hab bzw. das so in einer Software einstellen kann? Ich würde einfach gerne diverse Effekte im Mac gerne schnell regeln können und auch mal schnell ein paar Spuren lauter setzten usw. Sind die Controller bei einem Keyboard denn überhaupt gut um soetwas zu Steuern (wenn ja bei welchem)? Ich würde das ganze wohl über Ebay machen müssen, da ich als Jugendlicher nicht unendlich viel Geld besitze. D.h. ich würde etwa 200 Euro investieren können. Bin für Tipps immer offen, was denn nun die bessere Lösung sei. Danke schon mal für die doch hoffentlich folgenden Antworten.
     
  2. Soulcripple

    Soulcripple MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.07.2002
    Vielleicht lohnt es ja auch darüber nachzudenken
    das Motu Interface zu verkaufen und dafür sich
    z.B ein TASCAM FW-1082 zukaufen wo du dann
    ein Audiointerface und einen Controller in einem
    hast!

    Schau mal hier: HIER KLICKEN
     
  3. pru:

    pru: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.03.2005
    ich würd niemals ein Motu gegen Tascam tauschen. ich denke analoges abmischen ist digitalem vorzuziehen, aber das ist auch Geschmackssache.

    schau mal beim www.producer-network.de vorbei, da bekommst du mit Sicherheit ne wirklich kompetente Antwort.
     
  4. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Ne analoge Konsole zum Mixen ist für meinen Geschmack immer noch am besten. Wenn Du ein kleines Budget hast schau mal nach nem gebrauchten Tascam 25XX oder nem Fostex 812. Die klingen um einiges besser als das Behringer Zeugs und gehen auf Ebay so um die 200-300 Eur her. Ausserdem sparst Du Dir somit die softwareseitigen EQ's schon mal und somit Rechenpower

    gruss vom Tom
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2005
  5. PatBateman

    PatBateman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.07.2004
    Haiho,
    denke ich auch. Wenn du nicht zwingend die Vorzüge eines Digitalpultes brauchst, sondern wirklich was für die Signalverarbeitung und das Routing, schau nach ner analogen Mische.
    Wenn du bei ebay reinschaust, bekommst du schon nen ganz guten Überblick, was so geht in deiner Preisklasse, auch in schön klingend.
    Oder vielleicht n kleines Digitalpult mit nem Behringer Tube Ultragain (Vintager Series) dazu. Auch wenn hier ja viel über die Behringers gewettert wird. Das Teil hat 2 Kanäle und 2 Röhren, die schön klingen für den Kurs.
    Check mal www.thomann.de
    The Pat.
     
  6. Leachim

    Leachim Gast

    Also bei eBay findet man ja wirklich alles (echt toll) aber leider auch jeden Schrott, der dann noch mit hochfliegenden Beschreibungen das Wasser potentieller Käufer um Munde zusammenlaufen lässt. Meiner Meinung nach ein denkbar schlechter Ort, sich über die Qualitäten oder Mängel von Audio Hardware zu imformieren. (um den Preis zu checken taugt es gerade noch, obwohl manche Händler außerhalb eBays auch gute Preise machen)

    @Kabelgeist
    das mit dem Keyboard würde ich vergessen. Das ist eine extra-Funktion über MIDI etwas einzuspielen. Ich würde den analogen Weg verfolgen. Wenn der Rechner dann schwächelt, über ein CPU-Update nachdenken (Sonett etc.)

    Michael
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Analog oder digital Forum Datum
.wav. Dateien in Garageband editieren? Digital Audio 22.10.2016
Analog - Verstärker an Audioeingang des Rechners??? Digital Audio 03.06.2013
Toslink auf Analog Coaxial (5.1) Digital Audio 03.11.2009
Keine analog Stereo-Aufnahme mit Powerbook mehr möglich! Digital Audio 26.06.2007
Analog vom CD-Player auf den IMac Digital Audio 14.09.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche