Alternative zu VLC

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von j-man, 13.09.2004.

  1. j-man

    j-man Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.092
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    10.03.2004
    Hallo!

    Nachdem hier im Forum das Programm VLC immer so hoch gelobt wurde, habe ich es bei mir installiert.

    Leider bin ich mit der Leistung des Programmes überhaupt nicht zufrieden, es scheint eher Glückssache zu sein, ob die gewählte Datei (grade mal wieder eine.avi) vom Programm abgespielt wird.

    Gibt es Alternativen oder mittlerweile bessere Programme? Die Sache nervt wirklich :(

    Vielen Dank für die Hilfe :)
     
  2. Dr. Snuggles

    Dr. Snuggles MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.727
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.07.2003
    mplayer such mal bei defekter Link entfernt gerade keine Zeit;)
     
  3. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
    Jo. MPlayer wäre eine Alternative zu VLC.
    Allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass MPlayer etwas abspielt, was VLC nicht kann.

    Probier’s halt aus. ;)
     
  4. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Kann es sein, dass VLC bei einigen *.wmv-Dateien Probleme hat? Ich hatte neulich ziemlich starke Artefakte in einem Film, so dass ich mir notgedrungen den Windows Mediaplayer installiert hatte. Dort spielten die Filmchen einwandfrei.

    ad
     
  5. j-man

    j-man Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.092
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    10.03.2004
    ad, bei mir wurden .wmv Dateien zumeist garnicht abgespielt. Deshalb hab' ich dann auch zum Mediaplayer greifen müssen.

    Das kann doch alles irgendwie nicht sein, mein MAc ist doch sonst auch das "rundum sorglos-Paket" - wieso nicht auch bei der Medienwiedergabe? :confused:

    Mit Windows hat das alles immer gut geklappt, per Winamp + MP :D
     
  6. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Das hat nicht mit Glüch zu tun, sondern damit, in welchem Format das jeweilige Video ist.
    VLC ist ein Projekt von Freiwilligen, die ohne Bezahlung versuchen den bestmöglichen Player hinzubekommen.

    Und weil VLC ein privates, nicht-kommerzielles Projekt ist, haben die auch kein Geld Lizenzgebühren an die Entwickler von geschlossenen Formaten zu zahlen. Deswegen versuchen die es, das Dekodieren der Formate irgendwie selbst hinzubekommen, klappt eben nicht alles auf Anhieb.


    Weil Apple in QuickTime nur einen kleinen Teil der verfügbaren Formate unterstützen will und MS WindowsMedia-Decoder nicht als QT-Plugin anbieten will (WindowsMedia und QuickTime sind Konkurenten).
    Bisher hat sich auch noch keine Firma gefunden, die mit einem offenen Portmonee zu Apple, MS, DivX, Ligos usw gegangen ist, um deren Formate zu lizensieren und dann aus reiner Menschenliebe so einen Player der Welt kostenlos zur Verfügung zu stellen.

    Die Entwickler der freien Decoder von VLC tun ihr Bestes, um möglicht viele Formate zu unterstützen, aber auch diese haben ihre Grenzen.
    Die älteren Formate WMV1 und WMV2 werden einigermaßen gut von VLC unterstützt. Das neuste Format WMV3 leider noch nicht.

    Auch unter Windows muss man zusätzliche Software installieren, wenn man alle Videos schauen will. Schonmal versucht mit einer frischen Windows-Installation ein DivX-Video zu schauen? Geht nicht. XviD geht auch nicht. QuickTime schon mal gar nicht.
    VLC kommt meiner Meinung nach einem "rundum sorglos-Paket" noch am nächsten.

    Bei Musik verstehe ich es ja, dass man wegen Playlisten und so alles in einem Player haben will, aber wo ist das Problem neben VLC noch einen anderen Video-Player installiert zu haben?
     
  7. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Da hast du völlig recht. Nur habe ich mich bisher immer gesträubt, ausgerechnet den WindowsMedia Player auf meinen Mac zu lassen. Nun ja, er hat's überlebt...

    ad
     
  8. whitegrey

    whitegrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2004
    den größten Vorteil von mplayer sehe ich als iBook G3 user darin, dass man Framedropping aktivieren kann ^^
    d.h das Teil spielt auch noch Movies ab die VLC nicht micht mehr schafft weil der, wenn die Rechnerleistung nicht ganz ausreicht bereits ne Fehlermeldung produziert wo mplayer noch Frames droppen kann... solange das Video keine allzuhohe bitrate hat fallen die gedroppten Frames auch nicht weiter auf wenn man es nicht weiss. Also ich verwende auf meinem alten iBook mplayer weil damit Filme die schon an der Leistungsgrenze der Hardware sind auch noch halbwegs funktionieren (Wunder kann es leider keine bewirken)... bei nem G4 iBook würde ich vermutlich aber auch zu VLC greifen.

    mfg
     
  9. Topsa

    Topsa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.02.2004
    Ich persöhnlich halte vom MPlayer nüscht. Gefällt mir nicht. Der VLC ist da, finde ich, sehr viel besser. Allerdings ist mir aufgefallen, das der VLC sowie der MP manchmal den Film stoppt aber den Ton Weiterlaufen lässt. Und das der QT eine MPGs mit wirklich abspielen kann. Immer nur so 30 sec bei einer eigentlichen länge von 30 min und länger. Die kommen dann meist von Dosenleuten. Kann das sein?
    Topsa
     
  10. j-man

    j-man Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.092
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    10.03.2004
    Ich stimme Dir in diesem Punkt und auch bei allen anderen Argumenten zu!

    Für einen guten Player wäre ich auch bereit, Geld zu zahlen, keine Frage. Was mich eher beschäftigt, ist die Frage, ob es einen solchen Player überhaupt gibt.

    Klar, auch unter Win muss ich verschiedene Programme einsetzen, komm immer drauf an. Aber auf meinem Mac hatte ich jetzt schon viele Files, die ich weder mit QT, noch mit VLC noch mit MP abspielen konnte, und das kotzt mich an!

    Ich würde mir nie rausnehmen, die freiwillige und kostenlose Arbeit der VLC-Programmierer schlecht zu machen, aber ich brauche einfach was Besseres :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Alternative VLC
  1. iChriz
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    134
    Robin K
    09.11.2016
  2. Hoooray
    Antworten:
    41
    Aufrufe:
    1.946
    Veritas
    07.11.2015
  3. Ugeen
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    2.636
    minimann
    04.09.2016
  4. oaky
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.083
    oaky
    27.10.2014
  5. mucman
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    455
    mucman
    05.05.2012