Allround Mikrofon für Filmaufnahmen, welches?

Diskutiere mit über: Allround Mikrofon für Filmaufnahmen, welches? im Digital Video Forum

  1. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Hallo liebe Forummacmenschen,

    ich möchte mir gerne ein Mikrofon für Filmaufnahmen kaufen! Habt ihr Erfahrungen welches gut geeignet ist, es soll relativ sensibel sein, für Sprachaufnahmen und um Geräusche aubzunehmen!

    Merci
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    hallo

    ich verwende ein sennheiser evolution 825S. das wurde mir damals für sprachaufnahmen empfohlen und ich bin damit zufrieden. als tischmikro mit mehrer teilnehmern ist es jedoch nicht geeignet. da es keine phantomspeisung braucht kannst du es auch als externes mikro an der kamera betreiben.

    für ein mikro brauchst du eventuell einen voerverstärker. line in geht nicht. ich verwende dazu die videokamera - mikro an die kamera und deren audio ausgang an den line in.

    gruss
    wildwater
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2004
  3. Donald Townsend

    Donald Townsend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.12.2003
    Characteristik des Mikros

    Es scheint, du möchtest nur ganz gezielt Tonequellen aufnehmen. Da empfielt sich dann eher ein Mikro mit Keulen-Charakteristik oder Nieren-Characteristik als eines mit Kugel. Kugel wäre für Atmos, also Umgebungsgeräusche, besser. Niere liegt in der Mitte.
    Ich persönlich verwende das Sennheiser ME 66 mit Unterteil K6-P (für Phantomspannung aus Batterie) und bin damit sehr zufrieden. Zubehör (Angel, Pistolenhalterung, Korb, Fellwindschutz, Schaumstoffwindschutz) gibt es für jeden Bedarf. Die Sennheiser werden oft von Profis in Fernsehn und Rundfunk eingesetzt, auch dieses ME 66. Da es Keulen-Charakteristik hat, nimmt es vor allem auf einen Punkt hin auf, wobei die Geräusche drumherum kaum aufgenommen werden.

    Es lohnt sich vielleicht mal bei Slash-Cam - Zubehör - Mikros nachzulesen.
    Auch nicht schlecht, die Informatinen bei Movie-College zum Thema Mikrofone. Dort dann auch mal unter Richtcharakteristik nachsehen.

    Donald
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Danke für die schnellen Antworten, ich habe vor einen kleinen Dokumentarfilm über eine DDR Druckerrei zu machen, alles MiniDV, für ein Referat, ich muss ein kleines Interview führen hätte aber Interesse das Rattern der Druckmaschine aufzunehmen, später sollte das Mic auch einsetzbar für Dialoge sein!
     
  5. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    ich habe mir mal das Sennheiser ME 66 angesehen, es wirk überzeugend! Tolle Sache! Danke für die Anregung!
     
  6. Donald Townsend

    Donald Townsend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.12.2003
    Anschlussfrage

    Du solltest aber auch wissen, wie du das Mikro anschließen willst. Bei den größeren DV Kameras wird es über XLR Stecker angeschlossen, für die man dann aber einen Adapter benötigt. Bei der Canon XL1S ist solch ein Adapter in eine Schulterstütze integriert. Wenn du eine kleinere DV Kamera hast mit Klinkeneingang (wie bei den Canon MV Modellen), dann musst du von XLR auf Klinke gehen, erst auf große (also mit einem Kabel, welches auf XLR beginnt und auf Klinke endet), dann über Adapter auf kleine. Das sollte gehen. Die Aufnahme ist übrigens auf einem Kanal, also mono. Will man stereo, braucht man noch ein Mikro für den zweiten Kanal.

    Für gelegentlich ist das ME 66 recht teuer. Da könnte auch schon etwas viel Einfacheres reichen.
    Wenn ich mal kleinere Interviews mache, wo mit die Bildqualität nicht allzuwichtig ist, und nur mit meiner Canon MV 400 unterwegs bin, dann benutze ich ein Sony F-V420 Gesangs-Mikrofon. Das ist robust und im Ton vollkommen ausreichend. Hält man es an eine Geräuschquelle, so nimmt es auch dort Ton auf.

    Donald
     
  7. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    Re: Anschlussfrage

    ich hab mir damals beim händler ein kabel machen lassen xlr auf miniklinke. dadurch kann ich es direkt an der kamera anschliessen, und es nimmt auf beiden kanälen auf. gibt es auch fertig zu kaufen -> zum beispiel hier

    ww
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2004
  8. Donald Townsend

    Donald Townsend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.12.2003
    Stereo

    @ Wildwater: Der Adapter ist natürlich ein Weg. Der macht aber nur bei Stereo-Mikros Sinn. Ansonsten ist die Aufnahme auf beiden Kanälen identisch. Den Effekt bekommt man auch ohne Kabel hin. In FCE oder FCP einfach den einen Kanal kopieren und in die zweite Audiospur (, die zwar gefüllt aber ohne Ton ist) setzen.

    Donald
     
  9. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Ich habe mal recherchiert wie teuer das Sennheiser ME 66 ist, das ist mit mindestens 199 € naürlich auch recht teuer, für die gelegentlichen Projekte ist das ein wenig überdimensioniert. Das mit der Miniklinke auf XLR war mir klar, allerdings habe ich so einen Adapter z.B. bei Saturn noch nicht gesehen! Eine Preisklasse drunter wäre schon besser! Also ich habe ein Aiwa Minimic auf Miniklinke und es hat auch immer funktioniert das ist natürlich nicht amtlich, ist der Unterschied zwischem dem ME 66 und dem ME 64 gross, es wird eins bei Ebay angeboten!
     
  10. Donald Townsend

    Donald Townsend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.12.2003
    Unterschiede

    Natürlich gibt es Unterschiede. Das ME 64 ist kürzer. Bei Sennheiser findest du eine grafische Übersicht.
    Das ME 64 ist nicht so sehr auf einen Punkt ausgerichtet wie das ME 66, da es anders als das ME 66 nur Nieren- und keine Super-Nieren/Keulen-Characteristik besitzt, bedingt durch die kürzere Bauform.
    Für deine Zwecke wird es reichen. Je nach Preis bei Ebay solltest du vielleicht Treuhand nutzen, denn Kondensator Mikros sind sehr empfindlich und nehmen von daher leicht Schaden.

    Donald
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Allround Mikrofon Filmaufnahmen Forum Datum
Übertrag Filmaufnahmen von Camcorder Panasonic HC-V210: Wie geht das? Digital Video 01.10.2015
Headset-Mikrofon Empfehlung zur Nachvertonung von Clips an MacBook Pro 2012 gesucht Digital Video 01.10.2012
Verbindung externes Mikro-Aufnahme mit Videoaufnahme von meiner Nikon? Digital Video 10.11.2010
Filmaufnahmen bearbeiten Digital Video 04.08.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche