Allgemeine Sicherheit

Diskutiere mit über: Allgemeine Sicherheit im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Peeb

    Peeb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    30.04.2006
    Juten Tag,

    da ich nun mittlerweile seit 3 Monaten meinen heißgeliebten Imac besizte und mir neulich ein Kommilitone gesagt hat, meine Sicherheitseinstellungen sind nicht so prickelnd, wollte ich einmal nachfragen, was sind die Grundlagen um halbwegs sicher zu sein?
    Was bemängelt wurde, dat ich mit nem Admin Account die ganze Zeit "eingelogt" bin. Hab ich nun geändert, Firewall ist an und dieses FileVault hab ich ma einjeschaltet.
    Gibt es sonstige Grundlagen, die man beachten muss? In der Suchfunktion habe ich leider nicht wirklich etwas gesammeltes darüber gefunden.
     
  2. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    Registriert seit:
    23.08.2005
    Ich bin auch immer mit meinem Admin Account im Internet. Aber ich glaube, dass es nicht so schlimm ist, weil es ja keine Trojaner usw. für den Mac gibt.

    Ausserdem habe ich in meinem Router eine Hardware-Firewall, die auch so gut wie nichts durchlässt. Selbst mein PC hat keinen Virenscanner (schon einige Jahre) und es ist nie etwas passiert.
     
  3. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    Registriert seit:
    08.02.2005
    Sicherheitseinstellungen hängen auch davon, wo und wie der Rechner benutzt wird. ZB ist FileVault bei einem Solorechner zu Hause, zu dem sonst niemand Zugang hat, vermutlich übertrieben.
    Beim Internetzugang (und auch sonst) kann es nicht schaden, mit eingeschränkten Rechten (darf den Computer nicht verwalten) zu arbeiten. Damit schützt man sich selbst vor allfälligen Fehlbedienungen und ist für den Fall eines (bislang noch theoretischen) Webangriffs besser gerüstet.
     
  4. kahler

    kahler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.09.2005
    Sobald der Mac eine größere Verbreitung erlangt hat (was im Moment durch den Intelswitch sehr schnell geht) wird es sich auch lohnen entsprechende Schadprogramme für den Mac zu schreiben. Wieso also nicht schon jetzt auf später vorbereiten ;)

    Welchen Router hast du denn, dass da eine Firewall drin ist? Die Consumergeräte haben "nur" einen Paketfilter.

    Sicher, es kommt immer drauf an, wie man sich verhält. Allerdings ist es generell keine gute Idee als Admin zu arbeiten. Egal ob am Mac oder am PC und egal welches Betriebssystem.

    Aber um nochmal auf die eigentliche Frage zurückzukommen: Ich würde mir einen normalen Benutzer einrichten, das automatische Anmelden deaktivieren (sollte mit der Einrichtung eines 2. Accounts automatisch angeboten werden) und den Paketfilter (genannt Firewall) aktivieren und nur die Dienste freischalten, die ich auch benutze.

    FileVault bringt in deinem Fall vermutlich wenig, da ich Mal stark vermute, dass du keine sicherheitskritischen Daten (Firmengeheimnisse, Geheimdienstunterlagen, Passwörter für wichtige Dinge wie Onlinebanking) auf deinem Rechner speicherst und es sich für einen Anderen daher kaum lohnen wird bei dir einzubrechen und deinen Rechner zu klauen, um an die Daten zu kommen. Den iMac wirst du vermutlich auch kaum als Notebook Ersatz benutzen, sodass "liegen lassen" auch eher unwahrscheinlich ist. ;)
     
  5. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    27.05.2004
  6. joestoeb

    joestoeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    73
    Registriert seit:
    27.09.2003
    Beim Mac werden es wohl vor allem Rootkits sein, die gefährlich werden könnten.
     
  7. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    (1) als Admin arbeiten ist nicht gut - aber das hast du ja schon geändert.
    (2) mach alle Haken in Systemeinstellungen-Sharing weg, ausser du weißt GENAU was die einzelnen Dinge bedeuten und du brauchst sie wirklich. Die Voreinstellung von OsX ist hier aber schon sehr sicher.
    (3) Firewall - naja, kann man einschalten. Nötig ist es nicht, wenn keine Dienste laufen (das war Punkt 2). denk dran daß die Firewall in OsX nur einkommenden Verkehr filtert, aber nicht ausgehenden. Falls du das möchtest (für nach-Hause-telefonierende Programme!), ist das Programm LittleSnitch perfekt.
    (4) Filevault: unnötig für Privatnutzer. Macht mehr Ärger als Sinn.

    Am besten ist es, als "Normalnutzer" (also nicht-Admin) zu arbeiten und seinen Rechner hinter einen Router zu hängen. Und beim Arbeiten im Netz den Kopf einzuschalten. Nicht auf jeden Mailanhang klicken (wobei die glücklicherweise immer nur Windows-Viren/Trojaner enthalten), keine Programme aus "dubiosen" Quellen installieren, etc.
     
  8. Peeb

    Peeb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    30.04.2006
    Danke für die Antworten :) Habe nun alles entsprechend geändert und dat FileVault wieder deaktiviert.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Allgemeine Sicherheit Forum Datum
Allgemeine Fragen von meinem Apple Neuling. Mac Einsteiger und Umsteiger 13.08.2016
Allgemeine Frage zum Zurücksetzen Mac Einsteiger und Umsteiger 20.10.2014
Allgemeine MacBook Fragen... Mac Einsteiger und Umsteiger 27.11.2007
Allgemeine Fragen eines Mac-Anfängers Mac Einsteiger und Umsteiger 22.05.2007
Allgemeine Fragen zum Einstieg Mac Einsteiger und Umsteiger 19.01.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche