Akkuproblem MBP

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von @ndreas, 15.07.2006.

  1. @ndreas

    @ndreas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.03.2005
    folgendes problem hab ich seit neuestem bei meinem mbp. entweder schaltet sich das gerät bei knapp unter 20% akku aus oder es wacht dann doch noch auf hat aber angeblich nur noch 0% akku...jemand schon ähnlihce probleme?
     
  2. someDay

    someDay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    20.05.2006
    Akku kalibrieren, Parameterram resetten. Wenn es nicht hilft, Apple anrufen.

    sD.
     
  3. CoLux

    CoLux Gast

    Hi...

    hatte was ähnliches...
    Bei mir gings damit los, dass das lämplein am MagSafe nichtmehr richtig geleuchtet hat... und dann der Akku sich nichtmehr geladen hat und letztendlich nurnoch mit Netzteil ging... Akku läd aber nichmehr

    Kann Dir mehr dazu nich sagen...
    Mein MBP ist - unteranderem - auch deswegen Reperatur...
    schon seit 3 Wochen <.<


    lg
     
  4. @ndreas

    @ndreas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.03.2005
    ja mal schauen wie sich das entwickelt. will dann eh mal zum sevice wegen dem fiepen...falls das jetzt mit dem mlb gelöst werden kann. aber ich könnte mein book nicht so lang entbehren...:rolleyes:
     
  5. Vincent007

    Vincent007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    02.07.2005
    das ist aber echt ne fiese lange zeit, ich würd mal ein bisschen dampf schieben und ein bisschen rumstressen, warum die so lange brauchen, kann doch nicht angehen!!
     
  6. kiltergrend

    kiltergrend MacUser Mitglied

    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    04.02.2006
    Waren bei mir die selben Syptome - schließlich ist der Akku dann gequollen... hatte aber dann endlich einen Grund das Ding wegen dem fiepen und dem summenden & flackernden Display wegzuschicken... Hoffe das dauert nicht so lange - der Typ von AppleCare meinte die meisten sind nach einem Tag repariert, aber ich solle sicherheitshalber mit 7 Tagen rechnen...
     
  7. CoLux

    CoLux Gast


    Habs beim MKV in Karsruhe gekauft... Die reperieren das glaub ich selbst... der Typ hat gesagt, dass ich min. eine Woche rechnen muss... jetzt sinds morgen genau 3....

    Aber ich hoff, dass die sich bald melden....

    Oder mir einfach n neues Book geben, denn ich habs aus folgendenGründen zurückgehen lassen:
    -Akkuprobleme
    -Deckel verzogen
    -Akku/Netzteil-probleme
    -fiepen
    -Hitze..
    -Häufige Systemabstürtze....
    usw...

    Also liegt das wohl am Motherboard, das drinnen ist.... und wenn ich glück hab, bauen die mir n neues rein und gezwungenermaßen bekomm ich dann ein 2Ghz-Model *grinz*
    Aber eigentlich wäre mir das egal...

    ICh WILL MEIN BOOK WIEDER !...

    Ich hätts schon vor ner Woche gebraucht... (Präsentation)
    und nächste Woche brauch ichs wieder <.<

    Naja... will euch ncih mit meinen anliegen hier plagen =)


    Viel Glück mit deinem mbp....



    lg
    CoLux
     
  8. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Setz Deinem Händler einen schriftlichen Termin (i.d.R. zwei Wochen) und wenn er danach nicht fertig ist, dann gehst Du zum Anwalt und nimmst ihn in Regress.

    A pro pos Akku: Seit gestern macht meiner auch Zicken. Ich habe das MBP voll geladen schlafen gelegt und dort ca. 3 - 4 Stunden gelassen. Als ich es wieder aufgeklappt habe ging es aus. Ich habs wieder eingeschaltet und es ging sofort wieder aus. Die LEDs auf dem Akku zeigten volle Kapazität. Also Strom ran und er fuhr hoch. Hat dann im Profiler ca. 97% Ladung angezeigt. Aber sobald ich das Kabel abgezogen hatte schaltete sich das Book aus.
    Ich hab dann alle Parameter zurück gesetzt (PRAM, PMU) und keine Änderung. Da hat sich wohl die Elektronik im Akku aufgehängt. Ich habe die Maschine dann heute Nacht im Sleep Mode gelassen und dann heute morgen war eine LED des Akkus weniger auf der Anzeige. Hab dann den Strom drangehängt und nun ist er gerade fertig geworden mit laden. Wenn ich den Beitrag abgeschickt habe, dann zieh ich das Kabel mal raus. Mal sehen, was passiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2006
  9. CoLux

    CoLux Gast

    Noe... zum Anwalt will ich nich gleich rennen...
    Is irgendwo bisschen verständlich, dass das länger dauert, wenn die den Lautsrecher austauschen müssen, das Display auseinander nehmen müssen und n Grund suchen, wieso der Akku nummer tut und evt. n ganz neues Motherboard einbaun müssen...
    Das is klar, dass das länger dauert... aber die könnten mir ja auch wie gesagt einfach n neues geben... bin mal gespannt, was da noch passiert...


    Heißt das Macbook Pro eigentlich "Pro", weil so viele Probleme hat ?! :rolleyes:

    hmm...

    naja


    viel Spass noch mit euren macs :)


    lg
    CoLux
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Akkuproblem MBP
  1. ElCanario
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    577
  2. iranii
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    844
  3. LKatin
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    861
  4. tomqlb
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    603
  5. [GRASI]
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.416

Diese Seite empfehlen