Akkuladedauer beim MacBook Pro C2D?

Diskutiere mit über: Akkuladedauer beim MacBook Pro C2D? im MacBook Forum

  1. Mac Schokko

    Mac Schokko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.11.2004
    Hallo Leute,

    ich hab nun seit ein paar Tagen ein wunderschönes MacBook Pro Core2 Duo, den "kleinen" 15Zöller mit 2,16 GHz, 2GB Ram, usw.

    Und ich muß sagen, ein echt tolles Gerät. Es hat kein Fiepen, einen super Bildschirm (glossy), und ist allgemein gut verarbeitet. Das einzige was mir nicht so gut gefällt, ist die Akkulaufzeit (ca. 2,5 Stunden) und vor allem die Ladedauer, womit wir auch beim Thema wären:

    Meins braucht nämlich fast 4 1/2 Stunden zum Aufladen, wenn der Akku vollkommen leer ist. Ist das noch normal? Denn ich hatte mal kurzzeitig das MB Pro 17 Zoll CoreDuo zum testen hier und das hat nur so um die 3 Stunden gebraucht. Und soweit ich weiß, hat das doch auch noch einen größeren Akku drin als das 15Zoll Modell aber trotzdem das selbe Netzteil (85W) ??

    Grüße,
    Michael
     
  2. nkonde

    nkonde MacUser Mitglied

    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    25.11.2004
    Hi Leute! Ich habe seit acht Tagen das gleiche Gerät (nur mit mattem Display) und auch fast die gleiche Frage. Ich habe heute mal den DVD test gemacht. Der Akku hält ca 2 stunden beim dvd anschaun. Ich hatte ein paar Programme offen während die DVD lief, also wahrscheinlich hält er etwas länger wenn man wirklich nur DVD schaut, vielleicht ca. 20 minuten.

    ein Kumpel von mir hat ein zweieinhalb jahre altes ibook was immer noch zwei dvds mit einem akku schafft. davon ist mein macbook weit entfernt, geschweige denn schon zweieinhalb jahre alt!

    wie lange läuft euer macbookpro (c2d 15") akku?

    übrigens, mac schokko, zum aufladen braucht mein rechner auch ca 3 1/2 stunden wenn er läuft. wenn er aus ist oder im ruhezustand, braucht er glaube ich nicht so lange. genau darauf geachtet oder das getestet hab ich aber bisher nicht.

    freue mich auf weitere antworten / berichete.
    grüße, nkonde
     
  3. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Das sollte auch einigermaßen deutlich sein...
     
  4. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    Eine Akkulaufzeit von zwei bis zweieinhalb Stunden ist beim DVD-Schauen in voller Displayhelligkeit normal. Besonders wenn im Hintergrund noch andere Programme laufen, und du dein WLAN und Bluetooth nicht abgeschaltet hast. Mit niedriger Helligkeit und ohne stromfressende Wireless-Techniken kannst du locker 4 Stunden mit dem Akku arbeiten.

    Die Ladedauer des Akkus hängt natürlich sehr davon ab, wieviel Leistung der Rechner während des Ladens braucht. 4 Stunden ist plausibel, wenn du den Rechner wie oben genannt benutzt (dann bleiben eben nur wenig Watt zum Laden übrig). Im Ruhezustand sollte es etwa zwei bis zweieinhalb Stunden dauern.
     
  5. nkonde

    nkonde MacUser Mitglied

    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    25.11.2004
    ...wlan und BT war aus beim dvd schaun. an programmen war glaube ich noch offen itunes, ichat und safari. vielleicht auch noch mail.
    ob ich auf locker 4 stunden komme, wenn ich den bildschirm runterfahre und nichts schwer belastendes mache, weiß ich nicht, müsste ich testen.

    übrigens, wie viele zyklen macht denn son akku bis er z.B. nur noch die halbe kapazität hat?
     
  6. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    das ist individuell sehr verschieden. Manche haben nach 100 Zyklen noch weit über 90% Kapazität, bei anderen ist es da schon bei 60%. Ich hatte im G3 Powerbook (Pismo) einen Akku mit über 300 Zyklen, der hatte noch 30% Kapazität und war dann von einem Tag auf den anderen tot.

    Individuell bezieht sich dabei weniger auf den Nutzer, als mehr auf den Akku selbst. Man sollte sich einfach damit abfinden, daß Akkus Verbrauchsmaterial sind. Wenn kaputt - neuen kaufen.
     
  7. zesniert

    zesniert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    08.01.2007
    bei meinem vorhergehenden Notebook (Windows) dauerte das laden max 2,5h und der Akku hielt >4,5h - war zu Anfang ziemlich schockiert über die lange Ladezeit, aber man gewöhnt sich dran...

    Akkulaufzeit:
    >3h mit Airport
    4h ohne Airport
     
  8. SPManiac

    SPManiac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    25.08.2005
    Also ich weiß nicht, wie Du 4h schaffen möchtest, aber ich schließe mich dem Ursprungsposter an: Mein iBook G3 Vorgänger kam im Office locker auf 3-4h und auf 5h, wenn man nicht viel gemacht hat. Auf einer Grillparty habe ich mit ausgeschalteten Display und externen USB Boxen (Strom kam auch vom iBook) 9h Musik laufen lassen können, sehr zum Erstaunen meiner Windows Kollegen.
    Als ich mein neues C2D das erste mal mit Akku getestet hab, war ich schwer enttäuscht! Die CPU ist zwar auch ein vielfaches schneller, der Bildschirm wesentlich heller usw. aber der Akku hat auch 5500mAh anstatt 4000mAh im iBook.
    Da ich viel mobil arbeiten muss, war das eigentlich ein Rückschritt, aber mein Parallelsspielzeug würde ich auch nicht mehr missen wollen :D .
    Tja, der PPC war schon ein schöner (lahmer, aber für Office durchaus ausreichender) Prozessor *schwelg* ;).
     
  9. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    mein MacBook (ohne Pro) schafft, bei geringer Displayhelligkeit, ausgeschaltetem Airport und Bluetooth, und Benutzung von nativen Programmen, gut vier Stunden Laufzeit.
    Bei voller Helligkeit, Airport+Bluetooth, und emuliertem Photoshop plus Parallels mit XP, ist nach 2 Stunden Schluß.
     
  10. TBLINE67

    TBLINE67 Gast

    Damit ist die Krux ja auch vollkommern erklärt. Leistung benötigt auch Energie. Das die intel Prozessoren einen höheren Bedarf haben und auch andere Elemente, die schöner, neuer, besser sind- ist doch nur logisch.
    Die 1,5 Amps mehr machen den Bock auch nicht fett.


    Man sehe sich den Strombedarf im Vergleich an und darf sich nicht wundern. Wer Leistung will, der muss muss mit den Nebeneffekten leben. Es sei noch angemerkt, dass es hierzu bereits Threads gibt, wo das auch rein von der Physik betrachtet wurde und entsprechende Berechnungen aufgezeigt haben, das Laufzeiten von mehr als 4 Stunden so gut wie unmöglich sind. Es sei denn, man taktet den Prozessor runter ! Aber Wunder gibt es immer wieder.

    Edit: Die Frage war ja ob das Laden so lange dauert : JA !
    Gerade der letzte Teil des Ladevorgangs ziiiiiiiehht sich...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.03.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Akkuladedauer beim MacBook Forum Datum
Probleme beim Anmelden im Startbildschirm MacBook Mittwoch um 10:43 Uhr
ein usb port ladet das ipad, beim anderen steht "lädt nicht" MacBook Dienstag um 22:38 Uhr
Beim Boot-Versuch schwarzer Bildschirm und "Warterad" - Woran liegts? MacBook 19.11.2016
Was hat sich beim MBP seit 2010 geändert? MacBook 18.11.2016
Akkuladedauer MacBook 19.11.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche