Akku Frage bzgl Powerbook

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von kings, 21.05.2005.

  1. kings

    kings Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.01.2005
    Hallo,

    in den nächsten Tagen bekomme ich mein ersten mobilen Mac (Powerbook) und ich habe Bedenken bzgl des Akkus. Habe den oberen Thread über Akkupflege, etc. bereits ausgiebig gelesen, doch trotzdem bleiben noch einige Fragen offen:

    Lithium-Ionen Akkus kann ich ja schon bei der Hälfte der Akkuanzeige wieder aufladen, etc., richtig? Aber wie mache ich das bei der ersten Inbetriebnahme? Zunächst voll aufladen? Oder erstmal starten und warten bis der Akku komplett leer ist und dann erst voll aufladen? Bin da noch sehr unsicher!
    Soll ich den Akku aus meinem PowerBook herausnehmen, wenn ich Strom über den Netzstecker beziehe? (habe da schon unterschiedliche Meinungen gelesen)
    Versteht man unter "kalibrieren des Akkus" das komplette aufladen -> entladen -> aufladen ? Wenn ja, wie oft wird empfohlen das zu tun?

    Danke und Gruß
     
  2. Badener

    Badener Gast

    Als ich mein PB bekommen habe, hab ich ihn erstmal komplett leergerüsselt - dann komplett geladen....

    Ab dann hab ich nicht mehr auf die Akkustandsanzeige geachtet.... keine Probleme!

    So alle 1-2 Monate fahre ich ihn dann wieder komplett leer und lade ihn komplett neu zwecks Kalibrierung.

    Ob man den Akku bei Netzbetrieb drinläßt oder nicht.... Naja, meiner ist IMMER zwischen 32°C - 36°C warm/kalt - das sollte er abkönnen. Aber da wirst Du immer geteilte Meinungen hören.

    Mir ist der "Mechanismus" zum Entfernen des PB-Akkus schlicht und einfach zu umständlich.
    Bei ner Dose drück ich wo nen Knopf und zieh den Akku weg.
    Beim PB muß man das PB umdrehen, die "Schraube" mit einer Münze drehen, dann Akku rausziehen.
    Beim Reinmachen das Gleiche: PB umdrehen, Akku aufstecken, an der "Schraube" mit einer Münze drehen, gucken, ob er sich wirklich reinzieht.... Ach - so ein Dreck!
    Darauf hab ich echt keine Lust!

    Da laß ich den Akku drin....
     
  3. chaos_inc

    chaos_inc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.055
    Zustimmungen:
    194
    Registriert seit:
    10.05.2005
    Die neuen Akkus sind problemlos, egal wie Du die behandelst, älter als zwei Jahre werden die wenigsten, dann geht die Akkuleistung in den Keller. Das erste Mal sollte der Akku vollständig entladen und wieder voll geladen werden, danach eigentlich egal da der sog. Memoryeffekt kaum noch vorhanden ist.

    Ich lasse den Akku grundsätzlich drin, das tut sich nichts. Außerdem: Stromausfälle kündigen sich selten an! Und dann hab ich lieber den Akku drin!

    Greetz
     
  4. Krest

    Krest MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    02.05.2005
  5. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    11.08.2004
    erstmal ahoi und herzlich willkommen im forum :)

    dazu meinen ganz herzlichen glückwunsch! gute wahl! :)

    korrekt!
    je eher desto besser - egal ob bei deinem neuen pb, einem handy oder sonstigen gerät mit akkus auf li-ion technologie

    alles wissenswerte zum laden- und entladen von li-ion akkus findest du hier aus kundiger feder erklärt

    zuerst voll aufladen, dann komplett entladen, dann wieder ganz voll laden - danach kannst du ihn benutzen wie du magst und ihn jederzeit wieder aufladen.
    im monatlichen abstand solltest du den akku erneut wie oben beschrieben kalibrieren. dieser prozess tut nichts anderes als die interne ladestandsanzeige mit den tatsächlichen akkuleistzungen abzugleichen.
    der vorgang wird aber auch im apple handbuch "erste schritte" beschieben :)

    quelle


    nein!
    nur im ausnahmefall, wie jetzt zur rückrufaktion diverser akkus.
    da du die erklärungen gelesen hast, denke ich, daß ich sie mir hier sparen kann.

    einmal im monat - siehe oben
    es gleicht nur ladestandsanzeige und akkuleistung ab, schadet dabei jedoch der lebensdauer des akkus (wie jede vollentladung) und sollte deshalb nicht öfter als nötig wiederholt werden

    gruß
    w
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  6. kings

    kings Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.01.2005
    Hilfe

    erstmal vielen Dank für die Antworten! :)

    Aber nun ein Problem:
    Habe das Powerbook heute bekommen. Gleich eingerichtet und mit der Kalibireirung begonnen. In der Anleitung steht, dass ich warten soll bis oben in der Leiste in der Akkuanziege steht, dass der Akku voll geladen ist UND das sich die Netzsteckerfarbe von gelb auf grün ändert. Also Netzteil reingesteckt --> oben stand "Restladezeit 21min" oder so --> immer verfolgt wie die Minuten runterlaufen --> dann bei 1min Restzeit auf den Netzstecker geguckt. Nun ist aber nichts weiter passiert. Seitdem die letzte Minute eigtl vorbei sein sollte, steht nur noch "Berechnung erfolgt... Restzeit" oben in der Leiste. Und die Farbe des Steckers hat sich auch nicht geändert. Habe außerdem was von 4h stündigen Ladezeiten gelesen. Da kann das mit den 20min bei mir doch gar nicht stimmen oder? Was soll ich jetzt machen? Krampfhaft warten bis der Stecker seine Farbe ändert bzw die Anzeige in der Leiste was anderes anzeigt???
     
  7. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    11.08.2004
    keine sorge, teilweise steht die anzeige auch auf 100% und der stecker ist noch orange. das ist normal - keine sorge.
    der akku fällt auch bis 97% ab, ohne daß nachgeladen wird, das ist so gewollt - siehe akku-haptthread
    gruß
    w
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen