Airport Extreme und Siemens I-GAte

Diskutiere mit über: Airport Extreme und Siemens I-GAte im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. thommy000

    thommy000 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.11.2003
    Hallo Leute,
    als ISDN-User habe ich mir vor kurzem einen Siemens I-Gate 11M AP zugelegt. Über diesen Router sollte mein Powerbook mit Airport Extreme-Karte wireless ins Internet kommen. Zusätzlich geht auch ein WinXP-PC und testweise ein weiteres XP-Notebook ebenfalls wireless mit diesem I-Gate ins Netz.
    Nun meine Problem:
    Das Powerbook findet das eingerichtete Netzwerk problemlos. Ich kann das I-Gate per Web-Frontend auch konfigurieren. Doch wenn ich ins Internet möchte, erscheint der Hinweis, dass er den Server nicht finden kann.
    In einem Beitrag aus dem Jahr 2002 habe ich einen Hinweis gefunden, dass ich per direkter Eingabe der IP-Adresse einer Webseite versuchen soll ins Netz zu kommen - mit Erfolg.
    Somit habe ich also ein Problem mit der Einstellung des DNS-Servers. Ich habe daraufhin die IP-Adressen der Nameserver meines Providers einerseits in den Netzwerkeinstellungen des Powerbooks andererseits in die Konfiguration des I-Gate eingetragen. Leider waren jegliche Kombinationen völlig erfolglos.
    Beim XP-PC und XP-Notebook habe ich keinerlei Angaben dazu in den TCP/IP-Einstellungen eingetragen und trotzdem haben beide keine Probleme mit dem Finden von Webseiten !!!
    Ich benötige daher Tipps, was ich beim Powerbook nun definitiv eintragen muss. Muss ich eigentlich unbedingt die DNS-Addressen meines Providers benutzen oder kann ich auch alternative Adressen eintragen ?
    Wenn sich zudem jemand mit dem I-Gate und dessen Konfiguration auskennt, wäre ich ebenfalls über jeden Tipp sehr dankbar, da die Kommunikation (z.Zt. zum XP-PC) nicht sehr stabil ist und bei Abbruch dann häufig nur ein kurzfristiges Steckerziehen der Spannungversorgung hilft. Würde mir eine andere PCMCIA-Karte im Slot des I-Gate helfen ?

    Also, Fragen über Fragen und Probleme über Probleme !

    thommy000
     
  2. Scrapie

    Scrapie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.11.2003
    Hallo erstmal!
    Bei mir funzt das auch alles nicht mehr :(
    Der I-Gate-DHCP Server rückt anstandslos eine IP-Adresse raus - aber mehr is nicht. Kann nichts pingen (nicht mal den Router - "host is down") und auch nicht gepingt werden. Auch die direkte IP-Eingabe führt zu nix.
    Könnte das vielleicht daran liegen, dass das iBook versucht, sich "extreme" zu verbinden?
    Bei meinem alten iBook mit normaler Airportkarte hat alles bestens funktioniert.


    Zu der generellen I-Gate-Frage:
    Ich hatte früher auch immer regelmäßige Verbindungsabbrüche. Es gibt da eine Voreinstellung (sehr sinnig), die die Verbindung nach 5 min oder so unterbricht. Ist in der Konfiguration unter Management>Kosten>Gebühren- und Zeitüberwachung. Diese muss man auf 0 stellen. Vorher muss man natürlich unter Ansicht>Optionen die vollständige Darstellung der Möglichkeiten auswählen.
     
  3. thommy000

    thommy000 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.11.2003
    Vielen Dank zunächst für den Tipp mit der I-Gate Einstellung - werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, obwohl mich ein Erfolg wundern würde.
    Ich habe kürzlich mit meinem XP-PC per I-Gate gesurft und dann ist der Kontakt plötzlich wieder komplett abgebrochen und ich konnte wieder nur per Main-Reset (Spannungsversorgung) ein Funknetz herstellen - ich vermute inzwischen doch einen Defekt des I-Gates.
    Zum Mac:
    Ich habe mal einen "Mega-Reset" durchgeführt:
    Das I-Gate auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und auf dem Powerbook das OS neu installiert.
    Ergebnis: Nach dem Eintragen der Standardeinstellungen im I-Gate und im Powerbook funktionierte der Zugang plötzlich auf Anhieb !!!
    Nun kämpfe ich einerseits noch mit der Zuverlässigkeit der Verbindung, andererseits macht mir die Einrichtung der WEP-Verschlüsselung zwischen Mac und I-Gate noch ein bißchen Probleme - mühsam ernährt sich das Eichhörnchen !!!

    Ich werde weiter berichten und bin immer noch für jeden Tipp dankbar

    thommy000
     
  4. Scrapie

    Scrapie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.11.2003
    Wegen der Verbindungsabbrüche: Zumindest bei meiner Version (I-Gate ISDN) waren glaub ich 10 min pro Tag als Werkseinstellung vorgegeben. Wenn das so geblieben ist und du es nicht abgeschaltet hast...
     
  5. Scrapie

    Scrapie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.11.2003
    Bin zufällig nochmal in der Anleitung drauf gestossen:

    "Um Ihre Telefonrechnung nicht zu sehr zu strapazieren, verfügt der AccessPoint über eine Gebührensperre, welche im Auslieferzustand eingeschaltet ist und Ihre Verbindungszeit auf 210 Minuten limitiert. Wird der eingestellte Betrag überschritten, sind keine weiteren Internet-Zugriffe mehr möglich. Die Einstellungen der Gebührensperre können Sie im AccessPoint Manager (siehe "Bild9.14Gebührensperre") ändern."
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Airport Extreme Siemens Forum Datum
Airport Extreme nicht alle Geräte erreichbar Internet- und Netzwerk-Hardware 08.09.2016
Airport Extreme ac erscheint nicht im Airport Dienstprogramm Internet- und Netzwerk-Hardware 13.08.2016
Airport Extreme + USB-Festplatte mit Performance-Problemen Internet- und Netzwerk-Hardware 09.08.2016
HLP! Airport Express u. Extreme verweigern Firmwareupdate! Internet- und Netzwerk-Hardware 20.06.2016
Airport extreme Siemens DSL-Router??? Internet- und Netzwerk-Hardware 14.10.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche