Airport Extreme oder Express???

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von sixtysix, 12.03.2005.

  1. sixtysix

    sixtysix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.11.2004
    Hallo,

    habe bereits das ganze Forum durchsucht, aber nicht wirklich die richtige Antwort gefunden. Ist vielleicht auch ´ne ziemlich banale Frage, aber worin liegt der Unterschied zwischen der Airport Extreme Basisstation und der Express? Bzw. möchte jetzt meinen Kabelsalat loswerden und über die Airport Variante ins Netz. Airportkarte im Mac wäre vorhanden. Brauche ich jetzt die Extreme oder den Express?
     
  2. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Wenn Du nur 1 WLAN-Access-Point brauchst (also nicht in einer Villa wohnst...) und nur einen Mac hast, die WLAN-Station direkt am DSL-Modem dranhängst, genügt die Express.

    Willst Du z. B. die WLAN-Station am DSL-Modem aber WLAN-Funktionalität weiter entfernt oder die Musikanlage(die woanders steht als das DSL-Modem) über Airtunes ansteuern, brauchst Du eine WLAN-Station (Airport Extreme) UND eine Airport express.

    Normalerweise ist die Express ausreichend, nur um über WLAN in einer Wohnung zu surfen.

    No.
     
  3. fry42

    fry42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Kommt drauf an...

    ...was Deine Anforderungen sind :)

    Schau Dir mal die Technischen Spezifikationen an.
    Erstes Entscheidungskriterium sind die "Unterstützten Benutzer". Brauchst Du mehr als 10 fällt die Express schon mal aus.
    Dann kommen wir zu den Ethernet schnittstellen:
    Die Express hat nur Eine, die Extreme hat Zwei. Daraus folgt: Willst Du die Basisstation für das Routing des Internetzugangs verwenden ist bereits ein Anschluss belegt. Somit kannst Du mit der Express danach kein kabelgebundenes, internes, Ethernet mehr aufbauen - alle Clients müssen funken. Bei der Extreme hast Du noch eine 2. Ethernet Schnittstelle um verkabelte Geräte anzuschließen.
    Besitzt Du bereits einen Router wird die Express mit der einzelnen Schnittstelle an das lokale Netzwerk angeschlossen - zusätzlich zu eventuell bestehenden, verkabelten, Clients - die 2. Schnittstelle der Extreme wäre hier überflüssig.

    Ansonsten ist der Empfang der Extreme besser - und man hat ein externes Netzteil und somit etwas mehr "gekabel".

    Schließlich hat jede Ausführung noch ihre Spezialitäten:
    Die Express punktet mit AirTunes, die Extreme mit dem Antennenanschluss.
    Dann gibts die Extreme noch mit Internem Modem oder der Möglichkeit die Station über das Ethernetkabel mit Strom zu versorgen.
    Schlussendlcih kann man an der Extreme mit PoE auch mehr als einen USB-Drucker anhängen.

    cu
    Fry
     
  4. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    19.01.2005
    Sehr gute Ausführungen!! Kompliment. Habe selber seit kurzem die Express und bin ziemlich begeistert, einzig die Reichweite könnte größer sein, durch Decken funkt die nicht so weit, ich habe aber keinen direkten Vergleich, wahrscheinlich liegts an der Architektur...

    Meine Empfehlung: Wenn schon ein Netzwerk mit Internetzugang besteht (z.B. DSL-Router) dann die Express, ist billiger und hat Airtunes...
     
  5. sixtysix

    sixtysix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.11.2004
    Also: ich habe nur einen Mac, hab also kein Bedürfnis ein Netzwerk einzurichten, möchte eigenlich nur kabellos surfen. Aber diese Airtunes-Geschichte hört sich sehr interessant an.
    Szenario:
    DSL-Dose im Flur, Mac im Arbeitszimmer und Anlage im Wohnzimmer. Jeweilige Entfernung zur DSL-Dose sind ca. 4-6 Meter. Und nun? Würde mir das mal gerne irgendwo schematisch anschauen, wie ich sowas "verkabeln" muss.
     
  6. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Musst Du gar nicht, deswegen ist es ja ein wLAN :D

    Die APE neben das DSL Modem in eine Steckdose und per RJ45 anschliessen, den PC und Mac mit wLAN Karte ausrüsten und fertig ist das ganze. Willst du Musik hören, musst Du die APE noch per optical oder 3.5 mm Klinke mit einem Verstärker/Aktivboxen verbinden. Da macht es vielleicht sogar Sinn, 2 APE in Deinem Fall zu nutzen, sonst hast Du wieder ein Kabel durch die Wohnung (Musik oder DSL).

    Frank
     
  7. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Lieber Geld sparen und sich nen WLAN-Router eines anderen Herstellers kaufen Apple hat leider etwas überzogene Preisvorstellungen für die Router.

    Greetz Thomas
     
  8. sixtysix

    sixtysix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.11.2004
    Wenn ich das richtig verstanden habe: Airport-Karte im Mac und Router vom Fremdhersteller, richtig? Welcher wäre denn da ratsam?
     
  9. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Ich benutze den Linksys wrt54g bin damit voll zufrieden.
    Ich habe ein Ibook und eine Dose per WLAN/Airport(ist eh das gleiche) dranhängen und einen eMac per Netzwerkkabel funktioniert einwandfrei.

    Kostet bei atelco aktuell 75€, im Gegensatz zur Express für 129€ bekommst du zwar kein Airtunes, aber bei deiner Konfiguration müsstest du ja eh nen langes kabel bis zur Anlage ziehen.
    Und zwei Airport Express um sich das Kabel zu sparen der Preis wäre ja Hölle.

    greetz Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2005
  10. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Empfehle auch den WRT54G.

    No.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen