AIRPORT EXTREME BASIS STATION 802.11n und DYNDNS-support

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Jigga76, 27.02.2007.

  1. Jigga76

    Jigga76 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.02.2007
    Hallo Alle zusammen,

    ich habe das altbekannte Thema "Airport Extreme Basis Station und DYNDNS support" noch einmal neu eröffnet. Ich hoffe, deswegen ist mir niemand böse!??!

    Meine Erkenntnis (ich lasse mich gerne eines besseren belehren!):

    Über das AirPort Dienstprogramm kann man über die MANUELLE-KONFIGURATION --> ERWEITERT --> BONJOUR folgende Daten hinterlegen:

    Host-Name
    Domain
    Name
    Kennwort

    Wenn die Einstellung "Einen Wide-Area-Host-Namen verwenden" aktiviert wurde.
    Ich habe hier meine Zugangsdaten sowohl für DYNDNS als auch für NO-IP.COM testweise hier eingepflegt.

    Eine Verbindung zwischen DYN DNS und der Station scheint zu funktionieren. Ich konnte über meinen HOST-NAMEN vom Internet aus auf die USB-Festplatte zugreifen!!!! ABER(!!!) erst, NACHDEM ich meine IP ADRESSE in der DYN DNS Datenbank MANUELL geupdatet hatte!!!!!!!!!! EIN UPDATE DER IP ADRESSE ÜBER DIE STATION SCHEINT NICHT MÖGLICH!!!

    Über meinen NO-IP.COM HOST-NAME konnte ich leider keinen Kontakt zur Station über das Internet herstellen.

    Lässt man nun einen DYN DNS CLIENT auf einem Rechner zu Hause laufen, funktioniert das IP update und man kann von "Auswärts" auf die USB FESTPLATTE ZUGREIFEN!

    FINDER ÖFFNEN --> APFEL UND K DRÜCKEN --> HOST-NAMEN eingeben --> USERNAME UND PASSWORT FÜR DIE PLATTE EINGEBEN --> ENTER

    FERTIG!

    Meine Einstellungen:

    Host-Name: mein-host.dyndns.bla
    Domain: members.dyndns.org
    Name: MEIN DYN DNS USER NAME
    Kennwort: MEIN DYN DNS KENNWORT

    EINSTELLUNGEN LAUFWERKE:

    1. LAUFWERK ÜBER BONJOUR GLOBAL VERÖFFENTLICHEN
    2. LAUFWERK --> FILESHARING --> LAUFWERKE SCHÜTZEN: mit ACCOUNTS
    3. ACCOUNTS erstellen nicht vergessen.

    Wenn ich nun über den FINDER und APFEL-K meinen Host-Namen eingebe, sowie die ACCOUNTDATEN der USB-Festplatte, komme ich aus dem Internet OHNE PORTUMLEITUNG auf der USB-Festplatte raus!!

    Wenn noch Jemand was anderes zu bieten hat: IMMER HER DAMIT!!!!!

    GRUSS AN ALLE
     
  2. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    Registriert seit:
    10.03.2005
    Wide Area Bonjour ist nicht das gleiche wie DynDns. siehe auch http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=244545&page=3
    Aktuell musst du wohl einen Rechner mit Updater laufen lassen, oder Dir nen "anständigen" Router kaufen der nicht auf eigene Standards setzt und damit dann die gängigen dynamischen DNS Dienste unterstützt.

    nen halbwegs interessanter Link zu dem Thema ist www.dns-sd.org Allerdings steht nicht wie man sich bei dyndns Diensten registriert, sondern nur ansatzweise wie man einen DNS-Server konfihgurieren müsste um Wide Area Bonjour zu unterstützen
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2007
  3. Jigga76

    Jigga76 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.02.2007
    @sir.hacks.alot

    Genau DAS hatte ich geschrieben. Aber mit Wide-Area-Bonjour komme ich direkt auf der USB Platte raus!!!!

    Gruss jigga
     
  4. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    Registriert seit:
    10.03.2005
    Ja wenn Du manuell/per updater updatest würde das ganze ja mit jedem Router funktionieren. Da kannst du Dir die Wide Area Einträge im Router warscheinlich auch sparen, so ich gelsen habe gehts das ganze sogar mit Bonjour dür Windows. Der Trick ist ja das es die Möglichkeit gibt Server einzurichten die DNS-Einträge mit Hilfe von Wide-Area Bonjour aktualieren, so habe ich auf jeden Fall dns-sd.org verstanden. Leider gibt es warscheinlich aktuell keinen Dienst der das unterstützt.
    Edit,
    hatte etwas an deinem Problem vorbei gedacht, Die Platte hängt ja am Router und nicht an einem Rechner sorry.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2007
  5. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Die Platte wird also erfolgreich am WAN-Port (und damit "im Internet") freigeben.
    Eine Aktualisierung der IP-Adresse via Dyndns o.ä. wird jedoch softwareseitig von der Airport Extreme nicht unterstützt...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen