Airport Extreme Base für DSL Flat wie optimal konfigurieren (2 Clienten)?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Spider, 14.05.2005.

  1. Spider

    Spider Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.09.2004
    hallo,

    seit gestern haben wir endlich wieder eine dsl flat. jetzt ist trotz bestehender verbindung zur base und trotz dem häckchen an "verbindung nie unterbrechen" (<-sinngemäß) nach, ich vermute mal exakt 24 h, die PPPoE verbindung futsch und ohne Airport adm. Prog. nicht wieder herzustellen.
    das muss doch über eine vernünftige konfi eleganter gehen?

    wir haben hier zuhause 2 notebooks und min. eines ist eigentlich auch immer an. wie konfiguriert man in einem solchen fall die base?

    und gibt es anendungen die dolle von portforwarding profitieren?
    wenn dem so ist, woher weiß die base bei 2 clienten wer wer ist (DHCP)?

    hab versucht nen ip bereich anzugeben, da sagte mir die base sie bräuchte dann aber auch eine fixe IP. die gibt jedoch der provider... wie kann man das lösen?

    vielen dank für eure hilfe,

    vg spider
     
  2. fritzomatic

    fritzomatic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.05.2004
    hatte dasselbe problem, nach dem firmware-update für die base war alles ok. jetzt läuft sie seit 6 monaten perfekt. liegt vielleicht daran ?
    viele grüße
    fritz
     
  3. Spider

    Spider Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.09.2004
    ab die version 5.5.1.... gibt es mittlerweile ne aktuellere?
     
  4. frolic

    frolic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    07.09.2004
    Hi Spider,

    mach mal das Firmwareupdate auf die aktuellste Firmware (ich stimmt da meinem Vorredner zu)...

    Jetzt zur Konfiguration. Ich würde das folgendermassen lösen:

    - Die Airport Base bekommt eine feste IP-Adresse (für das interne LAN), z.B. 192.168.1.1 (Teilnetzmaske: 255.255.255.0 / Router und DNS-Server bleibt auf 192.168.1.1)
    - Aktivieren von "IP-Adressen gemeinsam nutzen"
    - "Einen Bereich von IP-Adresse gemeinsam nutzen
    Von: 192.168.1.10
    Bis: 192.168.1.20 (damit hast Du Adressen für 10 gleichzeitige interne Rechner)
    DHCP-Lease-Dauer auf 8 Tage (ist eigentlich egal für zu Hause egal was man da einträgt)

    Damit erreichst Du, dass die Airport eine feste INTERNE IP-Adresse hat und via DHCP 10 Adressen an Client-Rechner vergeben kann.

    Immer wenn die Airport Base sich beim Provider einwählt, bekommt sie eine IP-Adresse zugewiesen. Diese gilt solange, bis die Verbindung wieder getrennt wird (bei dem meinsten Providern nach spätestens 24 Stunden). Du hast also keinesfalls eine feste IP-Adresse! Das was die Airport und alle anderen Firewall-Router machen, nennt man NAT (Network Adress Translation): Eine interne IP-Adresse bsp. 192.168.1.15 wird in eine Anfrage in das Internet mit der öffentlichen Adresse umgewandelt und rausgeschickt. Dabei merkt sich die Airport in Tabellen welcher interne Rechner welche Anfragen/Pakete abgeschickt hat und kann die Anworten von außen wieder korrekt an die richtigen Rechner weiterleiten.
    Es fällt mir schwer diese Sachverhalte halbwegs einfach zu erklären - vielleicht kann jemand anderer hier im Forum das besser darlegen ;)

    Portumleitungen/Weiterleitungen brauchen bestimmte Programme die beim NAT scheitern würdern. Dabei wird die Anfrage an diesen Port direkt an den Zielrechner weitergeleitet. Zum Beispiel arbeiten FileSharing Programme mit solchen Techniken, oder bestimmte Online-Spiele, etc. etc...

    Hoffe Dir etwas geholfen zu haben?!
    Schönes Wochenende!
     
  5. fritzomatic

    fritzomatic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.05.2004
    @ spider. firmware 5.5.1. ist wohl die aktuelle
    @ frolic. klasse anleitung, jetzt habe ich das wenigstens (in ansätzen) kapiert.

    schönes, sonniges wochenende

    fritz
     
  6. Spider

    Spider Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.09.2004
    hi frolic,

    danke für deine anleitung. ich habe da aber noch ein paar fragen. das prinzip hatte ich ja verstanden, aber:

    - wenn ich auf "einen bereich von.... gemeinsam nutzen" gehe kommt diese (wie erwähnt) fehlermeldung: um einen bereich von ips..... benötigt die base eine feste ip (sinngemäß).

    - es wird zwischen dhcp UND nat (EINE ip gemeinsam ...) und NUR dhcp (einen BEREICH von ips...) unterschieden. das was du oben beschreibst klingt nach NAT, die anleitung wäre aber für NUR DHCP....

    - bei der NAT version wurde nach 24h wieder disconnected, ohne das ein reconnect stattfande...

    was nun?

    thx spider
     
  7. frolic

    frolic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    07.09.2004
    Moin Moin,

    Du mußt es schrittweise abarbeiten, also zuerst der Base eine feste IP zuweisen, damit sie aufhört zu "meckern".

    - Im Einstellungsfenter "Internet" bei "Konfigurieren" die Einstellung "Manuell" auswählen und die Adressen so eintragen:
    Adresse: 192.168.1.1
    Netzmaske: 255.255.255.0
    Router: 192.168.1.1.
    DNS-Server 192.168.1.1

    Dann Aktualisieren und die geänderten Einstellungen auf die Airport Base schreiben. Nach dem reboot der Base wieder das Adminprogramm aufrufen. Erst wenn die Base z. B. im Terminel mit "ping 192.168.1.1" auf den Ping antwortet, hat sie die Einstellungen gefressen. Manchmal braucht es mehr als einen Anlauf bis sie es schnallt.

    - Jetzt die Konfiguration von DHCP
    Du hast recht, es wird tatsächlich unterschieden (ziemlich ungewöhnlich, hab ich bei anderen Routern noch nicht gesehen.
    - Probier als erstes aus:
    "Eine einzige-IP-Adresse gemeinsam nutzen über DHCP und NAT)
    "192.168.1.1-Adressierung verwenden"
    Die Base sollte jetzt alle Adressen >192.168.1.1 als DHCP-Adressen zur Verfügung stellen.
    Jetzt würde ich mal testen, ob das Reconnect-Problem noch immer auftritt. Wenn ja dann zur Variante 2
    "Einen Bereich von IP-Adressen gemeinsam nutzen" wie ich es im vorigen Beitrag beschrieben hatte.

    Falls das auch nicht hilft, bin ich mit meinem Latein am Ende, dann müßte das man vielleicht mal an einem anderen DSL-Anschluß mit einem anderen Provider testen. Aber probier erst einmal aus...

    Grüsse
     
  8. Spider

    Spider Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.09.2004
    hi frolic,

    danke für deine antwort. unter internet kann bzw. muss ich erst einmal wählen zw.:
    Ethernet
    Airport
    PPPoE

    ich gehe davon aus, dass du über die ethernet einstellung gesprochen hast?

    dann habe ich habe alles so gemacht wie du gesagt hast. im admin prog. wird die base mit 192.162.1.1 angezeigt. sie wurde auch vor der händ. zuweisung der ip schon durch die "ip gemeinsam nutzen, breich 192......" auf 192.xxx... gesetzt. trotzdem gab es den disconect, ohne anschliessenden reconnect.

    wie erwähnt: da hatte ich noch nicht die ethernetverbindung manuell eingestellt.
    ich hoffe, dass es diesmal klappt und bin dir schon jetzt für deine bemühungen dankbar;)

    vg spider
     
  9. Spider

    Spider Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.09.2004
    hallo nochmal,

    irgendwie scheint das schwache glied in der kette nicht die base, sondern mein mac zu sein. wenn meine freundin mit ihrem ibook locker surft, will mein pbook nach 24h nihct mehr. wenn ich über das airport symbol dann auf das netzwerk und dann auf trennen gehe funktioniert es wieder...

    wo liegt der fehler? irgendwelche ideen? ist bestimmt etwas doofes...


    thx und vg spider
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen