Airport Express & Port-Forwarding

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von CRen, 26.09.2005.

  1. CRen

    CRen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    130
    MacUser seit:
    31.12.2003
    Hallo!

    Bei der Airport-Basis kann man ja Port-Forwarding einrichten, das braucht man z.B. für Bittorrent oder ICQ, denke ich.

    Das Problem ist: Man kann nicht unbegrenzt Ports forwarden, nach 20 Stück (glaub' ich) ist Schluss. Außerdem muss man die alle einzeln freigeben.

    Beispiel: ICQ braucht für File-Transfer Port 20000 - 20010. Da muss ich dann elfmal den Port eingeben, ist nicht sonderlich sinnvoll. Geht das irgendwie sinnvoller?

    Kann mir vielleicht jemand schlüssig erklären, was das Forwarding für einen Zweck hat und welche Sicherheitslücken es gibt?

    Danke!

    Gruß,
    Christian
     
  2. CRen

    CRen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    130
    MacUser seit:
    31.12.2003
    Keiner eine Idee?
     
  3. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.12.2003
    also, icq sollte mit nat funktionieren, da brauchst du nix freigeben. bei programmen die eine direkte verbindung zu deinem rechner brauchen, mußt du ports forwarden. kann man bei der airportstation keinen range eingeben, der weitergeleitet wird? ich kenne leider das konfig interface nicht, aber bei meinem router bin ich es gewohnt gleich ganze bereiche durchschalten zu können. eine andere möglichkeit wäre (wenn die station das unterstützt) deinen rechner als dmz-host einzutragen. dabei werden dann ALLE pakete weitergeleitet an einen bestimmten rechner hinter dem router. dieser sollte dann aber tunlichst gut mit einer firewall gesichert sein!!! dieses feature würde ich auch nur temporär einsetzten, wenn es halt keine andere möglichkeit gibt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen