Admin ohne Programme einrichten

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Badener, 05.11.2004.

  1. Badener

    Badener Thread Starter Gast

    hier im forum gab es schon öfter diskussionen, ob man mit einem admin- oder benutzeraccount arbeiten soll. ich habe mich dafür entschieden, mit einem benutzeraccount zu arbeiten.
    wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann installiert os-x nicht wie win die programme in einen ordner und verteilt die zugriffsrechte über verknüpfungen, sondern man kopiert das komplette programm in den ordner des jeweiligen benutzers. ich hab mein pb jetzt erst den 3. tag - aber die platte ist schon voll :D

    kann man den admin-account so einrichten, daß man da die nicht benötigten programme wie itunes, idvd, imovie, adressbuch, office usw. usw. alle löscht?
    so daß er im endeffekt noch die dienstprogramme und für updates safari hat?
    oder hat das nachteile, von denen ich als frischling noch nix weiß?

    danke für die antworten....

    badener
     
  2. jay

    jay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.08.2003
    hi.

    ein separaten user anzulegen ist schon mal eine gute idee. allerdings werden sämtliche applikationen (bis auf ein paar ausnahmen) in den globalen applications-ordner kopiert (/'ROOT'/Applications). manche applikationen werden allerdings in den lokalen applications-ordner kopiert (kann man aber ohne probleme in den globalen verschieben). die einzigen dateien die pro user verwaltet werden, sind settings und eigene documents. also rein systemtechnisch dürftest du keine redundanten applikationen auf der platte haben.

    hast du das system frisch aufgesetzt, wenn ja sind noch alle sprach und druckerpackete installiert. (sprachpackete kann man mittels monolingual --> versiontracker entfernen, und die druckertreiber findest du unter /'ROOT'/System/Libraries/Printers/). Ansonsten einfach mal die Suche anwerfen.

    hth.jay
     
  3. DER_KOMTUR

    DER_KOMTUR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    08.06.2004
    Das hört sich spannend an. Du kopierst also die Programme in das User Verzeichnis? Das kann nicht gut gehen!
    Programme sollten immer im Programme unter Unix Applications installiert oder abgelegt. Ordner für Kategorien etc. wie Netzwerk oder Onternet kanns Du dort erstellen und wenn gewünscht die Programme darein verschieben. Mac OS erkennt die Änderungen und unter der Shell werden die auch gefunden da da in /Applications/ als relativer Pfad gesucht wird.
    Im User Verzeichnis Home werden nur die Preferences und ähnliches abgelegt.
    Ausnahmen machen manche Programme, wie unter dem Thread schon beantwortet wurde.
    Du solltest ein wenig in die Struktur von Mac OS X und Unix einlesen. Das richtige Multiuser Konzept hat viele Vorteile,gerade auch wenn man Testen will sollte man sich einen Test oder Dummy User anlegen mit dem man arbeitet und testet. Wenn Du hier etwas scheinbar unveränderliches hast kanns Du den User wieder einfach löschen und einen neuen erstellen.

    Wie hast Du das denn hinbekommen die Platte so voll zu bekommen und was hast Du denn da alles installiert oder sind das mehr Dateien von Dir?
     
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    um Programme Funktionsfaehig zu installieren MUSST du Admin Rechte haben. Programme gehoeren in den globalen Applications Folder um allen usern zur Verfuegung zu stehen. Die Installer installieren in der Regel nicht nur den Programmordner sondern weitere Bestandteile an unterschiedlichen Speicherorten.

    Wenn du mit einem user ohne Admin Rechte arbeiten willst ist das fein. Zum Installieren von Programmen wird aber dein Admin passwort benoetigt. Du solltest auf keinen Fall einfach Programme in home Verzeichnisse schieben.

    Die Programme, die du nicht benoetigst kannst du loeschen. Programme belegen aber keine 60 GB. GarageBand und iDVD sind die die am meisten Platz brauchen. iTunes, Adressbuch und iPhoto zu loeschen wird dir nicht wirklich was bringen. Wenn du nicht mindestens 20% freien disk-space hast funktioniert die automatische defragmentierung des Systems nicht mehr vernuenftig.

    Cheers,
    Lunde
     
  5. Badener

    Badener Thread Starter Gast

    ich hab sie in das programmverzeichnis kopiert, das unter dem benutzernamen zu finden ist. ich werde mal prüfen, ob es mit dem programmverzeichnis auf "macintosh hdd" identisch ist.

    habe gerade geschaut - 44 GB sind eigene dateien (dokumente, musik und bilder). vieleicht lasse ich mir von meinem händler doch noch eine 80er platte einbauen, hab noch "zufällig" eine von meiner win-kiste über :D

    werd mir nachher mal ein buch kaufen, hört sich interessant an mit dem dateisystem....

    und wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann bringt es nichts, dem admin die programme zu löschen?
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    iDVD und GarageBand brauchen zusammen sicher um die 3 GB. Die anderen iApps deutlich weniger.

    Der Nachteil von Programmen in user Ordern ist, dass sie dann auch dem Admin nicht mehr so ohne weiteres zur Verfuegung stehen. Ausserdem funktioniert der Software-Update fuer einige Programme nicht mehr wenn die Programme nicht auf oberster Ebene des Application Folders liegen.

    Du solltest so wenig wie moeglich an der von Apple vorgesehenen Struktur deiner Verzeichnisse und Dateien aendern.
     
  7. id_profit

    id_profit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Es ist auch möglich innerhalb eines Useraccounts einen Applications Ordner anzulegen, er muss aber Applications heißen und auf der obersten Ebene des Benutzerverzeichnisses liegen (~/Applications/ oder /User/Benutzername/Applications/). Dieser Ordner hat dann die gleichen Funktionalitäten, wie der Globale, mit der Ausnahme, dass die Programme nur den jeweiligen Benutzer zu Verfügung stehen. Gut zum Testen von Programmen, bevor sie allen Usern am System zur Verfügung gestellt werden oder, wenn bestimmte Programme nicht von Allen benutzt werden sollen.

    CU

    ID_profit
     
  8. DER_KOMTUR

    DER_KOMTUR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    08.06.2004
    Du löschst nicht dem Admin die Programme, wenn dann nur das Programm selbst oder einen Shortcut. Die Programme werden nicht für jeden Benutzer installiert, nur der Zugriff darauf wird vom System gesteuert. Wenn Du für einen Benutzer die Ressourcen so niedrig wie möglich halten willst dann starte die Programme nicht und lege Dir keine Mail oder sonstigen Accounts und Einstellungen an.
    Also das mit der größeren Platte würde ich mir überlegen, brauchst Du wirklich immer alles auf Deinem Book? Ich präferiere es mit externen Firewire Platten zu arbeiten und dort alle Images von Programmen die ich sichern möchte oder oder Musik und Filme abzulegen.
    Du bekommst eine 160 GB Firewire Platte mit IceCube Gehäuse bei DSP z.B. zum Preis einer 80GB 2,5" Platte.
    Weiterer Vorteil ist: Du kannst Dir eine Partition auf der externen Platte erstellen und dort mit CarbonCopyCloner dein gesammtes System Sichern und es über die Firewire Platte auch wieder Booten(USB2 nicht).

    Mit Lektüre ist das so eine Sache wie weit Du einsteigen willst und/oder auch zeitlich kannst. Das suchen und lesen von Threads in diesem Forum kann Dir bei vielen Dingen helfen. Bei Büchern empfehle ich Dir mal bei Amazon nach Mac OS X bÜchern zu schauen und Dir über die Verlage entsprechende Leseproben zu downloaden. Nicht immer kommt man mit jedem Buch zurecht und es sollte Deine Wünsche und Sprache ansprechen.
     
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Das ist überflüssig, diese Programme können wieder gelöscht werden.
    das Programmverzeichnis des Benutzers ist nur für Programme bestimmt, die nur dieser Benutzer verwenden darf.
    Jeder Benutzer hat aber Zugriff auf das globale "Programme"-Verzeichnis.

    Ist übrigens bei Windows auch nicht wesentlich anders geregelt.
    Da liegen in den benutzerspezifischen Verzeichnissen (Start -> Programme) oft nur Links (bzw. Verknüpfungen) auf den globalen Ablageort.
     
  10. ralfinger

    ralfinger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.878
    Zustimmungen:
    454
    MacUser seit:
    16.07.2004
    Um Himmelswillen, was für ein Chaos. Brenn Deine Daten auf 10 DVDs oder schmeiss sie auf ne zweite Festplatte. Das sind ja "Messi"-Zustände :)
     

Diese Seite empfehlen