absturz indesign 2

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von fraggle, 23.04.2003.

  1. fraggle

    fraggle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.12.2002
    großes problem:

    alle nase lang stürzt mir indesign 2.0 (bzw. 2.0.1) mitten im arbeiten ohne vorwarnung ab. schwupp ist alles weg. kann man das beheben? woran liegt's?

    system: os 9.2.1 auf g3 bw


    rettet meine nerven, danke.

    fraggle
     
  2. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    29.12.2002
    Mangels Informationen zunächst mal die blöden Fragen:
    -Hast Du die Speicherzuteilung hoch genug eingestellt?
    -Sind noch andere Programme aktiv?
    -Sind alle Updates für Indesign drauf?
     
  3. fraggle

    fraggle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.12.2002
    mehr info

    hi stuart,

    um die "blöden" fragen zu beantworten:
    > speicher ist hochgesetzt
    > andere programme (ausser einige unsichtbare, die aber auf anderen rechnern auch keine probleme machen) sind aus
    > update hab ich auf 2.0.1 gemacht. brauch ich noch was neueres?

    danke schon mal
     
  4. goebat

    goebat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.04.2002
    finger weg von indesign taugt auf dauer nicht
    hab auch nur probleme mit fonts gehabt.
     
  5. Lars Beck

    Lars Beck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.03.2003
    Re: mehr info

    Ja, das Update auf Version 2.0.2, selbiges behebt nämlich genau Dein Problem. Und Kommentare wie &raquo InDesign taugt nix« verbitte ich mir ... ;)
     
  6. goebat

    goebat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.04.2002
    sorry , aber ich hab echt nur ärger mit indesign gehabt.
    sobald das ganze in der druckerrei landet geht der spass erst richtig los.
     
  7. woluka

    woluka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    68
    MacUser seit:
    02.04.2003
    seit Version 2.02...

    ...sind bei mir die Probleme auch nicht weg. Gleiche Symptome: plötzliche Abstürze, Probleme mit diversen Fonts, v.a. wenn in platziertem EPS eingebunden, Probleme beim Druck. OS 9.2.2, 2GB RAM, 256MB an InDesign, alle (wirklich alle!) verfügbaren Updates/Patches von Adobe installiert. Nicht, dass ich Quark sonderlich mag, aber damit bin ich die meisten Probleme los. Vielleicht sollte man auf InDesign 3 warten und dann nur mit OS X arbeiten. (und dann einen G5 kaufen, und dann mehr RAM installieren, und dann...)

    Grüße!
    Wolfgang
     
  8. TheSmiths666

    TheSmiths666 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    InDesign 2.02 - probleme ?!?

    hallo,
    ich arbeite am G4-800 dual, 768 ram, professionel mit indesign 2.02 - ohne probleme, ohne abstürze, auch wenn nebenbei noch photoshop, freehand, word, excel ... geöffnet sind.
    ich hatte mit der version 1 und 1.5 probleme, aber auch dann waren meistens defekte schriften schuld.
    mein tip: überprüfe mal Deine schriften mit suitcase, mit defekten schriften hatte ich schon verdammt viel 'spaß'
    netten gruß, thesmiths666
     
  9. stefan-at-work

    stefan-at-work MacUser Mitglied

    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    27.09.2003
    entferne mal das Plug-In "workflow"...

    Gruss Stefan
     
  10. webmac

    webmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.11.2003
    Wo ist das Problem??

     

    Dazu kann ich nur sagen, PDF-Workflow. Kaum zu glauben, daß es noch Druckereien gibt, die keine PS-Daten oder PDF-Daten verarbeiten können. Dann haste die Probleme nicht und dann macht auch InDesign Spaß. Aber wenn schon PDF, dann bitte immer erst eine PS-Datei generieren und daraus dann die PDF. Den PDF-Mist den InDesign direkt erzeugt, habe ich jeden Tag auf dem Schreibtisch und „freue“:( mich immer wieder darüber.

    Sonst ist das Programm (von der Geschwindigkeit mal abgesehen) eine mehr als gute Alternative zu Quark. Vor allem zu Quarks Preispolitik und Versionskontrollen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen