300dpi statt 72 / GraphicConverter vs. Photoshop

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von abgemeldeter Benutzer, 03.07.2003.

  1. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Thread Starter Gast

    Es ist ein Mirakel:
    Wie kann es sein, dass ein 72dpi-Bild von CD plötzlich mit 300dpi auf dem Bildschirm flackert?
    Vor mir liegt eine Bilder-CD (von mir gebrannt), auf der ein Bild ist, das je nach Rechner bzw. Programm eine unterschiedliche Auflösung hat (mit für mich folgenschweren Auswirkungen für die Weiterverarbeitung): Öffne ich dieses Bild unter OSX (10.2.6) mit dem GraphicConverter (4.6.1), dann hat dieses Bild eine Auflösung von 72dpi. Ebenso wenn ich es unter OS9 mit Photoshop 6.0 oder 7.0 öffne. Öffne ich aber dieses Bild unter OSX mit Photoshop 7.0, dann hat es plötzlich eine Auflösung von 300dpi!!! :mad:
    Es geht mir jetzt nicht darum, dieses eine Bild richtig zu bearbeiten (Größe/Auflösung), das wäre ja kein Problem. Da dieses Bild (und viele, viele andere) aber über eine Stapelverarbeitung noch laufen wird, habe ich ein Problem, das ich mir nicht erklären kann. :mad:
    Jetzt wird's noch heikler:
    Schon die Ursprungsdateien machen Probleme: Bilder, die bearbeitet wurden (d.h. Tonwert/Helligkeit etc. aber nicht Größe/Auflösung) werden unter OSX und Photoshop 7.0 automatisch mit 300dpi abgespeichert (warum?) und entsprechend gebrannt, unbearbeitete behalten die 72dpi der Digitalkamera bei (auch beim Brennen). Beim Öffnen dann … siehe oben.
    Hat ja jemand eine Idee?

    bömpfmactobi drumm
     
  2. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.09.2001
    Hört sich irgendwie nach Voreinstellungsgeschiß von PS7 an. Sind das Digital-Ursprungsfotos? Also die originalen von der Kamera gespeicherten Dateien? Vielleicht ist in PS eine automatisches Größenumrechnen für Dig.-Fotos aktiviert. Im Sinne von Workflow-Optimierung... :D


    Jörg
     
  3. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.09.2001
    Im Übrigen verschieb ich Dich der Übersichtlichkeit halber mal zur Bildbearbeitung :D
     
  4. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Thread Starter Gast

    Guten Morgen!
    Es sind Originaldateien aus der Kamera (Nikon D 100). Sobald diese im PS 7 geöffnet werden, haben sie 300dpi, bei Öffnen unter OS 9 haben sie 72 dpi. Es betrifft aber nur Bilder aus dieser Kamera!
    Habe eben auch nochmal auf PC getestet (72 bzw. 300 dpi könnte ja Darstellungsfehler sein), da sind es 72 dpi, so wie es ein sollte.

    bömpfmactobi :rolleyes:
     
  5. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.09.2001
    Eingegrenzt könnte man also sagen, daß PS7 unter X die Auflösung von Digitalfotos selbsttätig auf 300 dpi ändert. Jetzt fehlt nur noch ein Blick in die Voreinstellungen Deines X-PS7. Steht da irgendwas von Auflösung konvertieren oder so?
     
  6. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Thread Starter Gast

    Nöö, da war nix zu finden. Das interessante ist ja, dass dies nur Bilder dieser Nikon betrifft. Für mich gibt es derzeit nur zwei Erklärungen: Die Nikon gibt den Bildern irgendeine Dateiinfo mit (die aber nur bei OS X und PS 7 wirksam wird), oder der Rechner meines Fotografen gibt den Bilder eine OSX/PS7-Dateiinfo mit – die auch bei unbearbeiteten Bildern wirksam wird, was ich irgendwie nicht glauben will.
    Inzwischen wird's ja noch mysteriöser: Habe ja gestern gesagt, dass das Bild unter OS 9 bei PS 7 in 72 dpi angezeigt wird. Jetzt habe ich auf einem anderen Rechner (unter gleichen Bedingungen, also OS 9.2.2 und PS 7) das Bild geöffnet – 300 dpi.
    Vielleicht sollte ich mich einfach damit abfinden …

    bömpfmactobi
     
  7. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    06.09.2001
    Mysteriös... :confused: Gibts vielleicht irgendwas in den EXIF-Daten zu lesen?

    :confused: :confused: :confused:
    Jörg
     
  8. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Thread Starter Gast

    Nöö, außer dass die Bilder, die 72 dpi haben sollten, noch keine Software durchlaufen haben – da steht bei Software Ver. 2.0, bezieht sich wohl auf Nikon. Bei den anderen, die dann als 300dpi auch abgespeichert wurden, steht der PS 7 dabei.

    bömpfmactobi
     
  9. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.01.2003
    mal ne frage: wenn er die bilder in 300dpi umwandelt, rechnet er sie bestimmt nicht hoch, oder? er passt die abmasze nur dem neuen dpi-wert an, korrekt?
     
  10. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Thread Starter Gast

    Jou.
    Ein Kollege, der sich mit meinem anliegen ebenfalls bestätigt, hat an anderer Stelle (macup) die Antwort erhalten, dass der PS 7 generell die Fotos in 300dpi auflöse und dabei die Pixelanzahl erhalten bleibt, nur die Bildmaße entsprechend kleiner werden (wie bei mir). Nur: Wieso geschieht das dann nur mit Bilder der Nikon D 100 und nicht mit den Bildern unserer Olympus, Canon und sonstigen Kameras?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen