30 Stunden kalkuliert, Kostenvoranschlag genehmigt, nur 20 Stunden gebraucht...

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von 2nd, 05.11.2005.

  1. 2nd

    2nd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Hi,

    wie geht Ihr mit folgender Situation als Freie um: Projektauftrag erhalten, KVA mit 30 Stunden kalkuliert, der wurde genehmigt und jetzt stellt sich raus, dass man weniger Zeit braucht, z. B. 2/3 der Zeit.

    Nach oben kalkuliert man ja immer nach, kalkuliert Ihr auch nach unten? Wie denkt der Auftraggeber darüber, wenn man unter dem KVA bleibt (ausser dass er sich natürlich für den Moment freuen würde)?

    Gute Grüße,

    Frank
     
  2. Hilarious

    Hilarious MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    25.11.2004
    Hi Frank,

    das ist natürlich immer so eine Sache, und bei Kunden, die einem ständig schon beim Angebot vorheulen, "ob man sich da nicht bei der Hälfte" einigen könne (je größer der Konzern, desto häufiger), ist man schon versucht, den Stundenüberhang abzuwarten.

    Unser Vorgehen ist da allerdings so: Kunde anrufen, Ergebnis zeigen, Zufriedenheit abholen, anbieten, den "Überhang" beim nächsten Job einzurechnen. Also quasi eine "Gutscheinregelung".

    Aber grundsätzlich glaube ich an: "Ehrlich währt am längsten" (Könnte sein, dass man damit nicht so reich wird, wie Bill G., aber die Nächte sind ruhiger. ;) )

    ... und diese Ehrlichkeit kommt bei ehrlichen Kunden auch an. Kunden, die Dich immer ein wenig abzocken möchten, haben damit "Standesschwierigkeiten"...
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2005
  3. Klauf

    Klauf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2005
    Hallo Frank,

    kann Hilarious nur beipflichten. Wenn Du ehrlich mit Deinen Kunden/Auftraggebern umgehst, gehen die auch am ehesten ehrlich mit Dir um.
    Denn Vorschlag mit dem Gutschein finde ich interessant. Werde ich auch mal probieren.

    Aber ob Bill G. schlecht schlaeft bezweifle ich doch sehr.

    Gruss
    Klauf
     
  4. 2nd

    2nd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Ok, vielen Dank für die aufschlussreichen Antworten! Damit kann ich was anfangen :)

    Frank
     
  5. microboy

    microboy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    01.12.2003
    zu hast kalkuliert und bist schneller gewesen als erwartet. thats it!
    bei einem anderen job wirst du laenger brauchen – warum also
    komplizierter machen als es ist? ich sehe keinen grund dem kunden
    zu sagen das du schneller warst. ich wuerde einem kunden aber
    auch nicht vorheulen wenn ich fuer einen job laenger als erwartet
    gebraucht habe.

    :)
     
  6. africola

    africola MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.09.2004
    Hallo zusammen,

    ehrlich währt am längsten - so viel ist, denke ich, klar! Doch zu viel Idealismus ist bei einigen Kunden eben einfach fehl am Platze. Ich persönlich mache das abhängig vom Kunden. Wenn ich weiß, dass er mir auch im Gegenzug eventuelle Mehrkosten ohne Murren und Nöhlen zahlt, berechne ich natürlich auch bei einer Fehlkalkulation in andere Richtung nur den tatsächlichen Aufwand. Hatte ich schon das eine oder andere mal ein wenig "Reibung" mit dem Kunden, freue ich mich einfach über meine schnelle und gute Arbeit und rechne voll ab. Bin bisher damit gut gefahren und schlafe auch durchaus gut. Wenn es ein neuer Kunde ist, würde ich auf jeden Fall der Ehrlichkeit eine Chance zur Eröffnung einer darauf beasierenden Zusammenarbeit geben. Denn - wie gesagt - im Grunde ist es der "richtigere" Weg. Vorausgesetzt halt, man weiß nicht schon aus Erfahrung, dass er eben für einen selbst im Minus resultiert...
     
  7. Al Terego

    Al Terego MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.844
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    Yep, abhängig vom Kunden, den zu erwartenden Folgeauträgen in Art und Umfang. Fingerspitzengefühl. Fair geht vor, aber es darf dir selber nicht allzu weh tun.
    Gruß, Al
     
  8. ynos

    ynos Gast

    Mein Ex-Chef hat mir, als ich 20 Jahre alt war, einen guten Satz mit auf den Weg gegeben:

    Wir kaufen nicht deine Zeit, wir wollen deine Arbeitsleistung!

    Ich glaube, das trifft auch deine Frage ein wenig, denn letzlich hätten sie auch akzeptiert, wenn du 40 Stunden für den gleichen Preis reingeschrieben hättest. Sie wollen eine gute Arbeit zu einem akzeptablen Kurs. Das hast du ihnen geliefert!

    Liebe Grüße

    y.
     
  9. Al Terego

    Al Terego MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.844
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    den satz habe ich mir gerade ins kleinhirn genagelt, danke.
     
  10. 2nd

    2nd Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Habe mir auch ein paar Gedanken zum Thema gemacht und hatte mich irgendwie schon instinktiv um den Satz von Ynos bewegt. Schliesslich schliessen beide Seiten einen Vertrag mit der Bestätigung des KVAs ab. Wenn sich keiner betrogen fühlt und das Angebot von Auftragnehmerseite aus völlig falsch kalkuliert ist, ist es meiner Meinung nach legitim, das vereinbarte Honorar abzurechnen.

    Man könnte ja sonst auch z. B. a) einen höheren Faktor der Nutzungskosten oder b) einen höheren Stundensatz von vornherein angeben.

    Ich werde die übrigbleibende Zeit nutzen, um im in dem jeweiligen Projekt noch ein paar Sachen zu machen, für die sonst nie Zeit ist.

    Bei einem Kunden ist es z. B. auch so -> kleiner Finger hingeben, ohne Arm zurückkommen. Also hab acht :)

    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Stunden kalkuliert Kostenvoranschlag
  1. rDecker
    Antworten:
    38
    Aufrufe:
    3.098
    tabilo
    02.03.2014
  2. saschaho
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.091
    saschaho
    30.10.2007
  3. aziza
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.753
    Blue Dalmatian
    15.07.2007
  4. germandave
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    11.639
    Al Terego
    04.04.2006
  5. miss.moxy
    Antworten:
    47
    Aufrufe:
    3.914
    ricky2000
    08.12.2005