2GHz Notebook oder Powerbook G4 1GHz?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von switcher78, 31.03.2003.

  1. switcher78

    switcher78 Thread Starter MacUser Mitglied

    141
    1
    20.03.2003
    Hi,

    ich habe einen 2 GHz Notebook mit 256 MB DDR RAM, 64 MB
    Grafikkarte und XP Pro. Hab in einem T-Punkt das neue powerbook live erlebt.
    War allerdings das G4/867 . Das 1GHz war nicht da.
    Wie kann man die beiden (Notebook/Powerbook) in etwa Leistungsmäßig vergleichen?
    Kann man eine normale Linuxversion wie Suse 8.1 Pro auf einen Mac spielen? ( Nur evtl.) Oh, und wie viel stärker ist das 17" im Vergleich zum 15". Finde kaum brauchbare Tests, vorallem aktuelle Notebooks vs Powerbooks G4. Wie auch Mac OSX vs XP.
    Wenn Ihr da evtl Links hättet, wär ich dankbar!!!!!!

    Danke Leute!
     
  2. Andreas [S]

    Andreas [S] MacUser Mitglied

    375
    0
    08.11.2002
    Ich denke mal das thema ist schon durchgekaut. Also vergleiche hin oder her. Geh zu einem Händler und teste das PowerBook oder iBook und dann geh in den Media Markt und teste ein anderes Wintel Notebook. So und dann entscheide dich was du nehmen willst.
     
  3. Winn

    Winn MacUser Mitglied

    423
    0
    07.11.2002
    Oder man verknallt sich direkt in ein Powerbook ;)
     
  4. switcher78

    switcher78 Thread Starter MacUser Mitglied

    141
    1
    20.03.2003
    hab ich ja schon, das ist das Problem!!!:D
    Brauch halt noch paar Infos!!!
     
  5. db1nto

    db1nto MacUser Mitglied

    679
    40
    31.08.2002
    Hi,

    es ist wirklich eine heikle Angelegenheit, jemandem etwas zu empfehlen (egal WAS!)

    Jedoch habe ICH (sowie einige andere) die Entscheidung zum Mac nicht bereut.

    Ich würde sagen, einfach riskieren :D

    Gruß Taner
     
  6. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    2.573
    3
    08.01.2003
    macs sind sehr zuverlässig, komfortabel, bocken nicht grossartig rum und sind i.d.r. sehr treu. und manche von ihnen sehen wirklich einsame spitze aus (ganz besonders das ibook). die reine rechenpower ist sicherlich auch für ambitionierte anwender durchaus i.o., wenn auch nicht mehr so ganz zeitgemäss (meine meinung!). wichtig ist aber immer, was man damit anstellen möchte. um einen überblick zu bekommen, durchforste das forum einfach mal nach deinen favorisierten anwendungen.
     
  7. Delmar

    Delmar MacUser Mitglied

    801
    1
    28.09.2002
    Jaja, das mit dem verlieben, auch wenn man es nicht glauben mag, ist echt merkwürdig. Man hat da so'ne "Maschine" *duck* und muss ganz offen zugeben, dass man vom ersten Moment an ganz doll daran hängt. *schwärm*


    Gruß
    Delmar
     
  8. mc_red

    mc_red MacUser Mitglied

    104
    0
    11.12.2002
    hallo,

    als ich mich für mein ibook entschieden habe, war das eine entscheidung aus dem bauch heraus. sämtliche geschwindigkeitsvergleiche sprachen gegen das ibook und trotzdem habe ich es gewagt. mein fazit nach drei monaten: ich würde es wieder tun. mein ibook hat mich bisher noch nicht im stich gelassen und was die geschwindgkeit anbelangt, rein subjektiv ist meine wintelkiste nicht schneller. wenn du diesen schritt wagst, wirst du sehr schnell feststellen, dass du linux auf deinem apple nicht wirklich brauchst. für applerechner benötigst du eine spezielle linux- version. so etwas gibt es bei suse, mandrake und debian. sollte ich jetzt noch welche vergessen haben macht das aber auch nichts. mein rat: hol es dir

    gruß dirk :)
     
  9. sanamiguel

    sanamiguel Kaffeetasse

    1.524
    0
    15.08.2002
    Zum PB kann ich nicht soviel sagen (schreiben), da ich ein IBook (sowie ein PC 2400+) mein Eigen nenne.
    Wenn Du die absolute Rechenpower haben willst: es gibt ganz neue Books von IBM (mit dem neuen mobilen Intel Chip). Wenn Du das, meiner Meinung nach, bessere Betriebssystem haben willst, tja - rate mal ... ;)
    Für Test's innerhalb der mac-familie: suche doch mal auf den Internetseiten von ct (?), macwelt, macup, etc.
    Wenn Du Test's zwischen PC und Mac suchst, eigentlich dumm gelaufen, da dort eigentlich immer eines übervorteilt wird. Du solltest Dir vor dem Kauf darüber im Klaren sein, was Du mit dem Book konkret machen möchtest, dann kann man Dir hier mit Sicherheit auch ein bißchen helfen.

    Mit vielen Grüßen
    Michael
     
  10. Winn

    Winn MacUser Mitglied

    423
    0
    07.11.2002
    Thema Geschwindigkeit aus eigenen Erfahrungen

    Thema Geschwindigkeit aus eigenen Erfahrungen:

    Glücklicherweise besitze ich einen P3 667MHz und einen G4 667MHz wo ein direkter Vergleich möglich ist. Eigene Benchmarks die nur auf Gleitkomma Arithmetik abzielten waren im Verhältnis von 1:2 "für" den Mac !! Dabei ließ ich die Applikationen von Metroworks Codewarrior im "Best Optimized" compilieren. Wobei ich hier erwähnen möchte das Metroworks über Ecken von Motorola besitzt wird, also Metroworks alias Motorola über die "genaue" Registerkenntnisse besitzt, über die Intel CPU allerdings wohl eher nicht, einen Vergleich mit dem Intel Compiler v7 hab ich nicht (gemacht).

    Regards Winn
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - 2GHz Notebook oder
  1. Drogist
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    324
    DoroS
    25.06.2016
  2. Kiteaunt
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    644
    Kiteaunt
    23.07.2015
  3. raumbenn
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.341
    Thomas76
    27.06.2012
  4. jogi.ka
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    600
    performa
    13.12.2006
  5. lordus13
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.513
    lordus13
    28.09.2005

Diese Seite empfehlen